Meine Filiale

Der Raum, in dem alles geschah

Aufzeichnungen des ehemaligen Sicherheitsberaters im Weißen Haus

John Bolton

(8)
eBook
eBook
Fr. 20.00
Fr. 20.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 36.90

Accordion öffnen
  • Der Raum, in dem alles geschah

    Das Neue Berlin

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 36.90

    Das Neue Berlin

eBook (ePUB)

Fr. 20.00

Accordion öffnen

Beschreibung

John Bolton diente 519 Tage als Sicherheitsberater unter Donald Trump, zumeist "in dem Raum, in dem alles geschah". Mit beinahe täglichen Treffen zählte er zu den engsten Vertrauten des US-Präsidenten. Doch was er da sah, überraschte ihn. Er musste erfahren, dass es Trump gar nicht um das Wohl der Nation geht, sondern immer nur um Selbstinszenierung und darum, mit allen Mitteln wiedergewählt zu werden.
In seinem Buch berichtet Bolton aus erster Hand über Trumps Verfehlungen, seine rechtswidrigen Aussagen und Handlungen. Der ehemalige Nationale Sicherheitsberater des Präsidenten verfügt über exklusives Detailwissen und Insiderinformationen bezüglich der Machenschaften des mächtigsten Mannes der Welt.
So beantwortet Bolton die Frage, inwieweit Trump manipulativ auf die Regierung von Kanzlerin Merkel einwirkt, und deckt zahlreiche streng geheime Informationen über Trumps Verwicklung in unzulässige Ermittlungen des Justizministeriums auf. Er verrät pikanteste Details aus dessen Verbindungen in die Unruheherde der Welt, beispielsweise Russland, Nordkorea und Syrien, und äussert sich detailliert zur Ukraine-Affäre. Er zeigt, wie Trump mit Hilfe des ukrainischen Präsidenten seine Gegner zu denunzieren versuchte.
Bolton enthüllt Trumps erschreckende Inkompetenz in aussenpolitischen und Verfassungsfragen: Der Präsident bietet Diktatoren seine persönlichen Dienste an, lobt die chinesischen Internierungslager und überlegt laut, mehr als zwei Wahlperioden zu regieren. Er weiss nicht, dass Grossbritannien über Atomwaffen verfügt und dass Finnland nicht zu Russland gehört. Ja, er überlegt, aus der NATO auszusteigen und in Venezuela einzumarschieren.
Diese Dokumentation aus dem innersten Kreis der Macht rechtfertigt ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump - weshalb das Weisse Haus seine Veröffentlichung mit allen Mitteln zu verhindern suchte.

John R. Bolton, geboren 1948, ist ein US-amerikanischer Politiker und Diplomat. Er war bereits für die Regierungen von Ronald Reagan und George Bush senior tätig sowie als Staatssekretär für Rüstungskontrolle und Internationale Sicherheit unter George W. Bush. Von 2005 bis 2006 war er Botschafter der USA für die Vereinten Nationen. Er diente als Nationaler Sicherheitsberater für US-Präsident Donald Trump von April 2018 bis zu seinem Rücktritt im September 2019. Bolton gilt als Experte für internationale Fragen und war in Regierungskreisen von jeher bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Mit seinen Erinnerungen aus dem Weissen Haus legt er einen detailreichen und hochexplosiven Insiderbericht aus seiner Zeit als enger Mitarbeiter Donald Trumps vor.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 640 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.08.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783360501769
Verlag Das Neue Berlin
Dateigröße 2944 KB
Verkaufsrang 1604

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Sehr spannend und informativ!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.09.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Natürlich möchte jeder wissen, wie es wirklich bei Trump hinter den Kulissen zugeht. Und auch wenn die Bücher über Trump gerade aus dem Boden zu sprießen scheinen, finde ich, dass dieses Buch etwas Besonderes ist. Ich war wirklich sehr beeindruckt von den nahezu minutiösen Schilderungen der Ereignisse. John Bolton scheint entwed... Natürlich möchte jeder wissen, wie es wirklich bei Trump hinter den Kulissen zugeht. Und auch wenn die Bücher über Trump gerade aus dem Boden zu sprießen scheinen, finde ich, dass dieses Buch etwas Besonderes ist. Ich war wirklich sehr beeindruckt von den nahezu minutiösen Schilderungen der Ereignisse. John Bolton scheint entweder sehr organisiert zu sein oder von Beginn an geplant zu haben, dieses Buch zu schreiben. Ich bin wirklich sprachlos und gleichzeitig absolut begeistert! Sehr interessant und überaus spannend!

Da bleibt einem die Spucke weg
von einer Kundin/einem Kunden aus Forchheim am 24.09.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

... bei so viel Inkompetenz und Narzissmus! Es lohnt sich wirklich, dieses Buch bis zum Ende zu lesen. John Bolton mag nicht jedem sympathisch sein, aber als Quelle zu Donald Trump ist er unschätzbar wertvoll. Er war nun mal einer seiner engsten Berater und hat genau hingesehen und vor allem -gehört. Sein Fazit und auch meines: ... ... bei so viel Inkompetenz und Narzissmus! Es lohnt sich wirklich, dieses Buch bis zum Ende zu lesen. John Bolton mag nicht jedem sympathisch sein, aber als Quelle zu Donald Trump ist er unschätzbar wertvoll. Er war nun mal einer seiner engsten Berater und hat genau hingesehen und vor allem -gehört. Sein Fazit und auch meines: Dieser Mann dürfte nicht Präsident sein! Unbedingte Leseempfehlung, gerade jetzt vor den Wahlen in den USA!

Spannende Einblicke
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 22.09.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Trumps ehemaliger Sicherheitsberater, John Bolton, hat sich genau gemerkt, was er mit Trump besprochen hat und was Trumps Haltung in wichtigen Fragen war. Er hat auch mitbekommen, wie wenig Trump eigentlich von Politik Ahnung hat und wie er sich willkürlich Themen herauspickt, die ihm wenigstens etwas sagen. Das Buch gibt inte... Trumps ehemaliger Sicherheitsberater, John Bolton, hat sich genau gemerkt, was er mit Trump besprochen hat und was Trumps Haltung in wichtigen Fragen war. Er hat auch mitbekommen, wie wenig Trump eigentlich von Politik Ahnung hat und wie er sich willkürlich Themen herauspickt, die ihm wenigstens etwas sagen. Das Buch gibt interessante Einblicke in den Ablauf und die politischen Prozesse auf höchster Ebene. Man erfährt viel über die Denk- und Arbeitsweise Trumps wie über die der anderen amerikanischen Spitzenpolitiker. Es geht dabei sehr in die Tiefe und man lernt viel über amerikanische Außenpolitik und ihren Blick auf die Welt. Aufregend!


  • Artikelbild-0