Meine Filiale

Lockdown

Wie Corona die Schweiz zum Stillstand brachte – Schicksale, Heldinnen und ein Bundesrat im Krisenmodus

Recherchedesk Tamedia

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 35.90
Fr. 35.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 35.90

Accordion öffnen
  • Lockdown

    Wörterseh

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 35.90

    Wörterseh

eBook

ab Fr. 28.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Im Frühjahr 2020 begleiteten 14 renommierte Investigativjournalistinnen und -journalisten besonders exponierte Menschen durch die Coronakrise. Unter anderen unseren Gesundheitsminister Alain Berset, den Epidemiologen Marcel Salathé, eine Spitalapothekerin, drei Geschwister, die innert weniger Tage beide Eltern an Covid-19 verloren, eine Pflegefachfrau, die in einem Altersheim Verstorbene einsargen musste, eine Notfallärztin, die während der Krise Tagebuch führte, aber auch Infizierte – unter ihnen ein Tessiner Gemeindepräsident. In ihrem Buch »Lockdown« lassen die Schreibenden all diese Menschen erzählen, in welchen Gefühlsstrudel sie das Coronavirus Tag für Tag gerissen hat. Die Aufzeichnungen verweben sie mit vertraulichen Protokollen von über 50 Krisensitzungen in Bundesbern. So ist – innert kürzester Zeit – ein packendes und berührendes Buch entstanden, das einen neuen Blick auf etwas wirft, das achteinhalb Millionen Menschen in der Schweiz hautnah miterlebt haben: Ausnahmezustand. Monatelang. Und auch wenn die wenigsten von ihnen tatsächlich an Corona erkrankten: Jede und jeder hat die Pandemie am eigenen Leib gespürt. Die 14 Journalistinnen und Journalisten wollten das bis dahin Unvorstellbare festhalten, es wurde aber mehr. Sie haben ein ebenso differenziertes wie facettenreiches Bild einer Zeit geschaffen, die uns für immer in Erinnerung bleiben wird.

Die 14 Autorinnen und Autoren dieses Buches, von denen die meisten beim Recherchedesk der Tamedia arbeiten, sind:

- Bernhard Odehnal
- Thomas Knellwolf
- Simone Rau
- Titus Plattner
- Fabian Muhieddine
- Susanne Anderegg
- Sylvain Besson
- Catherine Boss
- Dominique Botti
- Christian Brönnimann
- Yann Cherix
- Roland Gamp
- Kurt Pelda
- Oliver Zihlmann

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 19.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03763-123-2
Verlag Wörterseh
Maße (L/B/H) 21.5/13.6/3.2 cm
Gewicht 404 g
Verkaufsrang 4278

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Kein Thriller ist spannender als die Realität
von einer Kundin/einem Kunden aus Schönebeck am 18.10.2020

Das Jahr 2020 - wie dick wird dieses Jahr wohl in ein Geschichtsbuch eingehen. Es ist schon jetzt im Oktober erstaunlich, was in den letzten 10 Monaten passiert ist- und das Weltweit! Das wohl bewegenste Thema der Geschichte 2020 wird die Corona Pandemie sein, an die sich auch noch Jahre später jeder detailgetreu erinnern ... Das Jahr 2020 - wie dick wird dieses Jahr wohl in ein Geschichtsbuch eingehen. Es ist schon jetzt im Oktober erstaunlich, was in den letzten 10 Monaten passiert ist- und das Weltweit! Das wohl bewegenste Thema der Geschichte 2020 wird die Corona Pandemie sein, an die sich auch noch Jahre später jeder detailgetreu erinnern wird. Einige Tage werden unvergessen bleiben. Manche Entscheidungen und Erlebnisse dürften prägend gewesen sein Noch im Januar wirkte alles weit weg und erschien nur als Randnotiz in der Zeitung. Doch unbemerkt kam die Gefahr näher und sollte im März alles verändern. Einen sehr detaillierten Ablauf schildert nun dieses Buch aus der Schweiz. Es war für mich sehr spannenden zu verfolgen, wie unser Nachbarland diese Kriese bewerkstelligte und welche Schlüsse aus Entscheidungen gezogen wurden. Natürlich ist es auch sehr ergreifend, Corona Schicksale zu verfolgen und zu sehen, dass sie auch nach Monaten mit den Folgen zu kämpfen haben. Sowohl Gesundheitlich als auch Wirtschaftlich! Ich habe dieses Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen, weil ich es einfach nicht mehr aus den Händen legen konnte. Es liest sich wie ein spannender Thriller, doch leider beschreibt er die Realität detailgetreu. Auch die bisher gezogene Bilanz war sehr interessant. Nun ist es natürlich wichtig, dass wir die gewonnenen Erkenntnisse bestmöglich umsetzten, denn die zweite Welle scheint direkt vor der Tür zu stehen. Mein Fazit: Ein sehr bewegendes, mitreißendes Buch, welches die letzten Monate schildert und zusammenfügt. Einige Dinge wusste ich noch nicht und konnte diese hier sehr intensiv nachlesen. Erlebtes ließ Gänsehaut entstehen und Bilder erneut vor den inneren Augen auferstehen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

interessanter Lesestoff
von einer Kundin/einem Kunden aus Erfurt am 30.09.2020

Man kann es langsam nicht mehr hören - Corona hier - Beschränkungen/Massnahmen da... Wir bekommen quasi nur mit (wenn wir nicht selbst direkt bzw. in direkt betroffen sind), was die Medien uns wissen lassen. Natürlich schaut man sich die Medienkonferenz via Livestream an - aber man weiss gar nicht, was hinter den Kulissen abläuf... Man kann es langsam nicht mehr hören - Corona hier - Beschränkungen/Massnahmen da... Wir bekommen quasi nur mit (wenn wir nicht selbst direkt bzw. in direkt betroffen sind), was die Medien uns wissen lassen. Natürlich schaut man sich die Medienkonferenz via Livestream an - aber man weiss gar nicht, was hinter den Kulissen abläuft. Dieses Buch schafft Abhilfe. Vierzehn Investigativjournalisten begleiteten im Frühjahr 2020 diverse Personen durch bzw. während der Coronakrise - darunter unseren Gesundheitsminister Alain Berset. . Diese Chronologie zeigt auf, dass diese Krise doch schon viel eher als uns bewusst ist begonnen hat. Mir persönlich wurde in diesem Buch aufgezeigt, dass ich mit meiner Meinung und meiner Einschätzung der Dinge, gar nicht mal so falsch lag. Ich muss auch sagen, dass mir unser Gesundheitsminister durch dieses Buch noch sympathischer geworden ist - wenn ich ihn im TV sehe warte ich schon beinahe darauf, dass er anfängt zu singen "...Bleiben Sie zu hause...". Aber auch andere Menschen kommen in diesem Buch zu Wort, auch ihre - teilweise traurige, erschütternde - Geschichte wird erzählt. Ich für meinen Teil kann von Glück reden, ich kenne keine Person im engen bzw. persönlichen Umfeld, welche sich mit Covid-19 angesteckt hat. Vielleicht haben mich deshalb diese Geschichten so erschüttert und doch teilweise auch mitgenommen. Das Buch kann ich jedem nur wärmstens ans Herz legen, der wissen will, wie die Dinge vor und während dem Lockdown im Frühling 2020 hier in der Schweiz gelaufen sind. Denn Homeoffice, Homeschooling und leergekaufte Regale werde ich sicher nicht mehr vergessen!

Fundiert recherchiert
von i-heart-books am 27.09.2020

Ich verstehs, das Thema Corona und Lockdown hängt vielen inzwischen zum Hals heraus. Es beherrscht unseren Alltag, keine 24 Stunden ohne. Und eigentlich war das Buch auch nicht auf meinem Radar. Ich hab es geschenkt bekommen und muss sagen, dass es sich hier um eine differenzierte Chronik handelt, die halt eben nicht nur grosse ... Ich verstehs, das Thema Corona und Lockdown hängt vielen inzwischen zum Hals heraus. Es beherrscht unseren Alltag, keine 24 Stunden ohne. Und eigentlich war das Buch auch nicht auf meinem Radar. Ich hab es geschenkt bekommen und muss sagen, dass es sich hier um eine differenzierte Chronik handelt, die halt eben nicht nur grosse Namen betrifft, sondern auch Betroffene (Erkrankte, im Gesundheitswesen Arbeitende...) porträtiert und die Zeit, die wohl nie in Vergessenheit geraten wird. 14 Investigativjournalisten - und journalistinnen haben eine spannende Sammlung geschaffen, die sich lohnt zu lesen.

  • Artikelbild-0