Sommerleuchten am See

Sarah Morgan

(15)
eBook
eBook
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Sommerleuchten am See

    HarperCollins

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    HarperCollins

eBook (ePUB)

Fr. 15.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 17.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Einfühlsam, warmherzig, romantisch ¿ ein Roman wie ein Spaziergang mit der besten Freundin

Von Kindesbeinen an waren Becca und Clare beste Freundinnen. Doch kurz vor Beccas Tod hatten sie Streit, und Clare konnte sich nicht versöhnen. Für sie ist es trotzdem keine Frage, dass Beccas Mann Jack und ihre Kinder wie jedes Jahr den Sommer bei ihr und ihrer Familie am malerischen See im Lake District verbringen. Auch wenn Jack eine neue Frau mitbringt - was ihr, aber besonders der ältesten Tochter Izzy zu schaffen macht. Und dennoch scheint diese Flora genau der richtige Mensch zu sein, der da ist, als dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit ans Licht kommen.

»Eine glänzende Geschichte über Akzeptanz und Liebe.« Woman's Weekly

»Die lebendigen Figuren ziehen einen sofort in die Geschichte.« Woman & Home

»Wieder einmal stellt Morgan ihr einzigartiges Talent unter Beweis. Sie beschreibt echte Beziehungen: die Freude, den Schmerz, die Hilflosigkeit und die bedingungslose Liebe einer Familie.« Read All The Romance

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.03.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783749950546
Verlag HarperCollins
Originaltitel Family for Beginners
Dateigröße 2321 KB
Übersetzer Judith Heisig
Verkaufsrang 3468

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
11
4
0
0
0

Tolles Buch
von U. Pflanz am 14.06.2021

Ein Jahr nachdem Jacks Frau starb, lernt er Flora kennen und wagt den Schritt zurück ins Leben. Allerdings hat Flora es nicht leicht, denn Jacks Töchter leiden noch sehr am Verlust ihrer Mutter. Vor allem Izzy und daher tut sie sich sehr schwer sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass es eine andere Frau an der Seite ihres Vaters ... Ein Jahr nachdem Jacks Frau starb, lernt er Flora kennen und wagt den Schritt zurück ins Leben. Allerdings hat Flora es nicht leicht, denn Jacks Töchter leiden noch sehr am Verlust ihrer Mutter. Vor allem Izzy und daher tut sie sich sehr schwer sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass es eine andere Frau an der Seite ihres Vaters geben soll. Bei dem traditionellen gemeinsamen Urlaub bei der besten Freundin der verstorbenen Becca, kommen dunkle Geheimnisse ans Licht, die die Familie auf eine Probe stellt. Ich hatte einen leichten, fluffigen Sommerroman erwartet und bekam deutlich mehr. Die Autorin hat hiermit wieder bewiesen dass sie weiß wie man den Leser packen kann. Gekonnt wurden ernste Themen, wie Trauerbewältigung, Verlust, Vergebung, usw mit so viel Feingefühl und der nötigen Tiefe eingearbeitet. Und trotzdem blieb sie ihrer lockeren Art treu. Dies hat mir sehr gut gefallen, wie sie dies verknüpft hat. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und man kann sie im Laufe der Geschichte immer besser verstehen. Die verschiedenen Emotionen wurden sehr gut auf mich übertragen. Es ging mir zum Teil wirklich sehr ans Herz. Die Kapitel werden aus verschiedenen Sichten erzählt. Vor allem aus Floras und auch Izzys Sicht. Man lernt die beiden dadurch besser kennen und verstehen. Ich fand es so schön wie die beiden sich langsam annähern. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen. So viele verschiedene Emotionen und dann diese Entwicklung. Auch mich regte die Autorin zum Nachdenken an. Da ich finde dass dies eines ihrer stärksten Bücher ist, gibt es eine Leseempfehlung und volle 5 von 5 Sterne

Mehr als eine Liebesgeschichte
von Leseratte-Y am 05.06.2021

Becca und Claire sind Freundinnen seit Kindestagen. Plötzlich ist Becca tot. Ihre Familie und auch Claire müssen versuchen damit umzugehen. Doch wie das am Besten schaffen? Claire hatte sich zuletzt mit ihr gestritten – hat Dinge erfahren, die sie lieber nicht wüsste. Jack, ihr Mann, ist froh, dass sich seine Tochter Izzy um die... Becca und Claire sind Freundinnen seit Kindestagen. Plötzlich ist Becca tot. Ihre Familie und auch Claire müssen versuchen damit umzugehen. Doch wie das am Besten schaffen? Claire hatte sich zuletzt mit ihr gestritten – hat Dinge erfahren, die sie lieber nicht wüsste. Jack, ihr Mann, ist froh, dass sich seine Tochter Izzy um die jüngere Schwester Molly und den Haushalt kümmert … doch was bewegt seine Tochter dies zu tun? Ist es tatsächlich nur die Fürsorge? Was beschäftigt sie wirklich? Als Jack Flora kennenlernt und diese mit den Kindern bekannt macht, erkennt Flora schnell, dass da noch etwas anderes ist … doch was? Und welches Geheimnis umgibt die doch immer so perfekt dargestellte Becca? Kann Flora einen Weg in Jacks Familie und zu seinen Freunden finden? Wer am Anfang glaubt, dass es einfach nur eine Liebesgeschichte ist, stellt schnell fest, dass es um viel mehr geht. Es geht um Liebe, Freundschaft, Trauer und ihre Bewältigung und um Familie … und das nicht nur aus Sicht der Erwachsenen sondern auch der Kinder. Dies ist Sarah Morgan super gelungen. Das Buch ist spannend und stimmt gleichzeitig nachdenklich – einfach mal bestimmte Dinge aus verschiedenen Blinkwinkeln zu betrachten. Mich hat die Autorin mit „Sommerleuchten am See“ von Anfang an abgeholt, gefesselt – es war mehr wie einfach nur gute Unterhaltung.

>>Was, wenn man nicht weiß, was das Richtige ist?<<
von Lotti's Bücherwelt am 27.05.2021

>>Was, wenn man nicht weiß, was das Richtige ist?<< Becca und Clare waren seit Schulzeiten beste Freundinnen. Auch die Distanz zwischen zwei Kontinenten hatte nichts daran geändert. Doch kurz bevor Becca plötzlich und unerwartet starb, hatten die Beiden Streit, den sie nicht mehr bereinigen konnten. Als Beccas Mann Jack und ... >>Was, wenn man nicht weiß, was das Richtige ist?<< Becca und Clare waren seit Schulzeiten beste Freundinnen. Auch die Distanz zwischen zwei Kontinenten hatte nichts daran geändert. Doch kurz bevor Becca plötzlich und unerwartet starb, hatten die Beiden Streit, den sie nicht mehr bereinigen konnten. Als Beccas Mann Jack und die beiden Kinder -wie jedes Jahr- die Sommerferien am Lake District verbringen, behält Clare den Streit und Clares Geheimnis für sich. Unter anderem auch, weil Jack nicht ganz ein Jahr nach Beccas Tod eine neue Frau mit nach England bringt, was besonders der älteren Tochter Izzy missfällt. Izzy hat Flora von Anfang an den Krieg erklärt und ist alles andere als begeistert, die Neue im Familienurlaub dabeizuhaben. Flora ist das genaue Gegenteil von Becca und damit unwissentlich genau die richtige Person, als es drum geht, die aufkommenden dunklen Geheimnisse der Vergangenheit richtig einzuordnen und aufzuarbeiten. . . „Sommerleuchten Am See“ ist ein wunderbar tiefgründiger StandAlone von Sarah Morgan Die Charaktere sind wieder fantastisch gezeichnet. Sie schafft es immer wieder, alles in einen perfekten Kontext zu bringen - und das in einem flüssig zu lesenden Schreibstil und in einer sehr unterhaltsamen Erzählweise. Flora hat ein großes, gütiges Herz, aber sie musste ihr Leben lang hart um Beziehungen kämpfen, sowohl bei ihrer Tante, bei der sie nach dem Tod ihrer Mutter aufgewachsen ist, als auch bei ihren Freundinnen. Nur bei Jack kann sie immer sie selbst sein. Jack ist ein verwitweter Single-Vater, der verzweifelt versucht, bei seinen beiden Töchtern Izzy und Molly das Richtige zu tun. Izzy plagen schwere Schuldgefühle, denn sie hat kurz vor dem Tod ihrer Mutter was herausgefunden, was ihr schwer zusetzt. Nun kämpft sie verzweifelt um ihren Platz in der Familie. Fazit: Ich konnte mich so gut in die unterschiedlichen Gefühle aller Beteiligten einfühlen! Eine wunderbare, emotionale und auch dramatische Geschichte rund um das Thema Familie, Freundschaft, Liebe, Trauerbewältigung, Akzeptanz und Hoffnung auf Zukunft


  • Artikelbild-0