Meine Filiale

Chienbäse

Kriminalroman

Ina Haller

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Chienbäse

    Emons Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Emons Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein süffiger Kriminalroman um eine alte Schweizer Tradition.

Beim traditionellen Chienbäse-Umzug in Liestal sinkt ein Mann leblos zu Boden, die Flammen seines Besens erfassen beinahe das Publikum. Kein Unfall, wie sich schon bald herausstellt, sondern der Auftakt einer ganzen Reihe von Verbrechen. Einige Tage später verunglückt der Vater von Samanthas Freund Joel. Sein Auto wurde manipuliert – und die Polizei hält Joel für den Täter. Als er kurz darauf spurlos verschwindet, scheint sich dieser Verdacht zu erhärten. Nur Samantha ist von der Unschuld ihres Freundes überzeugt und begibt sich auf eine lebensgefährliche Suche nach ihm.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 26.01.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7408-1123-5
Reihe Samantha-Reihe
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20.5/13.7/2.2 cm
Gewicht 316 g
Verkaufsrang 4787

Buchhändler-Empfehlungen

Schweizer Krimi

Nina Gräub, Buchhandlung Frauenfeld

Wenn wir so nicht „Fasnachtluft“ schnuppern können, erleben wir dafür in diesem Krimi die Fasnacht und ihre Bräuche hautnah. Gleich zu beginn nimmt die Autorin uns mit an den Chienbäse Umzug in Liestal. Dort beginnt der erste Mord. Es ist bereits das dritte Buch aus der Serie mit der Protagonistin Samantha. Von Seite zu Seite wird es immer spannender und irgendwann weiss man einfach nicht mehr wem man trauen kann und wem nicht. Immer wieder kommt man auf die falsche Fährte….

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
15
1
0
0
0

Tödlicher Umzug
von Martin Schult aus Borken am 28.03.2021

Samantha ist schon ganz aufgeregt, da sie bald Besuch von ihrer Leiblichen Schwester aus Indien erhält. Ranjana will zum ersten Mal das Leben ihrer Schwester in der Schweiz kennenlernen. Es geschieht aber in Samanthas Umfeld ein rätselhafter Mord. Opfer ist ein guter Bekannter vom Vater ihres Freundes Joel. Niemand kann sich die... Samantha ist schon ganz aufgeregt, da sie bald Besuch von ihrer Leiblichen Schwester aus Indien erhält. Ranjana will zum ersten Mal das Leben ihrer Schwester in der Schweiz kennenlernen. Es geschieht aber in Samanthas Umfeld ein rätselhafter Mord. Opfer ist ein guter Bekannter vom Vater ihres Freundes Joel. Niemand kann sich die scheinbar sinnlose Tat erklären und die Verwunderung wird noch größer als ein Tag später die Leiche eines Arztes gefunden wird, aus dessen Wohnung das Opfer während des Chienbäse-Umzugs erschossen wurde. Als weitere auffällige Situation im Umfeld der Familie geschehen, gerät Samanthas Freund Joel in den Fokus der Ermittler. Kann er für die Taten verantwortlich sein? Der Verdacht erhärtet sich, als er auch noch spurlos verschwindet... "Chienbäse" ist mittlerweile der dritte Band um die sympathische und aufgeweckte Samantha. Die Autorin Ina Haller konnte mich schon mit vielen ihrer Kriminalromanen begeistern, so dass ich mit viel Vorfreude und einer hohen Erwartungshaltung in das neue Abenteuer der Hauptprotagonistin gestartet bin. Nach wenigen Seiten hatte mich Ina Haller mit ihrem temperamentvollen und sehr gut zu lesenden Schreibstil bereits wieder in die Schweiz entführt und es fiel mir zunehmend schwerer, das Buch aus der Hand zu legen. Der Spannungsbogen wird klassisch über den rätselhaften Mord beim Chienbäse-Umzug aufgebaut und über die ereignisreichen und fesselnden Ermittlungsarbeiten auf einem hohen Niveau gehalten. Den besonderen Charme verleiht die Autorin der raffiniert konzipierten Geschichte mit einem wohldosierten und zugleich informativen Lokalkolorit, der die Atmosphäre der Schweizerischen Kulisse authentisch einfängt. Insgesamt ist "Chienbäse" für mich die gelungene Fortsetzung einer sympathischen Krimi-Reihe, die mit interessant charakterisierten Protagonisten, einer clever ausgeklügelten Geschichte und dem Erzähltalent der Autorin überzeugt. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen.

Spannend bis zum Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Lupfig am 09.03.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wie immer war die Geschichte spannend bis zum Ende. Es fällt mit jeweils schwer, das Buch auf die Seite zu legen. Da die Spannung zu gross ist, wie es weiter geht.

toller 3.Fall der Samantha-Krimireihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 07.03.2021

Klapptext: Ein süffiger Kriminalroman um eine alte Schweizer Tradition. Beim traditionellen Chienbäse-Umzug in Liestal sinkt ein Mann leblos zu Boden, die Flammen seines Besens erfassen beinahe das Publikum. Kein Unfall, wie sich schon bald herausstellt, sondern der Auftakt einer ganzen Reihe von Verbrechen. Einige Tage späte... Klapptext: Ein süffiger Kriminalroman um eine alte Schweizer Tradition. Beim traditionellen Chienbäse-Umzug in Liestal sinkt ein Mann leblos zu Boden, die Flammen seines Besens erfassen beinahe das Publikum. Kein Unfall, wie sich schon bald herausstellt, sondern der Auftakt einer ganzen Reihe von Verbrechen. Einige Tage später verunglückt der Vater von Samanthas Freund Joel. Sein Auto wurde manipuliert – und die Polizei hält Joel für den Täter. Als er kurz darauf spurlos verschwindet, scheint sich dieser Verdacht zu erhärten. Nur Samantha ist von der Unschuld ihres Freundes überzeugt und begibt sich auf eine lebensgefährliche Suche nach ihm. Meine Meinung: Dies ist der 3.Fall der Samantha-Krimireihe von Ina Haller.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.Ich kannte die Vorgänger schon und war total begeistert.Deshalb hatte ich auch große Erwartungen an diese Lektüre.Und ich muss sagen auch diesmal hat mich die Autorin sofort in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Ich freute mich Samantha und ihren Freund Joel wieder zu treffen.Natürlich begleitete ich Samantha wieder bei ihren Ermittlungen und erlebte dabei viele aufregende Momente. Die Protagonisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Samantha und habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Personen waren interessant. Die Autorin hat eine sehr anspannende Atmosphäre geschaffen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die packende und lebendige Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab so viele spannende und fesselnde Ereignisse und ich durfte hautnah dabei sein.Samantha hatte es wirklich nicht leicht bei ihren Ermittlungen.Ich habe einfach nur mitgefiebert,mitgelitten und mitgefühlt.Was den Täter anbelangt wurde ich immer wieder auf eine falsche Spur geführt.Und so habe ich bis zum Schluss mitgerätselt wer es denn nun sein könnte.Die Spannung blieb durchweg erhalten.Auch habe ich viele Informationen über den Chienbasen-Umzug erhalten.Das hat mir sehr gut gefallen.Fasziniert haben mich auch die tollen Landschaftsbeschreibungen.Am liebsten hätte ich gleich meine Koffer gepackt und wäre in die Schweiz gefahren.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Den Abschluss fand ich sehr gelungen und ich konnte alles sehr gut nachvollziehen. Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte. Wieder einmal hatte ich tolle und spannende Stunden mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.Ich freue mich schon auf einen weiteren Fall.


  • Artikelbild-0