Von La Strada bis The Hours - Leidende und souveräne Frauen im Spielfilm

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 27.90
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint demnächst,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Erscheint demnächst
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung


Weiblichkeit im Film hat viele Facetten: Starlets und Diven, eigensinnige, tapfere und souveräne Frauenfiguren. Im Kino ist mehr zu erleben als die einfache Formel vom männlichen Blick erwarten lässt. Das Buch zeichnet in 29 psychoanalytischen Interpretationen nach, wie die Inszenierung der Frau im Film auf Zuschauerinnen und Zuschauer wirkt.


Andreas Hamburger, Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych., Professor für Klinische IPU Berlin, Germanist, Psychologe, Psychoanalytiker (DPG), Lehranalytiker und Supervisor (DGPT), Mitglied der Münchner Arbeitsgruppe Film und Psychoanalyse seit 2007, zahlreiche Publikationen unter Anderem zum Thema Film und Psychoanalyse

Vivian Pramataroff-Hamburger, Dr. med., Praxis für Gynäkologie und Psychotherapie in München, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG) und der International Society for Psychosomatic Obstetrics and Gynecology (ISPOG), Mitglied der Münchner Arbeitsgruppe Film und Psychoanalyse seit 2007, zahlreiche Publikationen zum Thema Film und Psychoanalyse

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Vivian Pramataroff-Hamburger, Andreas Hamburger
Seitenzahl 409
Erscheinungsdatum 29.09.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-662-62680-1
Verlag Springer Berlin
Maße (L/B) 24/16.8 cm
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen, farbige Illustrationen
Auflage 1. Auflage 2021

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • I. "We are all of us stars, and we deserve to twinkle." Selbstinszenierungen als Objekt der Begierde.-II. Starke Gefühle. Frauen als beharrliche Subjekte.- III. Mütter und Töchter.- IV. Frauenleiden. Krankheit und Geheimnis im Film.- V. Strippenzieherinnen. Wenn Frauen das Geschehen lenken.-VI. Revolte gegen die Kamera. Der Aufstand gegen den „männlichen Blick“.- VII. Artefakte und phantasierte Frauen.- VIII. Selbstermächtigung und Identität.