Meine Filiale

Rieslingmord

Ein Elwenfels-Krimi

Elwenfels Band 3

Britta Habekost, Christian Habekost

(18)
eBook
eBook
Fr. 12.00
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Rieslingmord

    Piper

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Piper

eBook (ePUB)

Fr. 12.00

Accordion öffnen
  • Rieslingmord

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 12.00

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Wein verändert die Wahrnehmung - und führt manchmal zur Erleuchtung.
Privatermittler Carlos Herb muss vor der Mafia aus Hamburg fliehen und kennt nur einen Ort, an dem er Zuflucht finden kann: Elwenfels in der Pfalz. Dort trifft er auf eine Gruppe spiritueller Aussteiger, die das kleine Dorf im Pfälzerwald auserkoren haben, um hier Erleuchtung zu finden. Zwischen Yogamatten und Räucherstäbchen kommt es allerdings zu einem Mord! Alles sieht nach einem Unfall aus, doch schnell kommen Carlos Herb Zweifel. Sind die spirituell gesinnten Besucher wirklich so harmlos, wie sie tun? Oder verbirgt sich unter der friedlichen Oberfläche eine grausame Lüge, die die Elwenfelser Dorfgemeinschaft zu entzweien droht?
Alle Bücher der Elwenfels-Reihe:
Band 1: Rebenopfer
Band 2: Winzerfluch
Band 3: Rieslingmord
Band 4: Weingartengrab (erscheint im Mai 2021)
Alle Bände sind unabhängig voneinander lesbar.

Sie: studierte Geisteswissenschaften und schreibt kunsthistorische Thriller und Kriminalromane.
Er: beherrscht und streichelt als Mundart-Kabarettist die Zwerchfelle von dialektisch interessierten Menschen.
Zusammen: lebt das kreative Ehepaar an der Weinstrasse und ist einander und der Pfalz in Liebe verfallen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783492998130
Verlag Piper
Dateigröße 6948 KB

Weitere Bände von Elwenfels

  • Rebenopfer Rebenopfer Britta Habekost Band 1
    • Rebenopfer
    • von Britta Habekost
    • (21)
    • eBook
    • Fr. 13.00
  • Winzerfluch Winzerfluch Britta Habekost Band 2
    • Winzerfluch
    • von Britta Habekost
    • (18)
    • eBook
    • Fr. 13.00
  • Rieslingmord Rieslingmord Britta Habekost Band 3
    • Rieslingmord
    • von Britta Habekost
    • (18)
    • eBook
    • Fr. 12.00
  • Weingartengrab Weingartengrab Britta Habekost Band 4
    • Weingartengrab
    • von Britta Habekost
    • eBook
    • Fr. 12.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
16
2
0
0
0

Meisterhafter 3. Band!
von jam am 13.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Habt ihr eigentlisch gewusst, dass des „OM“ ursprünglich e pfälzisches Wort is?“, flüsterte der Doktor in die Runde. „ ‚Om‘ Saschmdag, om Sunndag is es in Elwenfels om schönste.“ „ Seite 79 Aber eigentlisch is es immer schön in Elwenfels, dem magischen Ort in der Palz, der irgendwie aus der Zeit gefallen scheint! Dort ist di... „Habt ihr eigentlisch gewusst, dass des „OM“ ursprünglich e pfälzisches Wort is?“, flüsterte der Doktor in die Runde. „ ‚Om‘ Saschmdag, om Sunndag is es in Elwenfels om schönste.“ „ Seite 79 Aber eigentlisch is es immer schön in Elwenfels, dem magischen Ort in der Palz, der irgendwie aus der Zeit gefallen scheint! Dort ist die Welt noch ein Stückchen weit in Ordnung, da gibt’s noch einen Bäcker, der sein Brot selbst bäckt, eine Unterwäscheverkäuferin, die nicht auf den Preis, sondern auf Qualität schaut und einen Pfarrer, der nach einer flammenden Rede laute Rockmusik hört. Auch ein paar sinnsuchende Yogis haben nun diesen versteckten Ort entdeckt, und so gibt’s auf einmal bunte Teebeutelchen, Buddhastatuen und unsere vertrauten Elwenfelser verbiegen sich wie a Brezn. Doch was auf den ersten Blick so ruhig und friedlich aussieht, hat es in sich! Dies ist der dritte Band der Elwenfels-Reihe, man kann ihn, so man unbedingt will, auch ohne die Vorgänger lesen. Ich würde es nicht empfehlen! Warum? Nach einer kurzen Einfindungsphase versteht man sicher auch als Neuankömmling die Dorfbewohner, aber man verpasst einfach eine Menge, wenn man nicht jedes Buch dieser Reihe verschlingt! Auch dieses Mal kommt der Privatermittler Carlos Herb aus Hamburg genau zur rechten Zeit in Elwenfels an, denn einer der Yogis stürzt von einem Felsen, und er hat mehr Verbindung zu diesem besonderen Ort als nur eine spirituelle. Obwohl Carlos das Wasser bis zum Halse steht, möchte er seinen Freunden beistehen! Britta und Christian Habekost haben es wieder meisterhaft geschafft, einen Spagat zwischen Regionalität, Humor, Nostalgik und Moderne hinzulegen! Wie jedes Mal wünsche ich mir nichts mehr, als für immer in Elwenfels bleiben zu dürfen, wo Woi ka Alkohol is sondern beinahe ein Zaubertrank. Wo man zusammenhält, trotz aller Traditionen offen für Neues ist und doch den Boden unter den Füssen behält! Der Fall selbst ist packend, aber nicht zu blutig, die wirkliche Spannung aber entsteht durch die Personen untereinander, Carlos Gefühle für eine Bewohnerin und eine ihm wohlgesonnene Ermittlerin und all die liebenswerten Charaktere. Und natürlich gibt es da noch Erwin auf seinem Traktor – was es mit ihm auf sich hat? Das lasse ich euch lieber selbst herausfinden! Fazit: Der meisterhafte 3. Band einer unglaublichen Reihe über ein magisches Dorf, voller Mystik, Tradition, neuen Einflüssen und Spannung! Ich kann es nicht erwarten, den nächsten zu lesen!

Unglaublich amüsante Pfälzer Lokalkrimi-Serie:)
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 12.04.2021

Ex-Polizist Carlos Herb ist auf der Flucht, vor der Mafia und vor seinen ehemaligen Kollegen. Es zieht ihn nach Elwenfels in der Pfalz einen kleinen verwunschenen Ort mitten im Wald. Doch dort ist auch eine Gruppe spiritueller Auswanderer gestrandet, auf der Suche nach Erleuchtung. Carlos erkennt seine Elwenfelser kaum wieder, d... Ex-Polizist Carlos Herb ist auf der Flucht, vor der Mafia und vor seinen ehemaligen Kollegen. Es zieht ihn nach Elwenfels in der Pfalz einen kleinen verwunschenen Ort mitten im Wald. Doch dort ist auch eine Gruppe spiritueller Auswanderer gestrandet, auf der Suche nach Erleuchtung. Carlos erkennt seine Elwenfelser kaum wieder, diese erscheinen ihm wie umprogrammiert, Yogi-Tee statt Riesling-Schorle, Yoga und Mediation für alle, geht das mit rechten Dingen zu? Doch dann fliegt einer der bunten Vögel von der Steilwand vor Herbs Füße! Unfall, Selbstmord oder hat da jemand nachgeholfen, Carlos ermittelt...! „Riesling-Mord“ ist schon der dritte Elwenfels-Krimi in Serie, aus der Feder des Pfälzer-Ehepaares Britta und Christian Habekost. Wie gut, dass ich diese amüsante Regional-Krimiserie im Rahmen einer Leserunde entdeckt habe:) ich liebe ja schräge Krimis und dieser ist genau mein Ding! Dabei komme ich einmal in eine mir ganz unbekannte Gegend, mit einem köstlichen Dialekt, der es in sich hat;). Dazu kommt natürlich reichlich Lokalkolorit, abstruse Szenen und eine ordentliche Portion Humor, einfach herrlich. Es ist zwar gar kein Problem die Vorgängerbände nicht zu kennen, jedoch bin ich jetzt nach der Lektüre mega gespannt auf die Vorgeschichte, also ab auf meine “Wanna have” Liste! Durch seinen kreativen Schreibstil, verbunden mit einer gelungenen Geschichte, ist dieser Krimi ganz cosy und witzig, natürlich gepaart mit eindringlich spannenden Momenten. Das liebevoll konstruierte kleine Pfälzer Dorf Elwenfels mit seinen charakteristischen Einwohnern erinnerte mich entfernt auch ein wenig an sein gallisches Pendant;) Mein Fazit: Sehr unterhaltsamer Lokalkrimi, der Neugierde weckt auf die Pfalz und ihre Leut, auf Riesling-Schorle in Dubbegläser, Heiterkeit und andere lokale Spezialitäten! Zuallererst aber auch mehr Geschichten aus Elwenfels:). Duweeschwieschmaän;)

Indischer Besuch in der idyllischen Pfalz
von einer Kundin/einem Kunden aus Zuzenhausen am 11.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im beschaulichen Pfälzer Dorf Elwenfels taucht eine indische Gruppe auf und sorgen für allerhand Trubel und Verwirrung. Budda und Yoga trifft auf Saumagen und Riesling. Das ganze Dorf steht Kopf und plötzlich kommt es auch noch zu einem tragischen Unfall. Oder steckt doch mehr dahinter? Der Ex-Polizist Carlos auf Hamburg der in ... Im beschaulichen Pfälzer Dorf Elwenfels taucht eine indische Gruppe auf und sorgen für allerhand Trubel und Verwirrung. Budda und Yoga trifft auf Saumagen und Riesling. Das ganze Dorf steht Kopf und plötzlich kommt es auch noch zu einem tragischen Unfall. Oder steckt doch mehr dahinter? Der Ex-Polizist Carlos auf Hamburg der in Elwenfels untergetaucht ist, fängt an zu ermitteln. Es ist bereits der 3. Band der Elwenfels-Reihe. Ich habe Band 1 und 2 leider nicht gelesen, aber bin trotzdem gut mitgekommen. Am Anfang waren es recht viele Personen und Dorfbewohner, aber im Laufe der ersten Kapitel bin ich da gut reingekommen. Die Personen „sprechen“ im Buch zwischendurch pfälzisch. Das ist für mich als Badnerin, kein Problem und ich konnte alles gut lesen und verstehen. Viele Worte sind doch recht ähnlich in meinem eigenen Dialekt zu finden. Ich bin mir nicht sicher, ob es Leute aus weiterentfernteren Teilen Deutschlands auch so gut lesen können Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Unterhaltsam und kurzweilig. Es ist nicht zu anspruchsvoll, aber keines Falls langweilig oder unkreativ. Die Geschichte ist gut durchdacht und macht Spaß zu lesen. Als Leser kann man der Handlung sehr gut folgen. Wer lockerleichte Krimiunterhaltung mit Schmunzelfaktor mag, ist hier genau richtig.


  • Artikelbild-0