Meine Filiale

Rechtliche Maßgaben für geschlechtergerechte Sprache.

Eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung des Landes Niedersachsen.

Schriften zum Öffentlichen Recht Band 1440

Annelie Bauer

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 193.00
Fr. 193.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst Versandkostenfrei
Erscheint demnächst
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

In der Arbeit geht es um die normative Regulierung einer bestimmten Sprachpraxis. Es wird der rechtliche Rahmen für die Verwendung geschlechtergerechter Sprache durch die öffentliche Hand sowie Private in Deutschland analysiert, vom Unions- und Völkerrecht über das Grundgesetz bis hin zu einfach- und untergesetzlichen Massgaben auf der Bundes- und der (niedersächsischen) Landesebene, und zwar unter dem Blickwinkel: Was ›darf‹, was ›muss‹ der Staat tun? Was müssen bzw. dürfen Private? Untersucht werden auch »Schranken« für geschlechtergerechte Sprache, etwa aus kollidierenden Verfassungsrechtsgütern wie dem Gebot der Normenklarheit und -verständlichkeit oder Grundrechten derjenigen, die zu geschlechtergerechter Sprache angehalten werden. Für die Auflösung resultierender Spannungsverhältnisse werden Massgaben erarbeitet. Im Fokus stehen insbesondere die Rechtssprache (abstrakt-generelle Vorschriftensprache und konkret-individuelle Amtssprache) sowie der Schul- und Hochschulbereich.

Annelie Bauer studied law at the universities of Trier and Hannover. After having passed both state examinations in law, she accumulated job experience in various fields, e.g. as an associate lawyer, as a social counsellor, and in the legal department of a health insurance company. Since 2011 she works in the group of Professor Brosius-Gersdorf, LL.M. (Public Law) at the Gottfried Wilhelm Leibniz University, Hannover.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 414
Erscheinungsdatum 25.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-428-18118-6
Verlag Duncker & Humblot
Maße (L/B) 23.3/15.7 cm
Gewicht 625 g

Weitere Bände von Schriften zum Öffentlichen Recht

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Einleitung

    1. Einführung in die Problematik geschlechtergerechter Sprache
    Hintergrund der Forderung nach geschlechtergerechter Sprache – Geschlechtergerechte Sprache: Kritische Begriffsbeleuchtung – Das Spektrum möglicher Formen geschlechtergerechter Sprache – Status quo geschlechtergerechter (Rechts-)Sprache in Deutschland – Geschlechtergerechte Sprache als Wissenschaftsobjekt

    2. Überblick über die historische Entwicklung in Deutschland in Bezug auf geschlechtergerechte Sprache und Recht

    3. Rechtlicher Rahmen für die Verwendung einer geschlechtergerechten Sprache durch die öffentliche Hand sowie Private
    Unions- und völkerrechtliche Massgaben für geschlechtergerechte Sprache in Deutschland – Bundesverfassungsrechtliche Massgaben für geschlechtergerechte Sprache – Landesverfassungsrechtlicher Rahmen in Niedersachsen für geschlechtergerechte Sprache – Einfach- und untergesetzliche nationale Massgaben für geschlechtergerechte Sprache

    Schlussbetrachtung

    Thesen

    Literatur- und Sachwortverzeichnis