Sleepless in Manhattan

Vi Keeland, Penelope Ward

(51)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Sleepless in Manhattan

    LYX

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    LYX

eBook (ePUB)

Fr. 13.90

Accordion öffnen
  • Sleepless in Manhattan

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 13.90

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Ihre Liebesgeschichte beginnt mit einem Brief ...

... einem Brief von einem kleinen Mädchen, das sich eine Freundin für seinen Vater wünscht. Sebastian Maxwell hat vor einigen Jahren seine Frau verloren und erzieht seine zehnjährige Tochter Birdie nun allein. Als Sadie auf der Suche nach der Verfasserin der herzzerreissenden Briefe an seiner Haustür auftaucht, denkt er nicht an die Liebe. Doch nach einem Blick in ihre blauen Augen schlägt sein Herz schneller, und er beginnt das erste Mal seit Langem an ein neues Glück zu glauben. Aber dann muss er feststellen, dass alles auf einer Lüge basiert ...

"Vi Keeland und Penelope Ward liefern eine süsse, lustige und romantische Liebesgeschichte ... Perfekt!" PUBLISHERS WEEKLY

Der neue Bestseller des erfolgreichen Autorenduos Vi Keeland and Penelope Ward

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 365 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 25.06.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783736314832
Verlag LYX
Originaltitel Happily Letter After
Dateigröße 1996 KB
Übersetzer Antje Görnig
Verkaufsrang 111

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
37
10
4
0
0

Eine süße und erfrischende Geschichte
von Lenisworldofbooks am 28.07.2021
Bewertet: Taschenbuch

Sadie arbeitet als Journalistin und bekommt einen Brief von dem kleinen Mädchen Birdie, das sich eine Freundin für seinen Papa wünscht. Durch einen Zufall trifft Sadie auf Birdie und ihren Vater, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Von Beginn an war die Geschichte total erfrischend und schön zu lesen. Schon nach den erst... Sadie arbeitet als Journalistin und bekommt einen Brief von dem kleinen Mädchen Birdie, das sich eine Freundin für seinen Papa wünscht. Durch einen Zufall trifft Sadie auf Birdie und ihren Vater, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Von Beginn an war die Geschichte total erfrischend und schön zu lesen. Schon nach den ersten Seiten war ich direkt süchtig nach der Geschichte. Der Humor der beiden Autorinnen ist einfach unschlagbar! Die Handlung an sich war mal etwas ganz anderes und es gab immer wieder überraschende Wendungen. Aber auch der Tiefgang hat nicht gefehlt. Ich fand allerdings, dass sich der Mittelteil etwas gezogen hat. Da hat mir irgendwie die Handlung gefehlt und ich fand es zu viele erotische Stellen auf einmal. Den letzten Teil hingegen habe ich wieder total verschlungen, weil es noch eine große Überraschung gab und auch der Humor ging trotz der eher ernsteren Themen nicht verloren! Gut gefallen hat mir, dass das Buch an keiner Stelle bedrückend war und es trotzdem an Tiefgang nicht gefehlt hat. Sadie ist total liebenswert und ein herzensguter Mensch. Ich fand so super, wie sie sich am Anfang, trotz der eher überraschenden Umstände, geschlagen hat. Und auch Birdie ist so unglaublich süß, ich habe sie gleich bei ihrem ersten Brief in mein Herz geschlossen. Sebastian mochte ich auch ganz gerne, wobei mir ein bisschen noch die Nähe zu ihm gefehlt hat. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4/5 Sterne.

WIRKLICH GUT
von Sabine Papesch am 28.07.2021
Bewertet: Taschenbuch

Worum geht es? Ihre Liebesgeschichte beginnt mit einem Brief ... ... einem Brief von einem kleinen Mädchen, das sich eine Freundin für seinen Vater wünscht. Sebastian Maxwell hat vor einigen Jahren seine Frau verloren und erzieht seine zehnjährige Tochter Birdie nun allein. Als Sadie auf der Suche nach der Verfasserin der he... Worum geht es? Ihre Liebesgeschichte beginnt mit einem Brief ... ... einem Brief von einem kleinen Mädchen, das sich eine Freundin für seinen Vater wünscht. Sebastian Maxwell hat vor einigen Jahren seine Frau verloren und erzieht seine zehnjährige Tochter Birdie nun allein. Als Sadie auf der Suche nach der Verfasserin der herzzerreißenden Briefe an seiner Haustür auftaucht, denkt er nicht an die Liebe. Doch nach einem Blick in ihre blauen Augen schlägt sein Herz schneller, und er beginnt das erste Mal seit Langem an ein neues Glück zu glauben. Aber dann muss er feststellen, dass alles auf einer Lüge basiert ... Meinung Ich liebe beide Autorinnen und zusammen harmonieren sie so toll. Ich könnte wirklich nicht sagen, wer welche Kapitel geschrieben hat, so ähnlich ist ihr Schreibstil. Sadie ist etwas verrückt, sehr emotional und mitfühlend. Sie schrickt vor nichts zurück und versucht, jedem zu helfen. Sebastian ist ein sehr beschützender Vater, der für seine Tochter alles tun würde. Er stellt seine eigenen Bedürfnisse hinten an, ist sehr rücksichtsvoll und verständnisvoll. Die Handlung hat mich sofort fesseln können. Ich war sofort im Buch drinnen und konnte mich gut in die Handlung hinein versetzen. Das Buch ist sehr emotional, tiefgründig und bewegend. Es hat das gewisse Maß an Tiefe, Humor und Emotionen. Es hat mich sogar mehrmals zum Weinen gebracht. Das Ende hat mir sehr sehr gut gefallen, auch wenn ich den Epilog ein bisschen holprig fand. Cover Das Cover so wunderschön. Fazit Wie immer ein sehr bewegendes, emotionales Buch. Ich liebe es.

Süße Lovestory, aber mehr leider nicht
von einer Kundin/einem Kunden aus Großhartmannsdorf am 25.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Ein Brief der 10jährigen Birdie führt die Journalistin Sadie zu ihr und ihrem verwitweten, alleinerziehenden Vater Sebastian. Sie gibt sich als Hundetrainer8n für Birdies Hund aus und lernt Sebastia näher kennen. Bis diese Lüge auffliegt... Meine Meinung: Ich habe bereits ein paar Bücher der Autorinnen gelesen und ... Inhalt: Ein Brief der 10jährigen Birdie führt die Journalistin Sadie zu ihr und ihrem verwitweten, alleinerziehenden Vater Sebastian. Sie gibt sich als Hundetrainer8n für Birdies Hund aus und lernt Sebastia näher kennen. Bis diese Lüge auffliegt... Meine Meinung: Ich habe bereits ein paar Bücher der Autorinnen gelesen und konnte daher nicht widerstehen. Leider war ich diesmal allerdings nicht so begeistert, wie von den anderen Werken. Der Schreibstil ist wieder wahnsinnig klasse. Witzig, spritzig, frech und unheimlich mitreißend. Ich liebe den Stil des Autorinnenduos sehr. Und dieser Schreibstil hat für mich so einiges, was mir an der Story fehlte, wieder wettgemacht. Die Story an sich ist wirklich ganz süß und ich mochte es, wie sowohl Sadie als auch Sebastian sich annähern und Lebensfreude entdecken. Allerdings war mir hier so vieles unheimlich klischeehaft. Es gab soviele Zufälle und Wendungen, die mir an sich schon etwas viel wurden. Sadie war mir anfangs sehr naiv vorgekommen. Sie hat sich selbst als verrückt bezeichnet und genauso hätte ich es auh ausgedrückt. Klar, nur durch ihr Verhalten lernte sie Sebastian kennen, aber es war mir doch manchmal einfach zuviel. Sebastian litt sehr unter dem Verlut seiner Ehefrau und war seither nur für seine Tochter da. Birdie ist sein Lichtblick, er tut alles für sie. Sein eigenes Glück war ihm lange Zeit nicht wichtig. Birdie, ja sie ist mein absoluter Lichtblick. So ein tolles, 10jähriges Mädchen. So tough, stark, eine bemerkenswerte Persönlichkeit. Sie sieht, dass ihr Vater unglücklich ist, will ihm helfen, weiß aber nicht wie. Alles in allem musste ich bei der Story oft an "Park Avenue Player" denken. Es gab einiges Parallelen, die mir bei "Park Avenue Player" einfach stimmiger erschienen. Ich hoffe daher sehr auf das nächste Buch des Autorinnenduos.


  • Artikelbild-0