Meine Filiale

Die Liebenden von Sotschi

Roman

Heinz G.Konsalik

eBook
eBook
Fr. 8.90
Fr. 8.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Ein harmloser Urlaubsflirt. Ein Paradies am Schwarzen Meer. Und das gefährliche Spiel der Geheimdienste, in dem Liebe keinen Platz haben darf.
Eigentlich wollte sie in Sotschi die enttäuschende Männerwelt vergessen und einfach zur Ruhe kommen. Doch dann lernt die deutsche Ärztin Irene Walter den russischen Ingenieur Boris kennen, und verliebt sich in ihn. Die Freude ist kurz, denn als die Ferien zu Ende gehen und sie nach München zurückkehrt, hat sie wenig Hoffnung, ihre Urlaubsliebe je wieder zu sehen.
Bis die Welt von einer rasanten Flugzeugentführung überrascht wird: Ein russischer Passagier, Geheimagent Boris A. Bubrow, zwingt eine Maschine aus Prag zur Landung in München. Das Motiv?
Angeblich Liebe ...

In diesem Agenten-Thriller vereint Heinz G. Konsalik alles, was seine Leser lieben! Eine Prise Action, gespickt mit Romantik, Drama - und einem Plädoyer für mehr Menschlichkeit.

Die Edition Konsalik ist die digitale Neuauflage des Gesamtwerks des Kult-Autors: Entdecken Sie die Klassiker von Heinz G. Konsalik neu!

Heinz. G. Konsalik wurde 1921 in Köln geboren; Studium der Theater- und Zeitungswissenschaften und der Literaturgeschichte in Köln und München mit dem Ziel, Dramaturg zu werden. Wurde bei Ausbruch des 2. Weltkrieges eingezogen; nach der Entlassung aus amerikanischer Gefangenschaft war er zunächst Mitarbeiter im Feuilleton der Kölner Zeitung. Bald gehörte er zu jenen Autoren, die sich nach Kriegsende zum Ziel setzten, für die nachkommende Generation die Schrecken jedes Krieges eindringlich und realistisch zu schildern. 1956 wurde Konsalik mit dem Roman Der Arzt von Stalingrad, der heute als einer der Klassiker der Weltkrieg-II-Literatur gilt, nahezu über Nacht berühmt. Seitdem schrieb er einen Bestseller nach dem anderen - insgesamt 155. Am 2. Oktober 1999 erlag er in seinem Salzburger Domizil einem Schlaganfall. Er ist aber noch heute unbestritten der national und international meistgelesene deutschsprachige Schriftsteller der Nachkriegszeit; seine Werke erreichten bisher eine Gesamtauflage von rund 88 Millionen Exemplaren; sie wurden in 46 Sprachen übersetzt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 238 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783947022335
Verlag Konsalik Verlag
Dateigröße 673 KB
Verkaufsrang 32366

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0