Meine Filiale

Das achte Kind

Roman

Alem Grabovac

(85)
eBook
eBook
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 33.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 26.90

Accordion öffnen
  • Das achte Kind

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 26.90

    ePUB (Hanser)

CD

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Das achte Kind

    Hörbuch Hamburg

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Hörbuch Hamburg

Beschreibung

"Ein ganz besonderer deutscher Bildungsroman." (Maxim Biller) - Alem Grabovac erzählt in seinem Roman eine aufrüttelnde Geschichte über Herkunft und Zugehörigkeit

Smilja schuftet als Gastarbeiterin in der Schokoladenfabrik, ihr Mann Emir, ein feierfreudiger Kleinganove, landet später im berüchtigten Gefängnis Goli Otok in Jugoslawien. Nach der Geburt ihres Sohnes Alem trifft Smilja eine folgenschwere Entscheidung: Ihr Baby wächst bei einer strengen deutschen Pflegefamilie mit sieben eigenen Kindern auf. Jedes zweite Wochenende aber verbringt der Junge mit seiner Mutter und ihrem neuen gewalttätigen Freund im Frankfurter Bahnhofsmilieu. Erst als Erwachsener macht sich Alem auf die Suche nach seinem leiblichen Vater.
Alem Grabovac erzählt die erschütternde Geschichte eines extremen Aufwachsens, ungeschönt und ohne Wertung.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.01.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783446270206
Verlag Hanser
Dateigröße 2058 KB
Verkaufsrang 15437

Kundenbewertungen

Durchschnitt
85 Bewertungen
Übersicht
60
22
3
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 10.04.2021
Bewertet: anderes Format

Alem wächst in zwei Welten auf.Die Wochenenden verbringt er bei seiner kroatischen Mutter,doch zunehmend mehr Zeit in der deutschen Pflegefamilie.Konflikte sind vorprogrammiert,die kulturellen Unterschiede teils gravierend.Spannende Suche nach der eigenen Identität.

Sehr gelungene Autobiographie
von einer Kundin/einem Kunden am 31.03.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch von Alem Grabovac zeigt uns, dass man vorgegebene Richtungen auch ändern kann! Zum Beginn des Buches ist einem nicht gleich bewusst, dass es um eine Autobiographie geht. Der Autor hat sich entschieden mit seinen Wurzeln zu beginnen, der Geschichte seiner Mutter. Diese behandelt er nicht vollständig, macht aber ihre Bew... Das Buch von Alem Grabovac zeigt uns, dass man vorgegebene Richtungen auch ändern kann! Zum Beginn des Buches ist einem nicht gleich bewusst, dass es um eine Autobiographie geht. Der Autor hat sich entschieden mit seinen Wurzeln zu beginnen, der Geschichte seiner Mutter. Diese behandelt er nicht vollständig, macht aber ihre Beweggründe für spätere Handlungen deutlich. Diesen Weg finde ich spannend gewählt, ebenso wie die Unterteilung in drei Bücher, die sich gravierend in der Länge unterscheiden. Alem Grabovac zeigt nicht nur die eine Seite seiner Herkunft, sondern schließt mit dem anderen Teil auch ab. Dabei bewertet der Autor nicht, hat einen klaren und ruhigen Schreibstil. Dennoch schafft er es einen von Anfang an zu fesseln, einen Spannungsbogen aufzubauen und einen nicht nur mit in seine Vergangenheit zu nehmen, sondern auch an seine gewählten Akteure, die sein Leben maßgeblich beeinflusst haben, zu binden, mit ihnen zu fühlen und zu leiden. Insgesamt macht das Werk von Alem Grabovac klar, dass es nicht nur eine Perspektive, nie nur einen Weg gibt und Fehler zum Leben dazugehören, es aber wichtig bleibt, was man daraus lernt. Eine sehr gelungene Biographie!

Kindheit voller Zwiespalt
von Nancy aus Blankenfelde-Mahlow am 30.03.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine biographische Geschichte in der Alem seine Kindheit erzählt. Eine Kindheit voller Zwiespalt. Mich hat die Geschichte sehr mitgerissen. Sie war sehr informativ und teilweise auch harte Kost. Das Buch war gut zu lesen und die Texte waren sehr verständlich. Teilweise musste ich an die Geschichte der Kindheit meiner... Eine biographische Geschichte in der Alem seine Kindheit erzählt. Eine Kindheit voller Zwiespalt. Mich hat die Geschichte sehr mitgerissen. Sie war sehr informativ und teilweise auch harte Kost. Das Buch war gut zu lesen und die Texte waren sehr verständlich. Teilweise musste ich an die Geschichte der Kindheit meiner Großeltern denken. Schon als Kind habe ich mich sehr für diesen Teil der Geschichte interessiert und gerne solche Geschichten gehört und später selbst gelesen. Alles in allem fand ich das Buch sehr spannend. Schon der Leseeindruck hatte mich überzeut. Ich würde das Buch jedem empfehlen der sich für Bücher mit Biografischen Hintergrund interessiert. Das Buch lässt sich super lesen und an manch einen Tag fiehl es mir schwer das Buch weg zu legen. In einer Woche hatte ich es durchgelesen. Was mir auch gefallen hat, ist das es sich um ein Hartband handelt.

  • Artikelbild-0