Meine Filiale

Wie die Katze

Andreas Löhrer

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Wie die Katze

    Epubli

    Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen

    Fr. 19.90

    Epubli

eBook (ePUB)

Fr. 6.40

Accordion öffnen

Beschreibung

"Wie die Katze" ist ein spannender und packender Kriminalroman. Er ist facettenreich und überrascht immer wieder mit unerwarteten Entwicklungen. In der mehrschichtigen und verwobenen Geschichte ermitteln zwei verschiedene Polizeibehörden für einmal ohne Kompetenzgerangel. Die nachfolgende kurze Beschreibung lässt erahnen, dass sie vor grossen Herausforderungen stehen:

Sven Glanzmann, ein glamouröser Strafverteidiger, wird in einem Wald im idyllischen Appenzellerland erschossen. Die lokale Kriminalpolizei beisst sich am Mordfall die Zähne aus. Es fehlen Spuren, es fehlt ein Motiv. Mit jedem Tag schwindet die Wahrscheinlichkeit, dass der Fall aufgeklärt wird. Er droht zu einem "Cold Case" zu werden. Vielleicht sei es das perfekte Verbrechen, meint der Leiter der Kriminalpolizei. Der Staatsanwalt hingegen macht das Versagen der Ermittler dafür verantwortlich. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft stehen unter grossem Druck.

Gleichzeitig geht die Bundeskriminalpolizei der grausigen Ermordung eines Linksaktivisten im Jura nach, der wegen mutmasslicher Verbindungen zu Terroristen unter Beobachtung steht. Ist es eine Abrechnung in der Terrorszene? Die entsetzliche und inszenierte Tötung spricht dagegen. Ein zweiter Mord im Schweizer Mittelland nach gleichem menschenverachtendem Muster folgt. Doch dieser Mann war für die Bundeskriminalpolizei ein unbeschriebenes Blatt. Wo liegt der Zusammenhang zwischen den beiden Morden?

Dann kreuzen sich die Wege der beiden ermittelnden Behörden.

Andreas Löhrer wurde 1968 geboren. Er ist verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter und eines erwachsenen Sohnes. Die Familie lebt in der beschaulichen Appenzeller Landgemeinde Hundwil im Osten der Schweiz.

Ein Hobby begleitet ihn seit seiner Jugend: Krimis. Vor einigen Jahren
kam die Idee auf, dass ein eigener Kriminalroman zu schreiben, ein spannendes Projekt sein könnte. Und das familiäre Umfeld hätte nicht besser sein können: Die Tochter liest ebenso gerne Krimis. Der Sohn arbeitet bei der Polizei. Und die Frau entlarvt mit ihrem detektivischen Spürsinn selbst die kleinste Notlüge.

Andreas Löhrer ist als Professor (Fokus Finanzmanagement
und Controlling) an der OST – Ostschweizer Fachhochschule am
Institut für Unternehmensführung tätig.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 372
Altersempfehlung 18 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7531-1372-2
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 2.1/12.5/2.1 cm
Gewicht 435 g
Auflage 4. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Guter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Hundwil am 14.03.2021

Im grossen und ganzen ein super Krimi. Angenehm zu lesen von der Sprache her. Story entwickelt sich in schönem Tempo und die Charaktere sind gut ausgearbeitet und realistisch. Hoffe natürlich auf eine Fortsetzung mit den gleichen Figuren.

Mega gutes Buch - spannend bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Speicher am 07.03.2021

Wer Krimis mag, ist hier bestens bedient. Alles ist ruft nach einem zweiten Teil, der hoffentlich bald folgt. Und ich freue mich darauf! Gratulation.

Spannung garantiert!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.02.2021

Facettenreicher Krimi, spannend bis zur letzten Seite. Hoffentlich gibt es ein Wiedersehen mit den Ermittlerteams.


  • Artikelbild-0