Die Ballade von Halo Jones

Bd. 2

Halo Jones Band 1

Alan Moore, Ian Gibson

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Die Ballade von Halo Jones

    Panini

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 24.90

    Panini
  • Die Ballade von Halo Jones

    Panini

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 26.90

    Panini
  • Die Ballade von Halo Jones

    Panini

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    Panini

eBook

ab Fr. 18.00

Accordion öffnen
  • Die Ballade von Halo Jones (Band 1)

    PDF (Panini)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 18.00

    PDF (Panini)
  • Die Ballade von Halo Jones (Band 1)

    ePUB (Panini)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 18.00

    ePUB (Panini)
  • Die Ballade von Halo Jones (Band 2)

    PDF (Panini)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 18.00

    PDF (Panini)
  • Die Ballade von Halo Jones (Band 2)

    ePUB (Panini)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 18.00

    ePUB (Panini)

Beschreibung

Ein Universum voller Moglichkeiten ...
... und Gefahren.
Gelangweilt und frustriert von ihrem Leben im sogenannten „Ring“ – einer Art Ghetto-Siedlung der Zukunft - kehrt die junge Halo Jones ihrer Heimat den Rücken. Sie sehnt sich nach der Weite des Weltalls und den Abenteuern, die dort vermutlich auf sie warten. Daher begibt sie sich auf eine fantastische Reise zu den Sternen und setzt dabei Ereignisse in Gang, die dafür sorgen, dass der Klang ihres Namens noch in hunderten von Jahren den gesamten Kosmos widerhallen lässt.

Dieses Meisterwerk der britischen Comic-Kunst erzählt die Geschichte von Halo Jones … von ihren bescheidenen Anfängen bis hin zu ihren galaxisweiten Abenteuern.

Alan Moore zählt zu den angesehensten und bekanntesten Comicautoren der vergangenen Jahrzehnte. Er erschuf einige der beliebtesten Serien von 2000 AD, darunter Abelard Snazz, Die Ballade von Halo Jones, D.R. & Quinch und Skizz. Daneben wirkte er an etlichen weiteren Serien von 2000 AD mit, insbesondere an Tharg’s Futureshocks.
Ausserhalb des „grossartigsten Comics der Galaxis“ kennt man Moore vor allem durch seine Arbeit an der Serie Watchmen, die das Superhelden-Genre 1986 neu definierte, doch rührt man damit nur an der Oberfläche einer Karriere, zu der auch Batman, Captain Britain, From Hell, Glory, Green Lantern Corps, Lost Girls, Miracleman, A Small Killing, Swamp Thing, Superman, V wie Vendetta, Promethea und Die Liga der aussergewöhnlichen Gentlemen gehören.
In jüngerer Zeit erntete sein neuester Roman Jerusalem viel Kritikerlob..
Ian Gibson, einer der beliebtesten und meist ausgezeichneten Illustratoren von 2000 AD, ist neben Alan Moore Mitschöpfer der Serie Die Ballade von Halo Jones und erfand Bella Bagley, eine bedauernswerte Figur in der Welt von Judge Dredd, die sich Hals über Kopf in das alte Steingesicht höchstpersönlich verliebte! Zu seinen Arbeiten ausserhalb des „grossartigsten Comics der Galaxis“ zählen Chronicles of Genghis Grimtoad, Star Wars: Boba Fett, X-Men Unlimited sowie Entwürfe für die TV-Serie Reboot.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 64
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7416-2164-2
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 31.5/25.5/1.7 cm
Gewicht 658 g
Originaltitel The Ballad of Halo Jones
Auflage 1
Übersetzer Timothy Stahl

Weitere Bände von Halo Jones

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Es geht in den Weltraum
von einer Kundin/einem Kunden aus Herborn am 11.05.2021

Halo ist dem „Ring“ entkommen, dem Lebensraum für Arbeitslose und anderem „Abschaum“ der vor Manhatten im Meer treibt. Jetzt ist sie an Bord der „Clara Pandy“ einem Luxus Liner als Stewardess angestellt und schwankt zwischen Abenteuerlust und Heimweh. Sie trifft auf den Navigator, einem Delphin mit dem sie sich oft unterhält, ei... Halo ist dem „Ring“ entkommen, dem Lebensraum für Arbeitslose und anderem „Abschaum“ der vor Manhatten im Meer treibt. Jetzt ist sie an Bord der „Clara Pandy“ einem Luxus Liner als Stewardess angestellt und schwankt zwischen Abenteuerlust und Heimweh. Sie trifft auf den Navigator, einem Delphin mit dem sie sich oft unterhält, einem Menschen der selbst nicht mehr weiß ob er männlich oder weiblich ist, und auf Ratten die gemeinsam intelligent sind (wenn auch die Methode ihrer „Verschmelzung“ fast schon lächerlich wirkt). Immer bei ihr, ihr treuer Begleiter, Robotorhund Toby, doch nach und nach wird klar das hinter allem mehr steckt. Toby hat ein dunkles Geheimnis, die Ratten ebenfalls und die Dinge die man fast nur nebenbei erzählt bekommt zeigen eine Welt bei der mehr im Argen liegt als angenommen. Das Ende ist dann irgendwo zwischen witzig und tragisch. Es zeigt das Halo in ihrer Naivität die falschen Dinge denkt und ganz und gar menschlich ist, was wohl den größten Reiz der Serie aus macht. Wie so oft bei Moore sind es die hintergründigen Sachen die einen überzeugen. Ian Gibson zeichnet das ganze dann gewohnt dynamisch und ansprechend. Die ständig schmollende Halo hat einen ebenso guten Wiedererkennungsfaktor wie Glyphe oder der stattliche Kybernetiker Mix Ninegold. Es sind vor allem die Posen und die teilweise subtile Mimik die imponieren. Gibson kann teilweise mit Augenstellungen mehr ausdrücken als manch anderer Zeichner mit einem detaillierten Gesicht.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6