Meine Filiale

Dein bestes Brot

Backen wie ein Profi

Judith Erdin

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 37.90
Fr. 37.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Brot wie vom Bäcker selbst backen? Das geht, und zwar ganz ohne Zusatzstoffe oder teure Profigeräte. Detailliert, aber dennoch unkompliziert verrät die ehemalige Bäckerin-Konditorin Judith Erdin ihre Lieblingsrezepte für Brot und Brötchen. Neben beliebten Klassikern wie Weggli (Milchbrötchen), Sonntagszopf, St.-Galler-Brot oder Baguettes sind das auch Vollkornbrot, Dinkel-Frühstücksbrötchen oder Nussbrot. Mit wenig Aufwand zaubert sie viel aus dem Ofen, denn dank des Konzepts »1 Teig – 3 Rezepte« entstehen aus 14 Grundteigen 42 verschiedene Brote und Brötchen. Wer hätte gedacht, dass aus dem Teig für Tessinerbrot auch Mohnbrötchen oder Grissini werden können? Zusätzlich enthält das Buch Informationen und Bäckertricks rund ums Brotbacken, sodass selbst im normalen Haushaltsbackofen Qualität wie vom Bäcker erreicht wird und auch Anfänger perfekte Backresultate erreichen. Damit das selbstgebackene Brot wirklich so schmeckt wie vom Bäcker – vielleicht sogar ein bisschen besser.

Judith Erdin ist gelernte Bäckerin-Konditorin und ausgebildete Polygrafin. Sie entwickelt für ihre Kunden und ihren eigenen Rezepte-Blog »streusel.ch« immer wieder neue, gelingsichere Rezepte. Ihr Wissen gibt sie in verschiedenen kulinarischen Kursen weiter.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum 15.01.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03902-104-8
Verlag AT Verlag
Maße (L/B/H) 27.1/21.5/2.5 cm
Gewicht 866 g
Abbildungen Fotos, schwarz-weiss Illustrationen, farbige Illustrationen, Zeichnungen, farbig
Auflage 1
Fotografen Judith Erdin
Verkaufsrang 1371

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

tolle Rezepte samt Variationen und vielen Profi-Tipps
von geheimerEichkater aus Essen am 03.02.2021

Judith Erdin, unter anderem gelernte Bäckerin-Konditorin erläutert zunächst in diesem Buch die Grundbegriffe des Brotbackens samt Backwerkzeug, Zubehör, Zutaten sowie die einzelnen Arbeitsschritte Kneten, Teiggare, Formen, Backen und auch die Aufbewahrung danach. Danach folgt der umfangreiche Rezeptteil: Insgesamt 14 Grundtei... Judith Erdin, unter anderem gelernte Bäckerin-Konditorin erläutert zunächst in diesem Buch die Grundbegriffe des Brotbackens samt Backwerkzeug, Zubehör, Zutaten sowie die einzelnen Arbeitsschritte Kneten, Teiggare, Formen, Backen und auch die Aufbewahrung danach. Danach folgt der umfangreiche Rezeptteil: Insgesamt 14 Grundteige, und zwar Baguette-, Tessinerbrot-, Foccacia-, Kreuzbrot-, Wurzelbrot-, Vollkornbrot, Hausbrot-, Roggenmischbrot-, , Dinkelvollkorn-, Laugenbrötchen-, Sonntagszopf-, Weggli- und Einbackgrundteig werden ausführlich vorgestellt und jeweils durch drei unterschiedliche Rezept-/Zutatenvariationen ergänzt. Alle Rezepte wurden genau und gut verständlich erklärt und jeweils durch ein ganzseitiges, professionelle Foto ergänzt. Zudem finden sich zahlreiche Schritt.für-Schritt-Fotoreihen, die besonders die unterschiedlichen Ausformungen gut vermitteln. Sehr hilfreich finde ich auch die vielen Tipps, die jedes Rezept perfekt abrunden. Dabei gefällt mir sehr gut, wie manche professionelle Handhabungen für den Privathaushalt machbar modifiziert werden, beispielsweise wird das Backen auf einem Brotbackstein durch ein umgedrehtes Backblech ersetzt. Schon beim Durchblättern bekommt man Appetit und Lust, einiges nachzubacken; meine Favoriten sind das Waadtländer Kreuzbrot, die Wurzelbrotvarianten, die Sesam-Dinkelzöpfchen und Einback. Die Auswahl an Rezepten samt Variationen finde ich sehr gelungen und gleichermaßen ansprechend für geübte und ungeübte Brotbckende.

Für Anfänger und erfahrene Hobbybäcker gleichermaßen geeignet
von einer Kundin/einem Kunden aus Vaihingen an der Enz am 02.02.2021

Brötchen aus Teiglingen und Brot mit einer Unzahl von dubiosen Zusatzstoffen sind mittlerweile in vielen Bäckereien gang und gäbe. Da die Anzahl der Bäcker, die noch mit Herz und Hand backen ständig abnimmt und Biobäcker eher in Großstädten und weniger in ländlichen Gegenden zu finden sind, gibt es für all diejenigen, die den Ge... Brötchen aus Teiglingen und Brot mit einer Unzahl von dubiosen Zusatzstoffen sind mittlerweile in vielen Bäckereien gang und gäbe. Da die Anzahl der Bäcker, die noch mit Herz und Hand backen ständig abnimmt und Biobäcker eher in Großstädten und weniger in ländlichen Gegenden zu finden sind, gibt es für all diejenigen, die den Geschmack von gutem Brot und Brötchen schätzen, dennoch eine praktikable Alternative: Selber backen. Aber bitte nicht mit den Backmischungen aus dem Supermarktregal. Für Anfänger (aber auch für erfahrene Hobbybäcker) bietet „Dein bestes Brot“ von Judith Erdin hier nicht nur den idealen Einstieg, sondern enthält auch wertvolle Tipps, die das Brotbacken zu einem Kinderspiel machen. Die Autorin ist ausgebildete Bäckerin-Konditorin und weiß, dass zum einen zuhause üblicherweise nicht das Profi-Equipment der professionellen Bäckereien, wie beispielsweise Hochleistungsöfen, zur Verfügung steht, zum anderen es üblicherweise gerade anfangs an dem entsprechenden Know how fehlt. Deshalb widmet sie letzterem Punkt in einem ausführlichen Theorieteil besondere Aufmerksamkeit. Sie beschreibt das benötige Backwerkzeug, die Zutaten sowie die Zubereitung samt der unterschiedlichen Prozesse wie Kneten, Teiggare, Formen, Backen und Aufbewahrung. Der Rezeptteil lässt keine Wünsche offen. Vom klassischen Misch-, Weiß-, Dinkel- und Vollkornbrot bis hin zu Foccacia, Wurzelbrot, Hefezopf und dem diversen Kleingebäck wie verschiedene Brötchensorten oder Laugenbrezeln ist für jeden etwas dabei. Dabei gibt es aber eine Besonderheit, die dieses Backbuch von anderen Publikationen unterscheidet. Erdin stellt 14 Grundrezepte vor, die sie variiert und so aus jedem Ausgangsteig mit einem besonderen Kniff 3 komplett unterschiedliche Ergebnisse erzielt. Die Zubereitung ist im Detail mit jedem Schritt beschrieben, ruft nochmals ins Gedächtnis, was es zu beachten gilt und sorgt so im Endergebnis für Resultate, die Profiqualität haben. Zu Beginn des Buches gibt es eine bebilderte, zweiseitige Rezeptübersicht, die die Grundteige samt Variationen auflistet. Ich hätte mir zusätzlich ein alphabetisches Gesamtverzeichnis am Ende des Buches gewünscht, damit man nicht erst die Bilder durchgehen muss um auf die Schnelle ein Rezept wiederzufinden.

Backen ist aus Teig geformte Liebe
von katikatharinenhof am 31.01.2021

Ich liebe den Duft von frisch gebackenem Brot, der in sich in unserem gemütlichen Zuhause wie eine liebevolle Umarmung um uns legt. Denn nichts ist schöner, als mit den Lieblingsmenschen gemeinsam am Tisch zu sitzen und ein noch ofenwarmes Brot zu teilen...am besten nur mit guter Butter bestrichen, um den ursprünglichen Geschmac... Ich liebe den Duft von frisch gebackenem Brot, der in sich in unserem gemütlichen Zuhause wie eine liebevolle Umarmung um uns legt. Denn nichts ist schöner, als mit den Lieblingsmenschen gemeinsam am Tisch zu sitzen und ein noch ofenwarmes Brot zu teilen...am besten nur mit guter Butter bestrichen, um den ursprünglichen Geschmack zu genießen. Auf der Suche nach neuen Brotrezepten ist "Dein bestes Brot" die perfekte Ergänzung in meiner Sammlung, denn hier darf man der gelernten Bäckerin Judith Erdin über die Schulter schauen, wenn sie das Rezeptbuch mit ihren Lieblingsrezepten öffnet und zeigt, wie das perfekte Brot gelingt, damit es schmeckt wie frisch vom Bäcker. Es muss nämlich nicht ein teurer Profiofen sein, damit die Kruste so richtig rösch und kross wird, denn mit ein paar wichtigen Informationen und vielen wertvollen Tipps und Kniffen um das Brotbacken gelingt auch im normalen Haushaltsbackofen das Brot und verzaubert mit verführerischen Aromen, und gutem Geschmack. Dafür muss man nicht einmal großartig Aufwand betreiben, denn Judith Erdin hat das Konzept "1Teig - 3 Rezepte" entwickelt und somit entsteht aus 14 Grundteigen die unglaublich wohlschmeckende Vielfalt von 42 verschiedenen Broten und Brötchen. Egal ob Anfänger oder Routinier - hier findet jeder schnell sein Lieblingsrezept und dann kann es auch schon losgehen. Die Einführung umfasst die grundlegenden Informationen bzgl. Backwerkzeug, Zutaten, Kneten, Teiggare, Formen und Backen und ist leicht verständlich aufgeschrieben und erklär. Die Rezepte sind übersichtlich gegliedert, mit hilfreichen Tipps versehen und schön bebildert. Die Lust auf frisches Brot wird immer größer und es gibt kein Halten mehr...Brot backen, bis der Ofen glüht und die Wangen vor Vorfreude gerötet sind -) Es ist für jeden Geschmack und für jeden Anlass etwas dabei und die unglaubliche Vielfalt ist beeindruckend - Mohnhörnchen, Grissini und Fougasse sind für den leckeren Snack zwischendurch perfekt geeignet, die Zwiebel -Focaccia schmeckt hervorragend zu Federweißer und das Rezept für Wurzelbrot hat sich als unschlagbarer Allrounder entpuppt, denn mit Tomaten oder Oliven verfeinert, sorgt es für ein wenig italienischen Flair im Brotkorb. Das Nussbrot ist in Null-Komma-nix aufgegessen, denn es hat ein wenig Biss, dank der Nusskerne, und ist unser aller Favorit. Für den Bayerischen Abend eignen sich die Laugenbrötchen und die Brezen perfekt und, sollte doch mal etwas übrig bleiben, sind eine leckere Grundlage für Brezenknödel. Die Rezepte sind gelingsicher und es macht richtig Spaß, die unterschiedlichen Brotvarianten auszuprobieren und nachzubacken, denn selbstgebacken schmeckt einfach besser. Dieses Buch liefert mal wieder den Beweis dafür, dass Backen aus Teig geformte Liebe ist.


  • Artikelbild-0