Meine Filiale

Die Frau vom Strand

Thriller

Petra Johann

(95)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 25.90
Fr. 25.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 25.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Die Frau vom Strand

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 15.90

    ePUB (Aufbau)

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Die Frau vom Strand

    1 MP3-CD (2021)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    1 MP3-CD (2021)

Hörbuch-Download

Fr. 17.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Freundin oder Feindin?

Rebeccas Leben ist fast perfekt: Sie lebt mit ihrer Frau Lucy und ihrer kleinen Tochter in ihrem Traumhaus an der Ostsee. Nur wenn Lucy beruflich unterwegs ist, fühlt Rebecca sich einsam. Das ändert sich jedoch, als sie am Strand Julia kennenlernt. Die beiden Frauen freunden sich an und treffen sich täglich – bis Julia plötzlich spurlos verschwindet. Rebecca begibt sich auf die Suche nach ihr, stellt jedoch bald fest, dass sie ein Phantom jagt. Vieles, was Julia ihr erzählt hat, war gelogen, ihre angebliche Zufallsbegegnung sorgfältig inszeniert. Als Rebecca erkennt, weshalb Julia wirklich ihre Nähe gesucht hat, ist es zu spät. Sie muss eine Entscheidung treffen, um die zu schützen, die sie liebt.

Ein Thriller wie ein Bad in der Brandung – er hinterlässt kalte Schauer

Petra Johann, Jahrgang 1971, ist promovierte Mathematikerin. Sie arbeitete mehrere Jahre in der Forschung und in der Softwarebranche, bevor sie ihre wahre Berufung fand: Menschen umbringen – wenn auch nur auf dem Papier. Petra Johann ist im Ruhrgebiet aufgewachsen, mittlerweile lebt sie in Bayern.  

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 15.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-352-00952-5
Verlag Rütten & Loening Berlin
Maße (L/B/H) 21.4/13.4/3.7 cm
Gewicht 1 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 489

Kundenbewertungen

Durchschnitt
95 Bewertungen
Übersicht
62
26
6
1
0

Fesselt bis zum Schluss
von KimVi aus Buchholz am 02.03.2021

Rebecca lebt mit ihrer Frau Lucy und der kleinen Tochter Greta in einem Haus an der Ostsee. Auch wenn Rebecca ihr Leben nahezu perfekt vorkommt, fühlt sie sich doch etwas einsam, wenn Lucy in Hamburg ihrer Arbeit nachgeht. Dennoch möchte Rebecca keinesfalls in die gemeinsame Wohnung nach Hamburg ziehen, da sie die Ruhe und die N... Rebecca lebt mit ihrer Frau Lucy und der kleinen Tochter Greta in einem Haus an der Ostsee. Auch wenn Rebecca ihr Leben nahezu perfekt vorkommt, fühlt sie sich doch etwas einsam, wenn Lucy in Hamburg ihrer Arbeit nachgeht. Dennoch möchte Rebecca keinesfalls in die gemeinsame Wohnung nach Hamburg ziehen, da sie die Ruhe und die Nähe der Ostsee genießt. Als Rebecca eines Tages Julia am Strand kennenlernt und schnell eine Freundschaft zu ihr aufbaut, blüht sie regelrecht auf. Doch dann verschwindet Julia spurlos. Rebeccas Nachforschungen ergeben, dass Julia sie offenbar angelogen hat. Bevor sie weiter darüber nachdenken kann, stirbt Lucy und Rebeccas Leben gerät völlig aus den Fugen... Die Handlung wird aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet, wobei man zunächst von Rebecca, als Ich-Erzählerin, direkt angesprochen und dadurch von Anfang an ins Geschehen eingebunden wird. Im späteren Verlauf rückt die Ermittlerin Edda Timm, die gemeinsam mit ihrem Team den Tod von Lucy untersucht, ins Zentrum der Ereignisse. Die unterschiedlichen Perspektiven üben bei dieser Erzählung einen ganz besonderen Reiz aus. Dieser sorgt dafür, dass man bereits früh in den Sog der Handlung gerät und sich beim Lesen ständig fragt, was es mit dem Tod der allseits beliebten Lucy auf sich haben könnte.  Doch das ist nicht so leicht zu durchschauen, denn hier ist nichts so, wie es auf den ersten Blick scheint. Die Ermittlungen treten zunächst auf der Stelle, was allerdings nicht zu Lasten der Spannung geht, denn man beobachtet durchgehend interessiert, welche Puzzleteilchen langsam ans Tageslicht kommen. Dennoch hat man zunächst keine Ahnung, an welche Stelle man sie setzen muss, um ein stimmiges Bild zu bekommen. Die Charaktere wirken sehr lebendig. Man kann allerdings kaum einschätzen, wer etwas verbirgt und was das sein könnte. Zum Ende hin hat man zwar einen Verdacht, was die Ursache hinter allem sein könnte. Dennoch gelingt es der Autorin selbst dann noch, mit Überraschungen zu punkten. "Die Frau vom Strand" ist zwar kein nervenaufreibender Thriller, kann aber durch die lebendigen Charaktere und die undurchschaubare Handlung bis zum Schluss fesseln. 

Die Frau vom Strand
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2021

Eine zufällige Begegnung zweier Frauen am Strand von Rerik, bringt Ereignisse in Gang, die schon Monate zurück liegen. Ein schwieriger Fall für die Kripo Rostock. Ein für mich verwirrender Thriller, der Geduld vom Leser erfordert.

Psychologisch raffiniert und fesselnd bis zum Schluss
von books4ever am 01.03.2021

Mit „Die Frau vom Strand“ ist Petra Johann ein packender, unvorhersehbarer Thriller gelungen, dessen Ende einen so schnell nicht mehr los lässt. Nach einem Schicksalsschlag hat sich Rebecca mit ihrer Frau Lucy und ihrer kleinen Tochter Greta in ihr kleines Haus in Rerik an der Ostseeküste zurückgezogen. Eines Tages trifft Rebe... Mit „Die Frau vom Strand“ ist Petra Johann ein packender, unvorhersehbarer Thriller gelungen, dessen Ende einen so schnell nicht mehr los lässt. Nach einem Schicksalsschlag hat sich Rebecca mit ihrer Frau Lucy und ihrer kleinen Tochter Greta in ihr kleines Haus in Rerik an der Ostseeküste zurückgezogen. Eines Tages trifft Rebecca während eines Spaziergangs am Strand auf Julia und freundet sich mit ihr an. Die beiden Frauen treffen sich regelmäßig, bis Julia plötzlich spurlos verschwindet. Rebecca beginnt nach Julia zu suchen und stellt Nachforschungen über sie an - ergebnislos. Vieles, was Julia Rebecca erzählt hat, scheint nicht zu stimmen bzw. bewusst inszeniert gewesen zu sein. Wer ist Julia wirklich und was wollte sie von Rebecca? Mit ihren Fragen setzt Rebecca schließlich eine Kette verhängnisvoller Ereignisse in Gang … Der Autorin Petra Johann ist es gelungen, von der ersten bis zur letzten Seite eine durchweg hohe, unterschwellige Spannung aufzubauen. Dies liegt unter anderem an den verschiedenen Perspektiven, aus denen die Geschichte erzählt wird. Im ersten Teil des Buches steht die Sichtweise von Rebecca im Vordergrund. Der Leser erlebt ihre Begegnung mit Julia, deren mysteriöses Verschwinden und schließlich Rebeccas zunehmend verzweifelte Suche nach Antworten. Durch diese Erzählperspektive konnte ich mich gut in Rebeccas Lage hineinversetzen und ihre Gefühle und Handlungen nachvollziehen. Im Hauptteil des Thrillers rücken dann die Ermittlungen der Kriminalkommissarin Edda Timm in den Fokus. Kurz nach dem Verschwinden der mysteriösen Julia wird Rebeccas Frau Lucy tot am Fuß der Steilklippen nahe des gemeinsamen Hauses gefunden. Da die Todesumstände unklar sind, beginnt Edda zu ermitteln: War es ein tragischer Unfall, Suizid oder wurde Lucy absichtlich von der Klippe gestoßen? Es scheint, als hätten sowohl Rebecca als auch Lucys bester Freund und Geschäftspartner Finn Hofmeister etwas zu verbergen. Schnell wird klar, dass nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint und dass auch Lucy, von der alle zunächst nur das beste erzählen, ein dunkles Geheimnis hatte. Im Laufe der Handlung kommen einige unerwartete Wesenszüge der Hauptcharaktere ans Tageslicht und so kam die Auflösung für mich sehr überraschend. Insbesondere das letzte Kapitel hat mich schaudernd zurückgelassen. Alles in allem ist „Die Frau vom Strand“ ein fesselnder und psychologisch raffinierter Thriller mit einigen unvorhersehbaren Wendungen. Ich werde definitiv noch mehr von der Autorin lesen und vergebe verdiente 5 Sterne.


  • Artikelbild-0