Warenkorb
 

The Magicians' Guild

Trudi Canavan wurde 1969 im australischen Melbourne geboren. Sie arbeitete als Grafikerin und Designerin für verschiedene Verlage und begann nebenbei zu schreiben. 1999 gewann sie den Aurealis Award für die beste Fantasy-Kurzgeschichte. Ihr Debütroman, der erste Band der Trilogie "Die Gilde der Schwarzen Magier", erschien 2001 in Australien, wurde dort mit großer Begeisterung aufgenommen und ist inzwischen auch ein spektakulärer Erfolg in England. Zurzeit arbeitet Trudi Canavan an einem neuen Fantasy-Epos.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Digital
Sprecher Richard Aspel
Erscheinungsdatum 01.09.2007
Sprache Englisch
EAN 9781921334030
Verlag Bolinda Pub Co
Spieldauer 945 Minuten
Hörbuch (Digital)
Hörbuch (Digital)
Fr. 97.90
Fr. 97.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt Versandkostenfrei
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

The Black Magician Trilogy I
von René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) am 14.10.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Trudi Canavan schreibt keine Fantasy in der es von einem Kampf zum Nächsten geht. Es ist eher ruhig und sachlich, aber genau das gibt dieser Fantasytrilogie seinen Charme. Geeignet für jedes Lesealter, ob Mann oder Frau wird jeder Leser schnell gefesselt und merkt nicht wie die Zeit beim Lesen verfliegt. Es geht um ein junges ... Trudi Canavan schreibt keine Fantasy in der es von einem Kampf zum Nächsten geht. Es ist eher ruhig und sachlich, aber genau das gibt dieser Fantasytrilogie seinen Charme. Geeignet für jedes Lesealter, ob Mann oder Frau wird jeder Leser schnell gefesselt und merkt nicht wie die Zeit beim Lesen verfliegt. Es geht um ein junges Mädchen, was in den Armenvierteln der Stadt Imardin aufwächst. Als es zur jährlichen Säuberung kommt, in der alle armen Leute aus der Stadt vertrieben werden, befindet sich Sonea mit ihren Freunden auf dem Marktplatz und macht ihrem Unmut Luft. Plötzlich erwachen bei ihr magische Kräfte, mit denen sie einen Magier verletzt. Völlig überrascht und verängstigt flieht Sonea und versucht sich zu verstecken. Die halbe Stadt ist nun auf der Jagd nach diesem jungen Mädchen. Die Einen wollen sie töten die Anderen sind dafür sie zur Magierin auszubilden. Denn ein Mensch der seine magischen Fähigkeiten nicht beherrscht, kann ausversehen die ganze Stadt zerstören. Absolut empfehlenswert!

Part 1 of the Black Magician Trilogy
von S. Fischer am 02.03.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sonea is a girl who has lived most of her young life in the slums and who hasn't any sympathy for the upper classes who too often abuse the poor. During the yearly 'Purge', when the magicians drive the poor and homeless out of the city before winter to make it safer and prettier for the rich, she is among a group of youngsters w... Sonea is a girl who has lived most of her young life in the slums and who hasn't any sympathy for the upper classes who too often abuse the poor. During the yearly 'Purge', when the magicians drive the poor and homeless out of the city before winter to make it safer and prettier for the rich, she is among a group of youngsters who throw stones and rotten fruit at them. But while the others' stones can't get through the magicians' protective shields, Sonea's goes through and strikes a magician, Fergun, unconscious. At this moment, Sonea and the magicians find out that she has magical talent, which nobody expected from a slumdweller since only the upper classes are tested for this. Sonea is afraid that the magicians want to kill her for the attack, so she hides in the slums with the help of friends and the Thieves' Guild, who expect her to be useful if she can develop her talent. But the magicians know that her uncontrolled powers will soon become a danger to her and everyone near, and when she begins to start fires and earthquakes without wanting to, she soon has to face the fact that she will need the help of the Magicians' Guild if she wants to survive. But while some magicians really want to help her and teach her, there are others who want to get rid of the unwanted slumdweller. And Fergun wants revenge for the humiliation of being struck down by a poor girl's stone... This is a suspenseful fantasy novel set in a city where the gap between rich and poor is very strong and the magicians are so far removed from the lower classes that they can't even imagine some of them to have any magical talent. The confrontation between these often arrogant, though sometimes well-meaning, magicians with a poor girl with unusual talents is well-written and entertaining. I also found both the worlds of the poor and the rich well-developed and interesting. The idea of a young outsider with unusual talents is nothing new, but the story is still a lot of fun and original enough to be a good book. I look forward to the other novels in the trilogy, 'The Novice' and 'The High Lord' and would recommend this one as a good fantasy novel.