Wie Träume im Sommerwind

Katharina Herzog

(111)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 19.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 13.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Von der Ostsee nach Südengland - eine grosse Liebe und ein Geheimnis, das zwischen zwei Schwestern steht.

Es ist ein bezaubernder Ort - der Rosenhof auf Usedom, der sich seit Generationen im Besitz der Familie Jung befindet. Anders als ihre Schwester hat es Emilia auf der Ostseeinsel nach der Schule aber nicht mehr ausgehalten, und sie ist nach Paris gegangen.
Doch dann hat Clara einen schweren Autounfall und bittet ausgerechnet sie, sich um ihre beiden Kinder zu kümmern. Emilia ist mit dieser Aufgabe vollkommen überfordert. Ausserdem steht die Rosengärtnerei kurz vor der Insolvenz. Als sie herausfindet, dass ihre Schwester nach Kent reisen wollte, um dort nach Wegen zu suchen, den Familienbetrieb zu retten, fliegt sie zusammen mit Claras bestem Freund Josh und ihrer rebellischen 13jährigen Nichte Lizzy ins Land der Rosen. Ihre Reise führt die drei vom berühmten Sissinghurst Garden über die Domstadt Canterbury bis zu dem kleinen Küstendorf St. Margaret¿s at Cliffe.
Emilia stösst dabei nicht nur auf eine verschollen geglaubte Rose, sondern auch auf die Geschichte einer grossen, verbotenen Liebe. Und auch lange vergessene Gefühle für Josh erwachten erneut ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.05.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783644404885
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 1834 KB
Verkaufsrang 25

Kundenbewertungen

Durchschnitt
111 Bewertungen
Übersicht
78
28
5
0
0

Traumhafte Frauenlektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Kirchheim am 22.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wer die Autorin Katharina Herzog schon kennt, weiß, dass es einfach nur gut werden kann. Schon allein das Buchcover spricht mich wieder komplett an. Natürlich auch die wundervoll geschriebene Geschichte der beiden Jung-Schwestern. Manche Wahrheiten sind schmerzhaft… Doch auch fürs Herz wird hier wieder jede Menge geboten. Verg... Wer die Autorin Katharina Herzog schon kennt, weiß, dass es einfach nur gut werden kann. Schon allein das Buchcover spricht mich wieder komplett an. Natürlich auch die wundervoll geschriebene Geschichte der beiden Jung-Schwestern. Manche Wahrheiten sind schmerzhaft… Doch auch fürs Herz wird hier wieder jede Menge geboten. Vergangene Zuneigung die unerwidert bleibt aus den verschiedensten Gründen. Mir gefällt auch sehr gut die Verbindung von der deutschen Ostseeinsel Usedom mit Süd-England. Da kommt man direkt ins Träumen beim Lesen und möchte sich in diese schönen Regionen einfinden. Fernweh vorprogrammiert! Sehr schön und angenehm fand ich auch den Switch zwischen Vergangenheit und Gegenwart - dies war für den Leser sehr verständlich - was nicht bei jedem Buch der Fall ist. Ich freue mich schon heute auf noch viele so wundervolle Romane von Katharina Herzog.

Liebe auf Umwegen
von einer Kundin/einem Kunden aus Anklam am 21.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

MEINE MEINUNG Als ich gelesen habe, dass das Buch auf Usedom spielt, musste ich es haben. Ich selbst wohne eine knappe halbe Stunde von der Ostseeinsel entfernt und kenne die Orte im Buch daher gut. Es war ein besonderes Leseerlebnis die Gegend aus der Geschichte wirklich zu kennen und selbst schon dagewesen zu sein. O... MEINE MEINUNG Als ich gelesen habe, dass das Buch auf Usedom spielt, musste ich es haben. Ich selbst wohne eine knappe halbe Stunde von der Ostseeinsel entfernt und kenne die Orte im Buch daher gut. Es war ein besonderes Leseerlebnis die Gegend aus der Geschichte wirklich zu kennen und selbst schon dagewesen zu sein. Ob mir das Buch gefallen hat? Finde es jetzt heraus. Schreibstil Die Geschichte wird aus zwei Sichten und Zeitsträngen erzählt. In der Gegenwart lesen wir aus Emilias Sicht und was in der Vergangenheit passiert ist, schildert uns ihre große Schwester Clara. Das Buch ließ sich schnell und flüssig lesen. In der Mitte wurde es etwas "zu grün" für mich, da Gärten/ Pflanzen wirklich sehr eng mit der Handlung verwoben sind. Charaktere In der Geschichte tummeln sich viele tolle Nebenfiguren wie zum Beispiel die Eltern von Emilia und Clara, aber auch die beste Freundin von Emilia mochte ich sehr. Clara ist die ältere Schwester und DAS Vorzeigekind. Gute Noten, gutes Benehmen, hilfsbereit. Sie ist sehr heimatverbunden und würde die Sonneninsel Usedom niemals den Rücken kehren. Sie arbeitet auf dem Rosenhof ihrer Eltern und hat selbst 2 Kinder bekommen. In der Liebe läuft es bei ihr allerdings nicht ganz so rund. Clara behält ihre Gefühle für sich und ist dadurch etwas verschwiegen. Emilia wollte immer so sein wie ihre große Schwester, dabei sind beide grundverschieden. Emilia ist rebellisch, eine Draufgängerin und kann es kaum erwarten das spießige Örtchen zu verlassen, um in Paris ihrem Traumjob hinterher zu jagen. Sie lebt alleine und gibt nicht viel auf die Liebe, da ihr als Jugendliche das Herz gebrochen wurde. Handlung Der Rosenhof auf der Sonneninsel Usedom ist ein zauberhafter Ort. Er befindet sich seit Generationen im Besitz der Familie Jung. Doch anders als ihre Schwester zieht es Emilia fort von der Ostsee. Sie möchte ihren Traum verwirklichen und geht nach Paris. Doch dann hat ihre Schwester Clara einen schweren Autounfall und liegt im künstlichen Koma. Emilia fliegt nach Hause um sich um ihre Familie zu kümmern. Dort wird sie mit vielen Dingen konfrontiert. Ihre Eltern stehen kurz vor der Trennung und der Rosenhof knapp vor der Insolvenz. Clara wollte nach England reisen, um dort nach Wegen zu suchen die Gärtnerei zu retten. Stattdessen tritt Emilia die Reise an und nimmt ihre jugenliche Nichte mit. Unerwartet schließt sich auch Josh der Reise an. Er ist der beste Freund von Clara und die Jugendliebe von Emilia. Die kleine Truppe stößt in England nicht nur auf eine verlorengeglaubte Rosenart sondern auch auf eine herzzerreißende Liebesgeschichte. LESEEMPFEHLUNG "Wie Träume im Sommerwind" hat mir wirklich gut gefallen. Das Setting mochte ich besonders aber auch die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet. Die Gestaltung der tollen Karte hat mich positiv überrascht. Im Buch geht es sehr viel um gärtnern, wenn man sich so gar nicht dafür interessiert, könnte ich mir vorstellen, dass es die ein oder andere Länge für den Leser geben könnte.

sommerlich bezaubernde düfte
von Sally am 21.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Autorin Katharina Herzog kenne ich schon eine Weile und ich mag ihre Bücher. Ich liebe es wie sie es schafft einen an Orten zu führen, wo man nie dran gedacht hat wie toll die sind. Auch im neusten Werk schafft sie es. Man begleitet im Buch Emilia, diese lebt in Paris muss aber wegen einen Familiennotfall zurück nach Usedom... Die Autorin Katharina Herzog kenne ich schon eine Weile und ich mag ihre Bücher. Ich liebe es wie sie es schafft einen an Orten zu führen, wo man nie dran gedacht hat wie toll die sind. Auch im neusten Werk schafft sie es. Man begleitet im Buch Emilia, diese lebt in Paris muss aber wegen einen Familiennotfall zurück nach Usedom. Man merkt wie sehr Emilia ihre Familie liebt und das sie gerne bei ihrer Familie ist, auch wenn sie nicht wirklich was mit Rosen am Hut hat wie ihre ganze Familie. Aber man merkt in der Geschichte wie sehr Emilia auch damit wächst, wie sie sich Aufgaben stellt und wie liebevoll sie sein kann. All die Charaktere waren authentisch, man konnte mit jeden mitfühlen oder lachen oder auch nur den Kopf schütteln... Eines war mir zu wenig: Emilia hat nicht einmal an Paris gedacht, sie hatte ja doch dort ein kleines Leben aufgebaut, auch wenn es nicht ihr Traum Leben war.. So ein kleiner Mini Satz hätte ja gereicht, man wusste ja das sie nicht ganz glücklich dort ist aber da sie ja so Hals über Kopf nach Deutschland zurück musste... Naja . Aber voll im Ganzen wieder ein Super Sommer Roman von Katharina Herzog. Ich habe es verschlungen, ich habe die Sonnenstrahlen gespürt, ich habe die Düfte gerochen und war erstaunt wie vielfältig Rosen sein können. Man kennt ja im Normal nur die Roten, weißen oder mal Blaue. Herzlichen Dank für die tollen Lesestunden


  • Artikelbild-0