Meine Filiale

Sprich mit mir

T.C. Boyle

(104)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 38.90

Accordion öffnen
  • Sprich mit mir

    Hanser, Carl

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 38.90

    Hanser, Carl

eBook (ePUB)

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Sprich mit mir

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 29.90

    ePUB (Hanser)

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 38.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 21.90

Accordion öffnen

Beschreibung


T.C. Boyles neuer Roman über Wissenschaftler, Schimpansen und den Menschen im Tier

Sam, der zweijährige Schimpanse, den Professor Schemerhorn in eine TV-Show bringt, kann in der Gebärdensprache nicht nur einen Cheeseburger bestellen, sondern auch seinen Namen sagen. Wie ein Kind wächst der Affe umsorgt von Wissenschaftlern in Schemerhorns Pflegefamilie auf. Als die schüchterne Aimee dazu stösst, entspinnt sich eine einzigartige Beziehung: Sam erwidert nicht nur ihre Gefühle, er entwickelt sich regelrecht zu einem Individuum. Als jedoch die Vision Schemerhorns, der an das Menschliche im Tier glaubt, keine Schule macht, wird er für Tierexperimente von einer anderen Universität beschlagnahmt. Aimee ist am Boden zerstört und fasst einen verrückten Plan, um ihren engsten Freund zu retten.

leicht gekürzte Lesung mit Florian Lukas

9h 29min

T.C. Boyle wurde 1948 in Peekskill, im Hudson Valley, geboren und wuchs in schwierigen Familienverhältnissen auf. Nach ausschweifenden Jugendjahren in der Hippie- und Protestbewegung der 60er Jahre war Boyle Lehrer an der High School in Peekskill und publizierte während dieser Zeit seine ersten Kurzgeschichten in namhaften Zeitschriften. Heute lebt er mit seiner Frau und drei Kindern in Kalifornien. Bis ins Jahr 2012 unterrichtete er an der University of Southern California in Los Angeles 'Creative Writing'. Für seinen 1987 erschienenen Roman "World´s End" erhielt Boyle den PEN/Faulkner-Preis..
Florian Lukas, 1973 geboren, hat seine Karriere am Theater begonnen, sich dann aber bald einen Namen mit Filmrollen gemacht. Nach den Kinoerfolgen »Absolute Giganten« und »St. Pauli Nacht« (beide 1998) erhielt er bereits erste Auszeichnungen. Für seine Darstellung in »Goodbye, Lenin!« (2003) folgten der Deutsche Filmpreis sowie ein Bambi. In dem preisgekrönten Fernsehmehrteiler »Weissensee« spielt Florian Lukas die Hauptrolle, auch in vielen weiteren Kino- und TV-Produktionen ist er zu sehen. Daneben bestreitet er Lesungen und spricht Hörbücher.

Produktdetails

Verkaufsrang 337
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Florian Lukas
Spieldauer 569 Minuten
Erscheinungsdatum 25.01.2021
Verlag Der Hörverlag
Format & Qualität MP3, 570 Minuten, 425.26 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel Talk To Me (Bloomsbury Publishing)
Übersetzer Dirk van Gunsteren
Sprache Deutsch
EAN 9783844541519

Buchhändler-Empfehlungen

Spannend und sehr lesenswert!

Phoebe Schärer Koch, Buchhandlung 5400 Baden

Der Schimpanse Sam wächst bei seinen Zieheltern Guy und Aimee auf. Er lernt sich durch Gebärden verständigen und wird immer menschlicher. Plötzlich ist das Interesse an der Erforschung des Erlernens der Kommunikation durch Schimpansen erst umstritten um dann ganz verschwunden. Sam wird in einen Schimpansenstall gebracht - laut fremd, stinkend - nichts ist so wie er es kannte. Er leidet furchtbar. Aimee, seine Ziehmutter leidet mit und versucht alles um den geliebten Schimpansen zu befreien. Boyle stellt in seinem neuen Buch die Frage nach Bewusstsein durch Sprache und welche Wirkung Liebe oder Grausamkeit auf das Individuum haben. Spannend und sehr lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
104 Bewertungen
Übersicht
70
22
10
2
0

Ein Meister im Schreiben!
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 25.02.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

Cover: Das Cover ist relativ schlicht aber sehr schick gestaltet. Hinter dem grauen Umschlag befindet sich ein orange eingebundenes Buch. Besonders raffiniert ist der sich änderte Gesichtsausdruck des Schimpansen. Inhalt und eigene Meinung: Eine Liebesgeschichte und eine Geschichte über Freundschaft vereint in der Bindung ei... Cover: Das Cover ist relativ schlicht aber sehr schick gestaltet. Hinter dem grauen Umschlag befindet sich ein orange eingebundenes Buch. Besonders raffiniert ist der sich änderte Gesichtsausdruck des Schimpansen. Inhalt und eigene Meinung: Eine Liebesgeschichte und eine Geschichte über Freundschaft vereint in der Bindung einer jungen Frau zu einem jungen Schimpansen. Auch aus früheren Geschichten Boyles kenne ich bereits Affen als Mittelpunkt der Erzählung. Amy eine hübsche Studentin, die eine uneingeschränkte Zuneigung für den kleinen Schimpansen Sam empfindet und dabei zu vergessen scheint, dass es sich bei Sam um ein wildes Tier handelt. Aber ist Sam wirklich so wild? Oder ist er uns Menschen ähnlicher als seinen Artgenossen. Seine Artgenossen können nicht sprechen - so wir er. Eine wirklich toll aufgebaute Geschichte, die in zwei Ebenen spielt und so zu nächst etwas verwirrend wirkt. Ich habe mich sofort in das Buch eingefunden und wollte es garnicht mehr aus der Hand legen! Boyles Schreibstil ist einzigartig, er schafft besondere Charaktere, die man sich einfach direkt bildlich vorstellen kann.

Angst frisst Seele auf!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieser Roman kommt so authentisch daher und ging mir damit direkt unter die Haut, so dass mir in dieser spannenden Geschichte mal wieder bewußt wurde, dass für Ruhm und Geld unschuldige Tiere zu Versuchszwecken immer noch missbraucht werden. Hier geht es um Sam,ein Schimpanse unter Menschen als "menschliches Wesen" aufgewachsen,... Dieser Roman kommt so authentisch daher und ging mir damit direkt unter die Haut, so dass mir in dieser spannenden Geschichte mal wieder bewußt wurde, dass für Ruhm und Geld unschuldige Tiere zu Versuchszwecken immer noch missbraucht werden. Hier geht es um Sam,ein Schimpanse unter Menschen als "menschliches Wesen" aufgewachsen, der durch erlernte Gebärdensprachen seine Wünsche, Bedürfnisse und Emotionen mitteilen kann. Doch aus dem niedlichen kleinen Babyschimpansen wird ein kräftiges Jungtier mit neuen Interessen und unkontrollierter Kraft. Und aus dem Forschungsprojekt wird ein unlukratives Geschäft. Es beginnt ein Odyssee des Leid für Sam. Die einzige liebevolle und bedingungslose Beziehung zu Aimee, seiner Pflegerin, gibt ihm Halt und Zuversicht.

Ein intensiver lesenswerter Roman über die Arbeit mit Primaten
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 22.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Am 25.01.2021 erschien im Carl Hanser Verlag der 348 Seiten starke Roman „Sprich mit mir“ von T.C. Boyles. Zum Inhalt: Aimee ist eine schüchterne liebenswerte, jedoch ziellose Studentin der Frühpädagogik, die sich auf eine Annonce aufmerksam wird und sich bei Prof. Guy Schemerhorn bewirbt. Die Aufgabe besteht darin, sich u... Am 25.01.2021 erschien im Carl Hanser Verlag der 348 Seiten starke Roman „Sprich mit mir“ von T.C. Boyles. Zum Inhalt: Aimee ist eine schüchterne liebenswerte, jedoch ziellose Studentin der Frühpädagogik, die sich auf eine Annonce aufmerksam wird und sich bei Prof. Guy Schemerhorn bewirbt. Die Aufgabe besteht darin, sich um den Schimpansen Sam zu kümmern. Prof. Schemerhorn ist Privatdozent an der University of California und hat den Auftrag zu erforschen, dass Primaten in der Lage sind, sich durch Sprache auszudrücken. Der Schimpanse Sam lebt von klein auf bei Prof. Schemerhorn und soll Sprache lernen um sich ausdrücken zu können. Auf diesem Wege erhofft sich die Forschung, wesentliche neue Erkenntnisse zu erlangen. Aimee wird angestellt, zieht bei Prof. Schemerhorn ein baut sehr schnell eine enge Bindung zu Sam auf. Sie wird kurzerhand seine Bezugsperson. Sam erwidert ihre Gefühle und entwickelt sich nahezu menschlich. Die wilden Eskapaden werden weniger und Sam merkt auch, wenn er etwas falsch gemacht hat und kann sich sogar entschuldigen. Diese Verhaltensweise ist bei Schimpansen normalerweise nicht gegeben. Aimee und Prof. Schemerhorn intensivieren ihre Beziehung und es entwickelt sich zwischen ihnen eine leidenschaftliche Partnerschaft. Doch eines Tages werden die Forschungsgelder gestrichen. Sam wird abgeholt und soll zurück zu seinem Eigentümer Montcrief in den Affenstall. Montcrief besitzt sehr viele Affen und vollzieht teilweise grausame Tierexperimente an Ihnen, um seinen Geldbeutel schnell zu füllen. Aimees Liebe zu Sam ist überwältigend und so beschließt sie, sich Sam anzuschließen und auch weiterhin an seiner Seite zu sein. Der Einstieg in den Roman fiel mir anfangs etwas schwierig. Der Schreibstil von T.C. Boyle ist gewöhnungsbedürftig und anspruchsvoll. Als ich dann feststellte, dass überwiegend aus der Perspektive von Sam erzählt wird ist der Knoten geplatzt. Das Buch hat mir im Ganzen sehr gut gefallen. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben worden und deren Interaktionen konnte ich gefühlt miterleben. Sam ist nicht nur Aimee ans Herz gewachsen, sondern auch mir. Die beschriebenen Interaktionen und die damit verbundenen Gefühle berührten mich sehr.


  • Artikelbild-0
  • Sprich mit mir

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward