Meine Filiale

Was wir Frauen wollen

Isabel Allende

(2)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 26.90

Accordion öffnen
  • Was wir Frauen wollen

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 26.90

    Suhrkamp

eBook (ePUB)

Fr. 18.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 24.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Isabel Allendes leidenschaftliche und inspirierende Betrachtung darüber, was es bedeutet, eine Frau zu sein

Was treibt die Seele einer Feministin – und jeder Frau – heutzutage an? »Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass ich schon als Kind Feministin war.« Als junges Mädchen ist Allende kämpferisch, fest entschlossen, ein anderes Leben zu führen als ihre Mutter - unabhängig und selbständig, nicht auf die Hilfe ihres Mannes angewiesen. Als junge Frau schliesst sie sich einer Gruppe von gleichgesinnten Journalistinnen an und schreibt mit Leidenschaft über Frauenthemen. Über die Jahre ist viel passiert, doch es bleibt noch viel zu tun: sicher zu sein, wertgeschätzt zu werden, in Frieden zu leben, unabhängig zu sein und doch in Gemeinschaft zu leben, über den eigenen Körper und das eigene Leben selbst zu bestimmen und vor allem: geliebt zu werden - das alles ist auch heute für Frauen nicht selbstverständlich. Isabel Allende zündet mit diesem leidenschaftlichen Lebensrückblick und Plädoyer eine Fackel an, die sie an Töchter und Enkelinnen weitergibt. Damit diese daran arbeiten, das Werk zu beenden.

Ungekürzte Lesung mit Barbara Auer

4h 13min

Isabel Allende, 1942 in Lima (Peru) geboren, verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Chile, wo sie seit ihrem achtzehnten Lebensjahr als Journalistin arbeitete. Als ihr Onkel Salvador Allende, Präsident Chiles, 1973 bei einem Militärputsch ums Leben kam, floh sie nach Caracas (Venezuela), wo sie zehn Jahre lebte. Hier entstand ihr erster, weltberühmter Roman »Das Geisterhaus« (dt. 1984). Es folgten viele weitere Romane, wie u. a. »Von Liebe und Schatten« (dt. 1986), »Die Insel unter dem Meer« (dt. 2010) oder »Mayas Tagebuch« (dt. 2012). Im Hörverlag erschienen zuletzt ihre Romane »Amandas Suche« (2014), »Der japanische Liebhaber« (2015), »Ein unvergänglicher Sommer« (2018) und »Dieser weite Weg« (2019). Isabel Allende lebt heute mit ihrer Familie in Kalifornien..
Barbara Auer, geboren in Konstanz am Bodensee, studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg. Danach Theater - in Stücken von Botho Strauss und Peter Weiss sowie in Musicals. Aber bereits im Jahre 1982 wurde sie von Regisseur Alexander Kluge für den Kinofilm entdeckt, danach Rollen in Frank Beyers "Nikolaikirche"(1995) oder Dominik Grafs "Reise nach Weimar" (1996). Derzeit im Fernsehen bekannt durch die Verfilmungen der Romane von Donna Leon als Signora Brunetti.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Barbara Auer
Spieldauer 253 Minuten
Erscheinungsdatum 15.02.2021
Verlag Der Hörverlag
Format & Qualität MP3, 253 Minuten, 239.4 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel Mujeres del alma mía: Sobre el amor impaciente, la vida larga y las brujas buenas (Plaza & Janes)
Übersetzer Svenja Becker
Sprache Deutsch
EAN 9783844542134

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Interessantes Buch über Frauenthemen und Tabus
von Michelle Schindler am 19.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein sehr interessantes Buch, über viele Einzelthemen, mit Geschichten aus der Vergangenheit und der aktuellen Zeit. Nicht zu lang, sondern knackig geschrieben.

von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2021
Bewertet: anderes Format

Lesen Sie dieses Buch und Sie werden Isabel Allende kennenlernen, die Frau, die hinter all diesen grandiosen Romanen steht, die uns seit Jahrzehnten bewegen und begeistern. Eine kraftvolle Frau voll Freiheitsdrang und Gerechtigkeitsempfinden in Politik und Emanzipation zugleich.

  • Artikelbild-0
  • Was wir Frauen wollen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward