Meine Filiale

Der magische Blumenladen. Eine unheimliche Klassenfahrt

(gekürzte Lesung)

Der magische Blumenladen Band 12

Gina Mayer

(1)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Hörbuch (CD)

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Der magische Blumenladen. Eine unheimliche Klassenfahrt

    CD (2020)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    CD (2020)

Hörbuch-Download

Fr. 10.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Gespenster gibt es nicht, da ist sich Violet sicher! Aber wer treibt dann sein Unwesen in dem alten Schloss, in dem sie mit ihrer Klasse übernachtet? Tagsüber bei der Schnitzeljagd und beim Schwimmen ist alles friedlich, doch nachts geistert jemand herum. Und lässt ausgerechnet im Zimmer der kleinen Blumenmagierin etwas liegen: ein geheimnisvolles Buch …

Das gleichnamige Buch erscheint im Ravensburger Verlag.

Produktdetails

Verkaufsrang 1483
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Nein i
Medium MP3
Sprecher Marion Elskis
Spieldauer 79 Minuten
Altersempfehlung ab 7 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.12.2020
Verlag JUMBO Neue Medien und Verlag GmbH
Format & Qualität MP3, 78 Minuten, 59.47 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 4064066789121

Weitere Bände von Der magische Blumenladen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Klassenfahrt in ein geheimnisvolles, altes Schloss
von Hörnchens Büchernest am 17.01.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Inhalt: Gespenster gibt es nicht, da ist sich Violet sicher! Aber wer treibt dann sein Unwesen in dem alten Schloss, in dem sie mit ihrer Klasse übernachtet? Tagsüber bei der Schnitzeljagd und beim Schwimmen ist alles friedlich, doch nachts geistert jemand herum. Und lässt ausgerechnet im Zimmer der kleinen Blumenmagierin etwas... Inhalt: Gespenster gibt es nicht, da ist sich Violet sicher! Aber wer treibt dann sein Unwesen in dem alten Schloss, in dem sie mit ihrer Klasse übernachtet? Tagsüber bei der Schnitzeljagd und beim Schwimmen ist alles friedlich, doch nachts geistert jemand herum. Und lässt ausgerechnet im Zimmer der kleinen Blumenmagierin etwas liegen: ein geheimnisvolles Buch … Meinung: Violet, Jack und Zack gehen auf Klassenfahrt und reisen dabei in ein altes Schloss. Bei Schnitzeljagden und Badespaß kommen die Freunde voll auf ihre Kosten. Doch dann wird Violet, Jack und Zack bewusst, dass in dem Schloss etwas nicht mit rechten Dingen vor sich geht. Gibt es wirklich ein Gespenst was im Schloss sein Unwesen treibt? Violet stößt bei ihren Recherchen auf ein geheimnisvolles Buch. Hierbei handelt es sich um den mittlerweile zwölften Band der Reihe. Da die Geschichten in sich abgeschlossen sind, kann man zu jeder Zeit auch als Quereinsteiger mit dieser Reihe beginnen. Empfehlenswert wäre es jedoch zumindest den ersten Band der Reihe zu hören, da man so die Grundlagen der Geschichte kennt und auch die verschiedenen Charaktere und ihre Anfänge besser versteht. Die Geschichte ist für Mädchen ab dem Alter von 8 Jahren geeignet. Aber auch mich als Erwachsene kann die Reihe wirklich gut unterhalten. In diesem zwölften Teil gibt es wieder einen Settingwechsel. Wir verlassen das beschauliche Städtchen in dem Violet und ihre Familie leben und reisen in ein schauriges, altes Schloss. Ich fand es toll, dass Autorin Gina Mayer ein leicht unheimliches und geheimnisvolles Setting erschaffen hat. Als Leser fragt man sich zwangsläufig, was es mit dem alten Schlossbesitzer William von Hickhack Castle und seiner verschwundenen Frau auf sich hat. Und gibt es wirklich Gespenster? Aufgrund des Settingwechsels treffen wir leider nur zu Beginn auf Tante Violet und ihren magischen Blumenladen. Zwar spielt auch dieses Mal eine magische Pflanze eine nicht ganz unwichtige Rolle, dennoch nehmen die magischen Pflanzen und Violets magische Ausbildung einen nicht ganz so zentralen Punkt in der Geschichte ein. Aufgrund des interessanten Settings und der unterhaltsamen Geschichte hat mich dies zum Glück nicht wirklich gestört. Vielmehr finde ich es wichtig und richtig, dass ein Settingwechsel vorgenommen wurde. Denn dies sorgt für die gehörige Portion Abwechslung, die bei einer so langen Reihen absolut sinnvoll ist. Etwas schade fand ich, dass Wellensittich Lady Madonna und Kater Lord Nelson dieses Mal nicht mit von der Partie sind. Natürlich hätten die beiden Tiere an einer Klassenfahrt keinen großen Spaß gehabt, dennoch vermisste ich gerade Lady Madonnas vorwitziges Mundwerk sehr. Gesprochen wird die Geschichte wie gewohnt von Marion Elskis, die eine besondere Gabe hat die verschiedenen Charaktere auf individuelle Art in Szene zu setzen. Jedoch kann ich nicht umhin wieder festzustellen, dass ich die Vertonung von Jack einfach unpassend finde. Jack wird als taffes, sportliches Mädchen vorgestellt, das sich stark für seine Meinung einsetzt. Viele halten Jack sogar äußerlich für einen Jungen. Die piepsige Vertonung des Mädchens will daher nicht so wirklich mit dem Charakter in meinen Gedanken zusammenpassen. Ansonsten finde ich die Vertonung, besonders von Lady Madonna, sehr gelungen. Fazit: Violet und ihre Freunde reisen während ihrer Klassenfahrt in ein geheimnisvolles, altes Schloss. Violet trifft sogar auf ein Gespenst und gemeinsam versuchen die Freunde hinter das Geheimnis von Hickhack Castle zu kommen. Natürlich darf auch die Einbindung einer magischen Blume zur Lösung des Rätsels nicht fehlen. Nur auf Lady Madonna und Lord Nelson müssen wir dieses Mal leider verzichten. Absoluter Hörspaß und somit verdiente 5 von 5 Hörnchen.

  • Artikelbild-0
  • Der magische Blumenladen. Eine unheimliche Klassenfahrt

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward