Suicide Squad - Bd. 1: Blutspuren

Suicide Squad Band 1

Taylor Tom

(3)
eBook
eBook
Fr. 7.50
bisher Fr. 15.00
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 50  %
Fr. 7.50
bisher Fr. 15.00 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  50 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Suicide Squad

    Panini

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Panini
  • Suicide Squad

    Panini

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    Panini

eBook

ab Fr. 7.50

Accordion öffnen

Beschreibung

NEUES TEAM - NEUER BOSS - NEUE MISSIONEN! Die Task Force X ist eine Gruppe inhaftierter Superkrimineller, die gegen Straferlass auf schmutzige Selbstmordmissionen geschickt wird - Missionen, mit denen die US-Regierung nicht in Verbindung gebracht werden will. Jetzt bekommen Harley Quinn und Deadshot nicht nur einen neuen Boss, sondern auch neue "Team-Kollegen". Ihr erster Auftrag: In einem souveränen Land das bisherige Staatsoberhaupt killen und durch eine Marionette der USA ersetzen. Doch bei der Durchführung des Jobs stellt sich schnell heraus, dass die Neuzugänge der Suicide Squad ihr eigenes Spiel treiben ... Der erste Band des SUICIDE SQUAD-Zweiteilers von Bestseller-Autors Tom Taylor (DC-HORROR: DER ZOMBIE-VIRUS), und den Zeichnern Bruno Redondo (INJUSTICE) und Daniel Sampere (BATGIRL).

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 140 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.11.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783736766426
Verlag DC COMICS bei Panini Comics
Dateigröße 43506 KB
Illustrator Redono Bruno

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Neues Management, neues Team
von einer Kundin/einem Kunden aus Herborn am 23.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Suicide Squad wurde arg dezimiert und nun soll sie mit ein paar frischen Rekruten gegen „Terroristen“ vor gehen. Dabei ist es jetzt auch scheinbar nicht mehr Amada Waller die die Strippen zieht, sondern der mysteriöse „Lok“ der aber auch nur Befehlsempfänger ist. Die Action und die Wendungen sind tatsächlich gelungen, ins... Die Suicide Squad wurde arg dezimiert und nun soll sie mit ein paar frischen Rekruten gegen „Terroristen“ vor gehen. Dabei ist es jetzt auch scheinbar nicht mehr Amada Waller die die Strippen zieht, sondern der mysteriöse „Lok“ der aber auch nur Befehlsempfänger ist. Die Action und die Wendungen sind tatsächlich gelungen, insgesamt ist der Band spannend und vor auch gut gezeichnet. Obwohl die neuen Charaktere zunächst wenig interessant wirken und es seltsam anmutet das so viel Fokus auf sie gelegt wird, beginnt die Geschichte immer mehr Sinn zu ergeben und Taylor schafft es ihnen in kurzer Zeit mehr Tiefe zu verleihen. Das er auch nicht davor scheut scheinbar wichtige Leute zu töten, bleibt die Spannung hoch. Das Ende ist dann ein echter Hammer, zumindest für Kenner des DC Universums. Man kann sich zwar denken was dahinter steckt, aber trotzdem ist der Schockeffekt gelungen. Zeichnerisch gibt es nahe dem Ende einen netten Meta-Gag und ansonsten solide Arbeit mit tollen Effekten und einiges an Schockmomenten.

Mein erster Comic über das Suicide Squad und garantiert nicht mein letzter
von Anja L. von "books and phobia" am 19.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auch wenn der erste Film zu „Suicide Squad“ etwas irritierend war, schaffte es die Story mit der Taskforce X mich eindeutig zu begeistern. Nun gab es mit „Blutspuren“ den ersten von zwei Bänden rund um die Taskforce X, welchen ich mir einfach nicht entgehen lassen konnte. Wer auf das Team wie im Film hofft, dem nehme ich d... Auch wenn der erste Film zu „Suicide Squad“ etwas irritierend war, schaffte es die Story mit der Taskforce X mich eindeutig zu begeistern. Nun gab es mit „Blutspuren“ den ersten von zwei Bänden rund um die Taskforce X, welchen ich mir einfach nicht entgehen lassen konnte. Wer auf das Team wie im Film hofft, dem nehme ich diese Hoffnung jetzt erstmal. Der Band erzählt die weiterführende Geschichte der Taskforce, in welcher leider schon ein paar Schurken den Tod fanden. So bekommt das Team neue Mitglieder und genau die lernen wir genau hier kennen. Besonders toll dürfte dies für Erstleser von DC-Comics sein, welche hier teils völlig unbekannte Charaktere entdecken dürfen. Natürlich sind auch Stammfiguren wie Harley Quinn oder Deadshot dabei, aber gerade die unbekannteren Personen sorgten zumindest bei mir, für ordentlich Spaß an der Handlung. Wenn wir schon beim Thema Handlung sind, kann ich nur sagen, dass das Suicide Squad eben das macht, was es macht. Es räumt auf, bekämpft sich selbst und wird so ganz nebenbei immer wieder mit dem Tod bedroht. Was hier allerdings sehr ernst klingt, war purer Lesespaß. Es war so toll die Fähigkeiten der einzelnen Charaktere zu erkunden, ihren spannenden oder auch mega witzigen Unterhaltungen zu lauschen oder sie in Action zu erleben. Hier bot wirklich jede Seite etwas das mich mitreißen konnte. Aber was wäre dies ohne die herrlichen Illustrationen von Bruno Redondo und Daniel Sampere, welche wirklich allem und jedem genau das richtige Styling verpassten. Oder anders gesagt, es war so herrlich bunt! Der ganze Band war eine wahre Farbexplosion, bei der man gerne nochmal hinschaute, oder nochmal, oder nochmal. Ich freue mich auf jeden Fall riesig auf den 2. Band der kleinen aber feinen Reihe und hoffe dort genau so viel Spaß zu haben wie mit diesem. Ich ging mit wenigen Erwartungen an den Band heran, da ich echt glaubte, das ja kaum was neues kommen könnte. Aber was habe ich mich geirrt, denn ich hat mit meinem ersten Suicide Squad-Comic unglaublich viel Spaß. Egal ob die vielen Charaktere, das Abenteuer an sich oder die fesselnde Optik, dies wird garantiert ein Comic, den ich öfters in die Hand nehmen werde.

Großartiges Lesevergnügen mit tollen Illustrationen!
von Lisa Maria am 14.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Task Force X ist ein geheimes Team von Superschurken, dass für Strafmilderung die Drecksarbeit für die US-Regierung erledigt. In diesem Teil besteht das Team aus alten Bekannten wie Deadshot und Harley Quinn aber auch aus neuen Teammitgliedern wie Magpie, Shark, Kavalier und Zebra-Man. Der erste Auftrag des neuen Teams best... Die Task Force X ist ein geheimes Team von Superschurken, dass für Strafmilderung die Drecksarbeit für die US-Regierung erledigt. In diesem Teil besteht das Team aus alten Bekannten wie Deadshot und Harley Quinn aber auch aus neuen Teammitgliedern wie Magpie, Shark, Kavalier und Zebra-Man. Der erste Auftrag des neuen Teams besteht darin ein Staatsoberhaupt zu entführen und durch eine Marionette der USA zu ersetzen. Dies läuft natürlich nicht ohne Komplikationen ab. Die Revolutionaries, eine Gruppe von selbsternannten Freiheitskämpfern, angeführt vom Supersoldation Osita, bereiten der Suicide Squad ein paar Schwierigkeiten. Ich hatte unglaublich viel Spaß beim Lesen dieses Comics. Wie bei diesem Titel nicht anders zu erwarten, strotzt dieses Werk nur so vor Action und einer guten Portion Humor. Trotz viel Witz und Action hat Tom Taylor es geschafft einen gewissen Tiefgang sowie Ernsthaftigkeit in die Geschichte mit einfließen zu lassen. Auch Zeichner Bruno Redondo und Colorist Daniel Sampere haben hier tolle Arbeit geleistet. Ein rundum gelungenes Werk! Ich freue mich sehr auf den zweiten Band dieser Reihe.

  • Artikelbild-0