Meine Filiale

Eisenkind - Psychothriller

Arne M. Boehler

(1)
eBook
eBook
Fr. 6.40
bisher Fr. 8.90
Sie sparen : 28  %
Fr. 6.40
bisher Fr. 8.90

Sie sparen:  28 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Emil Thälmann war der Frontmann der umstrittenen, aber erfolgreichen Rockband EISENKIND. Er hat seine satanischen Bühnenshows hinter sich gelassen und sich ins Privatleben zurückgezogen. Als ein zwielichtiger Fan bei ihm auftaucht und ihn zu einem Comeback bewegen will, weist Thälmann ihm die Tür. Dann geschieht ein Mord, der auffallend an die blutigen Taten eines nie geschnappten Serienkillers erinnert. Mit ungeahnter Wucht holt den Sänger seine düstere Vergangenheit wieder ein ...

Arne M. Boehler wurde 1970 in Kempten/Allgäu geboren. Er hat mit >Das Weinen der Kinder< und >Totsee< zwei weitere Thriller veröffentlicht.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 392 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.02.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783752125870
Verlag Via tolino media
Dateigröße 1207 KB
Verkaufsrang 19123

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Eisenkind
von ZeilenZauber aus Hamburg am 03.02.2021

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Ein hübscher Psychothriller, dachte ich, doch es steckt weit mehr dahinter. Alles beginnt entspannt und dann geht es erst einmal in den Psycho-Teil, der mich häufig die Stirn runzeln ließ. Ich gebe zu, mir schoss zwischendurch mal durch den Kopf „Der abgehalfterte Rockstar hat einen Teil seines Hirns mit A... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Ein hübscher Psychothriller, dachte ich, doch es steckt weit mehr dahinter. Alles beginnt entspannt und dann geht es erst einmal in den Psycho-Teil, der mich häufig die Stirn runzeln ließ. Ich gebe zu, mir schoss zwischendurch mal durch den Kopf „Der abgehalfterte Rockstar hat einen Teil seines Hirns mit Alkohol und Drogen weggebeamt“. Doch als der Thrillerteil in den Vordergrund rückte, hatte Böhler mich in seinen Bann gezogen. Wie passt das alles zusammen? Ja, die Spannung wird subtil aufgebaut und ich konnte das Buch schlecht beiseite legen. Die Kapitel sind recht kurz und dies trieb die Handlung und meine Neugier immer voran. Wie zu Beginn schon erwähnt, könnte man meinen, dass die Charaktere den typischen Klischees im Rock-Milieu entsprechen. Doch der Autor hat eine abwechslungsreiche Mischung geschaffen. Hier mal die Bestätigung eines Klischees, dort mal das genaue Gegenteil. Dies ließ die Figuren lebendig und interessant rüberkommen. Und sie waren auch für die eine oder andere Überraschung gut. Überhaupt wurden Plottwists und Cliffhanger am Kapitelende geschickt platziert und die unterschiedlichen Erzählebenen wurden findig miteinander verwoben. Dass Böhler locker-flockig schreibt, war mir bereits bekannt, aber ich finde, man merkt, dass er sich noch weiter verbessert hat und den Leser zu fesseln weiß. Es gibt 5 Rock-Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Emil Thälmann war der Frontmann der umstrittenen, aber sehr erfolgreichen Rockband EISENKIND. Er hat seine satanischen Bühnenshows hinter sich gelassen und sich ins Privatleben zurückgezogen. Als ein zwielichtiger Fan bei ihm auftaucht und ihn zu einem Comeback bewegen will, weist Thälmann ihm die Tür. Dann geschieht ein Mord, der auffallend an die blutigen Taten eines nie geschnappten Serienkillers erinnert. Mit ungeahnter Wucht holt den Sänger seine düstere Vergangenheit wieder ein ...


  • Artikelbild-0