Meine Filiale

Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko?

Wirkungsweisen, Schutz und Nebenwirkungen der Hoffnungsträger

Clemens G. Arvay

(6)
eBook
eBook
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko?

    Quadriga

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Quadriga

eBook (ePUB)

Fr. 13.90

Accordion öffnen
  • Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko?

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 13.90

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

Fr. 9.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die ganze Welt wartet auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus. Doch kann uns ein Wirkstoff retten, der innerhalb weniger Monate entwickelt wurde und auf einer kaum erprobten Technik beruht? Wie funktionieren die modernen Vakzine? Wie hoch ist ihr Schutz? Wie stark sind die Nebenwirkungen? Und können Langzeitschäden ausgeschlossen werden? Der Biologe Clemens Arvay setzt sich differenziert mit den Corona-Impfstoffen auseinander. Wissenschaftlich fundiert beantwortet er alle wichtigen Fragen. Damit am Ende jeder für sich entscheiden kann: Soll ich mich impfen lassen oder nicht?

Clemens G. Arvay ist Biologe und Autor mit dem Schwerpunkt Gesundheitsökologie. Mit seinem Spiegel-Bestseller Wir können es besser hat er eine umfassende Abhandlung über die Corona-Pandemie aus ökologischer Sicht vorgelegt. Ausserdem hat er sich als fundierter Kritiker der verkürzten Sicherheitstests für Corona-Impfstoffe einen Namen gemacht und darüber auch in medizinischen Zeitschriften publiziert. Arvay ist im renommierten österreichischen Forum Wissenschaft & Umwelt (FWU) für den Bereich ">Biodiversität und Gesundheit

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 143 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.02.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783751714891
Verlag Lübbe
Dateigröße 1171 KB
Verkaufsrang 201

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Ein sachliches, hoch ethisches und wissenschaftliches Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 24.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine ausführliche Analyse über die RNA und DNA-Impfstoffe vor Covid-19, deren Wirksamkeit und Sicherheit in der Humanmedizin. Es richtet sich an die Menschen, die ihre persönliche Impfentscheidung auf umfassende Information aufbauen möchten.

unbedingt vor der Impfung Lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Mahndorf am 24.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jeder der sich impfen lassen will sollte das Buch vorher lesen. Es ist wirklich auch für jeden Laien verständlich geschrieben. Der Autor nimmt keine Wertung vor und beschreibt die Impfkandidaten. Wobei, nach meiner Erfahrung, Impfbefürworter sich eher nicht allseits informieren.

fundiert und sachlich wurde dieses komplexe wissenschaftliche Thema für Laien verständlich gemacht
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesendangen am 22.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Gut strukturiert und sachlich fundiert dargestellt, beschreibt Herr Arvay in einer fast wissenschaftlichen Arbeit (inkl. Nachvollziehbaren Quellenangaben) dieses brandaktuelle Thema. Er zeigt plausibel auf, dass neue Impfmethoden, Chancen aber auch klar unwiderlegbare Risiken bergen (ein gut gewählter Buchtitel). Es wirft erne... Gut strukturiert und sachlich fundiert dargestellt, beschreibt Herr Arvay in einer fast wissenschaftlichen Arbeit (inkl. Nachvollziehbaren Quellenangaben) dieses brandaktuelle Thema. Er zeigt plausibel auf, dass neue Impfmethoden, Chancen aber auch klar unwiderlegbare Risiken bergen (ein gut gewählter Buchtitel). Es wirft erneute Fragen auf, z.B. weshalb die Menschheit den grössten Feldversuch aller Zeiten unterstützt und nicht auf ein Medikament setzt, gezielt für diejenigen wenigen welche davon akut betroffen sind? Ob die Risiken, welche Herr Arvay hier beschreibt, auch tatsächlich eintreffen werden wir wohl erst in 1 bis 2 Jahren statistisch auswerten können…


  • Artikelbild-0