Meine Filiale

Jugend

Die Kopenhagen-Trilogie Band 2

Tove Ditlevsen

(9)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 27.90

Accordion öffnen
  • Jugend

    Aufbau

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 27.90

    Aufbau

eBook (ePUB)

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Jugend

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 17.90

    ePUB (Aufbau)

Hörbuch (CD)

Fr. 27.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie intensiv kann ein Leben sein? Tove Ditlevsen schreibt über ein Frauenleben, ihr eigenes, so bewegend und universell wie niemand sonst. "JUGEND" erzählt von der Zeit, in der Tove sich voller Energie ins Leben stürzt. Mit 14 Jahren verlässt sie die Schule, beginnt, in Kopenhagen eine Reihe von kleinen Jobs anzunehmen, arbeitet als Dienstmädchen und Bürogehilfin, sie schlägt sich durch. Mit 17 zieht sie bei den Eltern aus, geht tanzen, lernt Männer kennen, und die Möglichkeit, ein eigenes Buch zu veröffentlichen, rückt in greifbare Nähe. Das Porträt einer jungen Frau, die entschieden ins Leben zieht. Tove Ditlevsens Meisterwerk, die Kopenhagen-Trilogie, wird weltweit als grosse literarische Wiederentdeckung gefeiert.

Produktdetails

Verkaufsrang 330
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Dagmar Manzel
Spieldauer 272 Minuten
Erscheinungsdatum 19.02.2021
Verlag Der Audio Verlag
Format & Qualität MP3, 272 Minuten, 244.16 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783742419989

Weitere Bände von Die Kopenhagen-Trilogie

  • Kindheit Kindheit Tove Ditlevsen Band 1
    • Kindheit
    • von Tove Ditlevsen
    • (27)
    • Buch
    • Fr. 27.90
  • Jugend Jugend Tove Ditlevsen Band 2
    • Jugend
    • von Tove Ditlevsen
    • Hörbuch-Download
    • Fr. 14.90
  • Abhängigkeit Abhängigkeit Tove Ditlevsen Band 3
    • Abhängigkeit
    • von Tove Ditlevsen
    • Hörbuch-Download
    • Fr. 14.90

Buchhändler-Empfehlungen

Poetisch, mutig, sehr lesenswert!

Phoebe Schärer Koch, Buchhandlung 5400 Baden

Seit ihrer frühesten Kindheit findet Tove Ditlevsen Schutz und Heimat in Wörtern und Sätzen. Früh ist es für sie deshalb klar, dass sie Dichter werden will. Ihre Familie lacht sie aus, denn Dichter werden können nur Männer. Mit 14 hat sie die Sekundarschule beendet und muss nun arbeiten. Erst als Putzhilfe, dann schafft sie es, eine Stelle in einem Büro zu bekommen. In Deutschland kommt Hitler an die Macht, das Leben und der Alltag sind schwierig und die politischen Aussichten beängstigend. Tove schreibt weiter Gedichte und lernt, was ein gutes Gedicht ausmacht und wie schwierig es ist eines zu schreiben. Als in einer Zeitschrift ihr erstes Gedicht veröffentlicht wird, ist sie überglücklich. Und sie erhält die Chance, ein eigenes Gedichtbändchen veröffentlichen zu können. In Band 2 erzählt Tove Ditlevsen in ruhiger, poetischer Sprache von ihrem Weg ins Erwachsensein und davon wie sie ihre Träume trotz widrigen Umständen nicht aufgibt. Sehr poetisch, sehr lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Jahre zwischen Hoffnung und Sorge
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 22.02.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

„Jugend“ von Tove Ditlevsen ist der zweite Teil ihrer Kopenhagen-Trilogie. Nachdem die Autorin mich in „Kindheit“ mit ihrer Art und Weise des Erzählens fesseln konnte, war ich gespannt, mehr über ihre Zeit als Jugendliche zu erfahren. Der zweite Teil beginnt nach Toves Schulabschluss mit der Aufnahme ihrer ersten Arbeitsstelle u... „Jugend“ von Tove Ditlevsen ist der zweite Teil ihrer Kopenhagen-Trilogie. Nachdem die Autorin mich in „Kindheit“ mit ihrer Art und Weise des Erzählens fesseln konnte, war ich gespannt, mehr über ihre Zeit als Jugendliche zu erfahren. Der zweite Teil beginnt nach Toves Schulabschluss mit der Aufnahme ihrer ersten Arbeitsstelle und endet 1939 kurz nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs mit einem wichtigen Ereignis für Toves zukünftige schriftstellerische Karriere. Mit Toves Eintritt ins Arbeitsleben beginnt für sie eine neue, schwierige Zeit. Die erste Anstellung verliert sie schon nach wenigen Stunden, doch die nächste Stelle ist nicht viel besser. Tove muss hauptsächlich putzen, eine Arbeit, die sie anstrengend und langweilig findet. Wenn sie schon nicht das Gymnasium besuchen darf, dann will sie doch wenigstens in einem Büro arbeiten. Ihre entsprechenden Bewerbungen bleiben jedoch ohne Erfolg. Der Ton ist härter in dieser Zeit, sie schreibt keine Gedichte und auch für philosophische Überlegungen, die den vorherigen Band prägten, fehlt Tove der Sinn. Nach einer Weile wird der Ton wieder lebhafter, denn Tove tritt eine neue Arbeitsstelle in einem Büro an. Dort muss sie zwar die anspruchslosesten Aufgaben übernehmen, darf dafür aber an der Schreibmaschine üben. Außerdem findet sie eine neue Freundin, mit der sie bis zehn Uhr ausbleiben und tanzen gehen darf. Die Begegnung mit einem Mann, der in den Krieg ziehen wird, inspiriert sie zu einem Gedicht von neuer Qualität und Reife. Die Autorin vermittelt über ihre Art des Erzählens auf gelungene Weise die jeweilige Stimmung. Dieser Band ist schlichter und weniger träumerisch als sein Vorgänger, der mir insgesamt noch etwas besser gefallen hat. Tove schwankt zwischen Hoffnung und Sorge. Auf der einen Seite wachsen ihre Freiheiten und sie arbeitet daran, endlich ein Gedicht zu veröffentlichen. Auf der anderen Seite verliert sie immer wieder ihre Arbeitsstelle und ein neuer Weltkrieg droht. Das Leben im Kopenhagen der 1930er Jahre mit seinen Licht- und Schattenseiten wurde durch Tove Ditlevsens Schilderungen lebendig und bin nun sehr gespannt auf „Abhängigkeit“, den letzten Band der Trilogie.

Was für eine Wiederentdeckung!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Tove Ditlevsens Trilogie Kindheit, Jugend und Abhängigkeit, so poetisch, bildhaft und intensiv, ist ein Muss für alle Liebhaber und Liebhaberinnen autobiografischer Romane. Jeder Band für sich beschreibt die mitunter tragische Entwicklung dieser ganz besonderen Frau, aufgewachsen im Arbeitermilieu Kopenhagens des frühen 20. Jah... Tove Ditlevsens Trilogie Kindheit, Jugend und Abhängigkeit, so poetisch, bildhaft und intensiv, ist ein Muss für alle Liebhaber und Liebhaberinnen autobiografischer Romane. Jeder Band für sich beschreibt die mitunter tragische Entwicklung dieser ganz besonderen Frau, aufgewachsen im Arbeitermilieu Kopenhagens des frühen 20. Jahrhunderts. Schon seit ihrer Kindheit geprägt vom innigen Wunsch zu schreiben, mit ihrem Talent Anerkennung zu finden, konnte sie nie wirklich dem ihr zugedachten Rollenbild gerecht werden – und damit selten auch sich selber. Dennoch hat sie Zeit ihres Lebens versucht ihren Traum zu leben, sich über gesellschaftliche Konventionen hinwegzusetzen um ihren eigenen Weg zu gehen. Schonungslos authentisch. Teil 1: Kindheit Teil 3: Abhängigkeit

von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2021
Bewertet: anderes Format

Den 2. Teil der "Kopenhagen-Trilogie" wird die wiederentdeckte dänische Autorin 1967 in einer Klinik schreiben. Ihr Leben war komplett aus den Fugen geraten, den erforderlichen Halt suchte sie vergebens. Schonungslos offen und mit klaren Bildern fesselt diese autofiktionale Story

  • Artikelbild-0
  • Jugend

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward