Meine Filiale

A Court of Silver Flames

A Court of Thorns and Roses Band 4

Sarah J. Maas

(2)
eBook
eBook
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 29.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • A Court of Silver Flames

    Bloomsbury

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Bloomsbury
  • A Court of Silver Flames

    Bloomsbury USA

    Erscheint demnächst

    Fr. 29.90

    Bloomsbury USA
  • A Court of Silver Flames

    Bloomsbury USA

    Erscheint demnächst

    Fr. 39.90

    Bloomsbury USA

eBook (ePUB)

Fr. 18.90

Accordion öffnen

Beschreibung

With bits of Buffy, Game Of Thrones and Outlander, this is a glorious series of total joy - Stylist

Sarah J. Maas's sexy, richly imagined Court of Thorns and Roses series continues with the journey of Feyre's fiery sister, Nesta

Nesta Archeron has always been prickly - proud, swift to anger and slow to forgive. And since the war - since being made High Fae against her will - she's struggled to forget the horrors she endured and find a place for herself within the strange and deadly Night Court.
The person who ignites her temper more than any other is Cassian, the battle-scarred, winged warrior who is there at Nesta's every turn. But her temper isn't the only thing Cassian ignites. And when they are forced to train in battle together, sparks become flame.
As the threat of war casts its shadow over them once again, Nesta and Cassian must fight monsters from within and without if they are to stand a chance of halting the enemies of their court. But the ultimate risk will be searching for acceptance - and healing - in each other's arms.

Sarah J. Maas is the #1 New York Times and internationally bestselling author of the Throne of Glass, Court of Thorns and Roses, and Crescent City series. Her books have sold more than nine million copies and are published in thirty-seven languages. A New York native, Sarah lives in Pennsylvania with her husband, son, and dog.

sarahjmaas.com
facebook.com/theworldofsarahjmaas
instagram.com/therealsjmaas

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 648 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.02.2021
Sprache Englisch
EAN 9781526602305
Verlag Bloomsbury Academic
Dateigröße 7932 KB
Verkaufsrang 101

Weitere Bände von A Court of Thorns and Roses

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Neues Lieblingsbuch von Sarah J Maas!
von einer Kundin/einem Kunden aus Braunschweig am 23.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich. Habe. Es. GELIEBT! Ich war schon vorher Nesta und Cassian Fan, deshalb hatte ich hohe Erwartungen an das Buch. Und diese wurden definitiv übertroffen! Nesta ist einfach Nesta. Das muss man wissen. Denn auch wenn sie sich weiterentwickelt und sich dabei natürlich verändert, ist sie trotzdem sie selber und wenn man vorher N... Ich. Habe. Es. GELIEBT! Ich war schon vorher Nesta und Cassian Fan, deshalb hatte ich hohe Erwartungen an das Buch. Und diese wurden definitiv übertroffen! Nesta ist einfach Nesta. Das muss man wissen. Denn auch wenn sie sich weiterentwickelt und sich dabei natürlich verändert, ist sie trotzdem sie selber und wenn man vorher Nesta gehasst hat, würde ich es mir doppelt überlegen, bevor man dieses Buch liest. Hinter Nesta steckte einfach so viel mehr und bereits in den ersten drei Kapitel hat man ihren Charakter besser verstanden. Es entschuldigt ihr Verhalten zwar nicht, aber man kennt zu mindest den Grund. Zu wissen wie und was Nesta alles denkt hat mich mehrmals fast zum weinen gebracht (dabei bin ich kein emotionaler Leser). Ich habe sogar zwei mal beim Lesen geweint und das ist für mich ein Rekord. Nestas Beziehung zu Cassian war zwar eine Achterbahnfahrt, die sich aber total gelohnt hat! Wie sie sich entwickelt haben und wie Nesta zum Ende hin in seiner Gegenwart war hat mich auch beinahe zum weinen gebracht. Sarah J Maas sagte, dass ihr dieses Buch wichtig ist und das merkt man! Sie hat so viel Emotionen in dieses Buch investiert und es hat mich sehr berührt. Auch Nestas Beziehung zu Gwynn und Emerie habe ich geliebt. Die drei sind einfach toll und ich hoffe mehr von Emerie und insbesondere Gwynn, die zu einer meiner Lieblingscharakteren geworden ist, zu sehen. Aber sind wir ehrlich, der Star des Buches ist doch das Haus... Ich hätte noch weitere 700 Seiten über Nesta und Cassian gelesen und ACOSF ist definitiv zu meinen Lieblingsband der Reihe geworden. Ich freue mich schon auf weitere Bücher von Sarah J Maas. Ihre Bücher werden immer besser und man merkt, dass sie sich immer weiter entwickelt!

"I'm tired of being weak. Of depending on others to defend me." (S.262)
von einer Kundin/einem Kunden am 22.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Diese Rezension zu schreiben fällt mir nicht wirklich leicht, da ich mir so viel von diesem Buch erhofft habe und letztendlich doch ziemlich enttäuscht wurde. Sarah J. Maas legte schon immer eher den Fokus auf die Charaktere und die Dynamik untereinander, die Handlung war dann meistens eher nebensächlich, das Worldbuilding ebens... Diese Rezension zu schreiben fällt mir nicht wirklich leicht, da ich mir so viel von diesem Buch erhofft habe und letztendlich doch ziemlich enttäuscht wurde. Sarah J. Maas legte schon immer eher den Fokus auf die Charaktere und die Dynamik untereinander, die Handlung war dann meistens eher nebensächlich, das Worldbuilding ebenso. Die A-Court-of-Thornes-and-Roses-Reihe habe ich, mit Abstrichen, ab Band 2 wirklich gerne gelesen, weswegen ich unbedingt das Buch zu meinen beiden Lieblingscharakteren, Nesta und Cassian, lesen musste. Doch es gab wirklich viele Punkte, in denen mich das Buch enttäuscht hat... Zum Schreibstil: das Buch ließ sich wirklich flüssig lesen, auch wenn ich am Anfang das Gefühl hatte, als wäre der Schreibstil, in Vergleich zu den anderen Teilen, etwas "anders". Ich kann es nicht richtig beschreiben, mir hat irgendwie das Gefühl gefehlt, ich habe erst auf den letzten 200 Seiten so etwas wie Emotionen gespürt. Die Geschichte wurde sehr passiv erzählt, sodass es lange gedauert hat, bis ich einen Bezug aufbauen konnte. Die Handlung: hierbei verfolgen wir Nesta, die nach ihrer erzwungenen Verwandlung und dem Krieg ihre ganz eigenen Dämonen zu bekämpfen hat. Dabei hat sie eine selbstzerstörerische Art entwickelt, mit diesen Dämonen umzugehen und bekommt schlussendlich ein Ultimatum von ihrer High Lady gestellt: entweder sie trainiert mit Cassian und arbeitet in der Bibliothek oder sie muss in das Land der Sterblichen zurückkehren und als Ausgesetzte weiterleben. Auch wenn ich mit der Meinung zu der Minderheit gehört habe, war Nesta schon immer mein Lieblingscharakter gewesen. Sie konnte sich beweisen und hat nicht einfach alles sofort hingenommen, sondern die Handlungen und Angebote hinterfragt, bevor sie sich darauf eingelassen hat. Sie mag zwar unsensibel sein, jedoch war sie für mich von allen am authentischsten. Umso gespannter war ich nun endlich ihre und Cassians Geschichte zu lesen. Doch relativ schnell musste ich merken, dass dieses Buch nicht wirklich vor Inhalt strotzte. Die ersten 500 Seiten passierte praktisch immer dasselbe, was die Handlung nicht wirklich voranbrachte, Spannung kam erst in den letzten 200 Seiten auf. Intrigen, oder epische Kampfszenen suchte man vergeblich. Aber dazu später mehr. Die Charaktere: Nesta bleibt nach dem Buch noch immer die beste Person in der Reihe. Es war wirklich unfassbar bemerkenswert ihre Entwicklung mitzuerleben, wie sie sich wieder ins Leben zurückkämpft und anfängt nicht mehr von anderen abhängig zu sein. Hierbei möchte ich auch ihre enge Freundschaft zu Gwyn und Emerie hervorheben. Diese war letztendlich der einzige Grund, weshalb ich die Geschichte doch noch mochte. Die Dynamik der 3 hat mir so gut gefallen und ich habe sehr gerne über diese starken Frauen gelesen. Cassian blieb für mich in diesem Band jedoch ziemlich blass. Fand ich ihn in den anderen Bänden noch interessant, so hat er in diesem Band wenig getan, was mir im Gedächtnis geblieben ist. Er war irgendwie nur "da", was ich sehr schade fand. Feyre, Azriel, Mor, Elain und Amren sind natürlich auch wieder mit dabei, jedoch kommen diese deutlich zu wenig vor. Wen ich jedoch am liebsten mehrmals geschüttelt hätte, war Rhysand. Ich fand ihn in den vorherigen Büchern eigentlich immer ganz sympathisch (mit kleineren Ausnahmen), aber in diesem Buch hat er einen solch ungesunden Beschützerinstinkt gegenüber Feyre entwickelt, den ich wirklich toxisch fand. Sie durfte nicht einmal frei entscheiden, was sie machen wollte oder wohin sie gehen durfte...Sarah J Maas hat ihm mit diesem Band wirklich keinen Gefallen getan. Er wirkte plötzlich wie ausgewechselt, dabei hat er in den anderen Bänden doch mehrmals betont, dass Feyre immer ihre eigenen Entscheidungen treffen sollte. Wie man sieht bin ich leider sehr zwiegespalten, was dieses Buch angeht, aber vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu hoch. Ich habe 1,5 Jahre auf diese Geschichte gewartet und wurde letztendlich nicht wirklich zufriedengestellt. Das Buch lässt sich wirklich am Stück durchlesen und man kann gar nicht aufhören, jedoch denkt man hinterher nicht mehr so viel über die Handlung nach. Die Liebesgeschichte fand ich wirklich nicht gut geschrieben, zuerst schlafen die beiden die ersten 500 Seiten nur miteinander (Es gab dazu deutlich viel zu viele solcher Szenen), führten keine tiefgründigen Gespräche (wirklich, diese sucht man vergebens, sie bauen kaum eine Verbindung zueinander auf) und am Ende ist es plötzlich die ganz große Liebe. Die Liebesgeschichte ließ mich ab einem gewissen Punkt ziemlich kalt, dafür habe ich jedoch die Freundschaft zwischen Nesta, Gwyn und Emerie umso mehr geliebt. Diese waren für mich das Herz der Geschichte und die Entwicklungen der 3 kann ich wirklich nur loben. Ich habe sehr viele Gedanken zu diesem Buch, positiv und negativ. Der Anfang war wirklich nicht meins, nur Nestas Entwicklung und ihre Freundschaft haben mich an dieses Buch gefesselt, jedoch waren die letzten 200 Seiten wirklich sehr, sehr spannend mit epischen Kampfszenen. Das Buch hätte durchaus mehr davon haben können und etwas mehr Inhalt. Trotz meiner Kritikpunkte werde ich auch den nächsten Band lesen, in welchem jedoch zwei andere die Protagonist:innen sein werden. Hier kann ich jedoch nur 3/5 Sternen vergeben. Es ist jedoch nur meine Meinung - ich kann mir vorstellen, dass viele andere mit diesem Buch ihre Freude haben werden!

  • Artikelbild-0