Digitalisierung verstehen

Was wir über Arbeit, Bildung und die Gesellschaft der Zukunft wissen müssen

Hannes Androsch

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 37.90
Fr. 37.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst Versandkostenfrei
Erscheint demnächst
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Durch die Digitalisierung ergeben sich zentrale Herausforderungen in Bildung und Arbeit. Der „Brandbeschleuniger“ COVID-19 hat dies in unserer heutigen, noch-industriell geprägten Gesellschaft schmerzlich aufgezeigt: Nach der Ablösung von Muskel- durch Maschinenkraft beginnt die Durchdringung der industriellen Fertigung durch Digitalisierung.
Dieser Übergang von menschlicher zur künstlichen Intelligenz (KI) – als Roboter im Bereich Medizin und Pflege, selbstfahrende Autos oder realitätsverändernde Wirklichkeiten – wird schrittweise alle unsere Lebensbereiche erfassen und einschneidend verändern.
Europa hinkt in vielen Bereichen in der Entwicklung der digitalen Technologie hinterher, Österreich insbesondere hat bis dato noch nicht die technologischen Möglichkeiten genützt.
Den damit verbundenen Ängsten sind die Chancen dieser Veränderungen entgegenzuhalten: Anforderungen und Qualifikationen, mit diesen neuen Möglichkeiten umzugehen, werden sich grundlegend ändern.
Mit Texten von Marie-Theres Ehrendorff.

Dr. Hannes Androsch war Finanzminister und Vizekanzler in der Ära Kreisky, Generaldirektor der CA und ist heute als Industrieller tätig. Gemäss seinem Selbstverständnis als Citoyen ist er vielfältig engagiert. Er ist ein gefragter Kommentator zum Zeitgeschehen sowie Herausgeber und Autor zahlreicher Publikationen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 27.09.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7106-0567-3
Verlag Brandstätter Verlag
Maße (L/B) 21.5/14 cm
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0