Nach Mattias

detebe Band 24624

Peter Zantingh

(148)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Nach Mattias

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Diogenes

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Nach Mattias

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Diogenes

eBook (ePUB)

Fr. 13.00

Accordion öffnen
  • Nach Mattias

    ePUB (Diogenes)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 13.00

    Fr. 24.00

    ePUB (Diogenes)

Beschreibung

Amber singt bei einem Konzert gegen ihren Schmerz an; Quentin läuft Kilometer um Kilometer und Kristianne möchte die wahre Geschichte ihres Sohnes erzählen. Die Leben acht verschiedener Menschen überkreuzen sich durch Mattias’ unerwartetes Verschwinden auf schicksalhafte Weise. Wie Puzzlesteine fügen sich ihre Geschichten zu einem Abbild von Mattias und werden trotz aller Trauer zu Zeugen seiner Begeisterungsfähigkeit und seines unbeugsamen Lebensmutes.

Peter Zantingh, geboren 1983 in Heerhugowaard in der niederländischen Provinz Nordholland, studierte Wirtschaft und Digitale Kommunikation und arbeitet heute als stellvertretender Chefredakteur bei der Wochenendausgabe des ›NRC Handelsblad‹. Sein Romanerstling ›Een uur en achttien minuten‹ war für diverse Literaturpreise nominiert. Peter Zantingh lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Utrecht.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 23.06.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24624-7
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 17.8/11.2/1.5 cm
Gewicht 208 g
Originaltitel Na Mattias
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Hanni Ehlers

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
148 Bewertungen
Übersicht
77
46
23
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

Mattias ist tot und die Zeit danach bringt für viele Menschen in seinem Umfeld teilweise einschneidende Veränderungen. Interessant fand ich die Erzählweise des Autors, der die einzelnen Weggefährt*innen zum Teil selber berichten lässt. Ihre Geschichten und Erlebnisse erzeugen so ein lebendiges Bild von Mattias. Betroffen machen ... Mattias ist tot und die Zeit danach bringt für viele Menschen in seinem Umfeld teilweise einschneidende Veränderungen. Interessant fand ich die Erzählweise des Autors, der die einzelnen Weggefährt*innen zum Teil selber berichten lässt. Ihre Geschichten und Erlebnisse erzeugen so ein lebendiges Bild von Mattias. Betroffen machen die Umstände, unter denen Mattias zu Tode kam. Diese erfährt der Leser erst ganz zum Schluss.

Über das Leben leben
von einer Kundin/einem Kunden am 19.05.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der dritte Roman des niederländischen Autors thematisiert auf dem ersten Blick Trauer, Verlust und Tod. Doch indem insgesamt acht Charaktere ihre eigene Rolle einnehmen, ist eines glasklar: Wenn jemand geht, verändert das das Leben vieler Menschen. Es entsteht die zentrale Frage, wie es mit dem Leben weitergehen kann, nachdem ma... Der dritte Roman des niederländischen Autors thematisiert auf dem ersten Blick Trauer, Verlust und Tod. Doch indem insgesamt acht Charaktere ihre eigene Rolle einnehmen, ist eines glasklar: Wenn jemand geht, verändert das das Leben vieler Menschen. Es entsteht die zentrale Frage, wie es mit dem Leben weitergehen kann, nachdem man Schmerz erfahren musste. Trotz der melancholischen Stimmung im Roman, wird Mut und Hoffnung vermittelt. Es geht immer weiter. Wie, liegt in deinen Händen! Das Buch lässt sich sehr gut.

von einer Kundin/einem Kunden am 24.11.2020
Bewertet: anderes Format

Das Buch zeigt aus verschiedenen Perspektiven, wie der Tod eines Menschen das Leben vieler Menschen nachhaltig beeinflusst und verändert. Eine durchaus traurige Geschichte, die einen aber nicht zwingend traurig zurücklässt. Der Tod gehört halt zum Leben dazu


  • Artikelbild-0