Zombie Zone Germany: Auf Sendung

Zombie Zone Germany Band 11

Lea Baumgart

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 11.90

Accordion öffnen
  • Zombie Zone Germany: Auf Sendung

    Amrun Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 11.90

    Amrun Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 3.50

Accordion öffnen

Beschreibung

2022.

Sam und Nikki haben Glück gehabt. Sie leben immer noch. In einem Deutschland, das zu weiten Teilen untot ist. Aber es schleicht sich immer häufiger die Frage ein, ob die Welt sie vergessen hat.

Thorsten Neuhaus macht Nachrichten. Zumindest war das sein Job, bevor die Zombies das Land übernahmen. Und er hat nicht vor, damit aufzuhören.

Material gibt es genug, aber können die drei lange genug überleben, um damit auf Sendung zu gehen?

Zombie Zone Germany: Unsere Städte wurden Höllen.
Sie kamen über Nacht. Ihr Hunger war unstillbar. Sie fielen wie Heuschreckenschwärme über die Lebenden her. Zerrissen sie, frassen, machten aus ihnen etwas Entsetzliches. In den Strassen herrscht verwestes Fleisch. Zwischen zerschossenen Häusern und Bombenkratern gibt es kaum noch sichere Verstecke.In Deutschland ist der Tod zu einer seltenen Gnade geworden.
Hohe Stahlbetonwände sichern die Grenzen. Jagdflieger und Kampfhubschrauber dröhnen darüber. Es wird auf alles geschossen, was sich (noch) bewegt.
Deutschland wurde isoliert – steht unter Quarantäne.
Die wenigen Überlebenden haben sich zu Gruppen zusammengeschlossen, oder agieren auf eigene, verzweifelte Faust. Gefangen unter Feinden. Im eigenen Land.
Doch ist der Mensch noch des Menschen Freund, wenn die Nahrung knapp wird und ein Pfad aus kaltem Blut in eine Zukunft ohne Hoffnung führt?

Bisher in der Reihe erschienen:

ZZG: Die Anthologie
ZZG: Trümmer (Simona Turini)
ZZG: Tag 78 (Vincent Voss)
ZZG: Letzter Plan (Jenny Wood)
ZZG: Zirkus (Carolin Gmyrek)
ZZG: Blutzoll (Matthias Ramtke)
ZZG: Fressen oder gefressen werden (Thomas Williams)
ZZG: XOA (Lisanne Surborg)
ZZG Anthologie: Der Beginn
ZZG: Hoffnung (Hanna Nolden)
ZZG: Auf Sendung

Lea Baumgart ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität im Fachbereich Germanistik. Das bedeutet, dass Ihr Job darin besteht, zu lesen, zu recherchieren und begeistert über Literatur zu sprechen - und trotzdem findet Sie nie genug Zeit, um alle Bücher auf Ihrer Leseliste abzuarbeiten.
Wenn Sie nicht liest, widmet sie sich dem Schreiben phantastischer Novellen und Kurzgeschichten

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 12.11.2020
Herausgeber Claudia Rapp
Verlag Amrun Verlag
Seitenzahl 130
Maße (L/B/H) 18.3/12.4/1 cm
Gewicht 116 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95869-396-8

Weitere Bände von Zombie Zone Germany

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Unterhaltsamer Kurzroman!
von Book-addicted am 13.09.2021

*Meine Meinung* Bei „Auf Sendung“ handelt es sich um den 11. Teil der „Zombie Zone Germany“ Reihe. Er kann jedoch unabhängig gelesen werden; es handelt sich dabei um einen Kurzroman. Die Welt wurde von Zombies überrannt und es herrscht Ausnahmezustand in Deutschland: Zombies, wohin man blickt und die Menschen versuchen, so g... *Meine Meinung* Bei „Auf Sendung“ handelt es sich um den 11. Teil der „Zombie Zone Germany“ Reihe. Er kann jedoch unabhängig gelesen werden; es handelt sich dabei um einen Kurzroman. Die Welt wurde von Zombies überrannt und es herrscht Ausnahmezustand in Deutschland: Zombies, wohin man blickt und die Menschen versuchen, so gut zu überleben, wie es nur geht. Unter ihnen befinden sich auch Sam und Nikki, zwei junge Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sam ist ein sympathischer Kerl, der nach eigener Aussage alleine absolut lebensunfähig wäre - zumindest in Zeiten der Zombie-Apokalypse. Seine Passion ist das betreiben eines kleinen Blogs, welchen er mit Fotos und Beschreibungen zur aktuellen Situation in Deutschland füttert. Da er in Grenznähe „wohnt“, hat er Zugriff auf das Internet der Grenzsoldaten und nutzt es schamlos aus, um der Welt etwas zu berichten.  Nikki ist extrovertiert, bissig und kampfbereit und begleitet Sam auf seinen Touren nach draußen, bei denen er Fotos für seinen Blog schießt.  Gemeinsam gehen sie auf Tour um tolle Fotos für Sams Blog zu schießen und killen dabei den ein oder anderen Zombie…. Ich mochte „Auf Sendung“ eigentlich ganz gerne, auch wenn der Spannungsbogen der Geschichte für mich etwas zu flach gehalten wurde. Ich hätte mir gewünscht, dass etwas mehr passiert, denn dafür gab es den ein oder anderen guten Ansatz - die Chance hierfür wurde aber leider immer wieder verpasst. Dennoch mochte ich Sam und auch Nikki ganz gerne, auch wenn wir - bedingt dadurch, dass es sich um einen Kurzroman handelt - nicht ganz soviel von ihnen als Person erfahren.  Was mich auch etwas gestört hat war die Tatsache, dass es keine Kapiteleinteilungen gibt und alles eher einem Fließtext gleicht. Das Ende fand ich an sich zwar ganz gut, hätte mir aber hier ein wenig „mehr“ gewünscht, um das offene Ende (mit dem die Bücher immer enden) noch etwas „fieser“ zu gestalten. 


  • artikelbild-0