Politiken der Reproduktion

Umkämpfte Forschungsperspektiven und Praxisfelder

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 36.90
Fr. 36.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst Versandkostenfrei
Erscheint demnächst
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 36.90

Accordion öffnen
  • Politiken der Reproduktion

    Transcript

    Erscheint demnächst

    Fr. 36.90

    Transcript

eBook (PDF)

Fr. 0.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Konstellationen rund um Reproduktion sind hoch dynamisch und stets erklärungsbedürftig. Das zeigen die Debatten und Konflikte um Entscheidungsprozesse im Kontext von Schwangerschaft und Geburt, die Kritik am Status quo von Versorgungsinfrastrukturen sowie die Aushandlungen von Sorgearbeit. Die Beiträger*innen des Bandes loten ein weites Spektrum an Politiken der Reproduktion aus und fragen aus intersektional-feministischer Perspektive nach Verbindendem und Spezifischem in Feldern der Regulierung und des Erlebens von Körpern, Wissen und Lebenschancen. Die interdisziplinären Perspektiven ermöglichen dabei einen Dialog zwischen Wissenschaft, Praxis und Aktivismus.

Marie Fröhlich ist Kulturanthropologin und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Universität Göttingen. Zu ihren Schwerpunkten in Forschung und Lehre gehören Politiken und Praktiken der Reproduktion, Feminismus in Theorie und Praxis und Kritische Migrations- und Grenzregimeforschung..
Ronja Schütz ist Politikwissenschaftlerin. Sie war als wissenschaftliche Mitarbeiterin am EU-Projekt »Neuro-Enhancement - Responsible Research and Innovation« beteiligt und ab Mai 2016 Promotionsstipendiatin am Exzellenzcluster »Die Herausbildung normativer Ordnungen« an der Goethe Universität Frankfurt am Main und an der Technischen Universität Darmstadt. Ihre Forschungsinteressen umfassen die Regulation von Reproduktionstechnologien, transnationale Berufsverbände, Geschlechterstudien und Wissenssoziologie..
Katharina Wolf ist Geschichtswissenschaftlerin an der Justus-Liebig-Universität Giessen sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin am International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC). Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören die Geschichte internationaler Kinderwohlfahrt und des Humanitarismus im 20. Jahrhundert, Geschlechtergeschichte sowie Kindheitsgeschichte.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Marie Fröhlich, Ronja Schütz, Katharina Wolf
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 01.01.2022
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8376-5272-7
Reihe Gender Studies
Verlag Transcript
Maße (L/B) 22.5/14.8 cm
Gewicht 468 g
Abbildungen Klebebindung, 5 schwarzweisse Abbildungen
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0