Der afrikanische Traum

Kongolesisches Tagebuch

Ernesto Che Guevara

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint demnächst,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Erscheint demnächst
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 18.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Leben gegen die Ungerechtigkeit – das 20. Jahrhundert in 5 Tagebüchern.

Nach seinem Rücktritt aus der kubanischen Regierung verlässt Che heimlich das Land. Im Kongo möchte er eine revolutionäre Gruppe in ihrem Kampf gegen den Imperialismus unterstützen. Sein glückloses Engagement dauert nur wenige Monate, sein Tagebuch wird erst Jahre später gefunden.

Ernesto »Che« Guevara wurde am 14. Mai oder Juni 1928 im argentinischen Rosario geboren. Nach einem Medizinstudium und ausführlichen Reisen durch Lateinamerika traf er 1954 eine Gruppe kubanischer Revolutionäre, die in Mexiko im Exil lebten. Nach zweijährigem Guerillakrieg als Commandante, an der Seite Fidel Castros, trat er 1959 in die Revolutionsregierung auf Kuba ein. 1964 trat er von allen Ämtern zurück und ging 1966 nach Bolivien, um die Revolution weiterzutragen. Dort wurde er ein Jahr später erschossen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 07.10.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-00076-4
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B) 19/12.5 cm
Abbildungen schwarzweissen -Bildteil mit 34 Fotos, 3 Dokumente
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Hans-Joachim Hartstein

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0