Das Dschungelbuch

Rudyard Kipling, Christian Brückner, Das wilde Jazzorchester

(12)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 7.40

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab Fr. 5.40

Accordion öffnen
  • Das Dschungelbuch

    Anaconda Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 5.40

    Anaconda Verlag
  • Das Dschungelbuch

    Loewe

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 7.40

    Loewe
  • Das Dschungelbuch

    Edition XXL

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 7.90

    Edition XXL
  • Das Dschungelbuch

    Anaconda Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 8.40

    Anaconda Verlag
  • Das Dschungelbuch. Mit einem Vorwort von Christopher Paolini

    Arena

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 12.90

    Arena
  • Das Dschungelbuch

    Arena (Inkl. CD)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    Arena (Inkl. CD)
  • Das Dschungelbuch

    Dressler

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Dressler
  • Das Dschungelbuch

    Edizioni White Star SrL

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    Edizioni White Star SrL
  • Kipling, R: Dschungelbuch

    Fabula

    Versandfertig innert 3 Wochen

    Fr. 29.90

    Fabula
  • Das Dschungelbuch

    Tredition

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 34.90

    Tredition
  • Das Dschungelbuch

    Knesebeck

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 38.90

    Knesebeck
  • Das Dschungelbuch

    NordSüd Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 42.90

    NordSüd Verlag
  • Das Dschungelbuch

    Coppenrath

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 48.90

    Coppenrath

eBook

ab Fr. 1.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 11.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 4.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Wer kennt nicht den Wolfsjungen Mogli und seine Freunde, den klugen Panther Baghira und Balu, den schläfrigen braunen Bären, oder die Pythonschlange Kaa und Moglis grössten Feind, den Tiger Schir Khan? Spätestens seit Walt Disneys wunderbarem Zeichentrickfilm ist Kiplings Abenteuergeschichte eines der populärsten Kinderbücher der Welt. Gerade diese scheinbare Bekanntheit aber lenkt den Blick von dem literarischen Meisterwerk ab, das wie kein zweites die Exotik des Dschungels und die Faszination Indiens beschwört.

Für die Deutsche Oper Berlin konzipierten Sebastian Krol und Rüdiger Ruppert ein Erzählkonzert, zu dem Martin Auer die Musik komponierte. Christian Brückner rezitiert den Klassiker, während ein elfköpfiges Jazzorchester den Dschungel musikalisch lebendig werden lässt. Ein unvergessliches Hörerlebnis

Koproduziert von HR-Kultur und gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH im Rahmen von "Neustart Kultur" mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Rudyard Kipling wurde 1865 in Bombay geboren. Die Internatszeit in England erlebte er als Gefängnis, nur in Indien konnte er damals glücklich sein. 1907 wurde er als damals jüngster Autor mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet. 1936 starb er nach vielen Reisen und Büchern in London..
Peter Torberg, geboren 1958 in Dortmund, studierte in Münster und in Milwaukee. Seit 1990 arbeitet er hauptberuflich als freier Übersetzer, u. a. der Werke von Paul Auster, Michael Ondaatje, Ishmael Reed, Mark Twain, Irvine Welsh und Oscar Wilde..
Christian Brückner, geboren 1943 in Schlesien, wuchs in Köln auf. Engagements am Theater, kontinuierliche Arbeit für Funk und Fernsehen. 1990 erhielt er den Grimme-Preis Spezial in Gold. Schwerpunkt seiner Arbeit heute: öffentliche Literaturlesungen, oft eingebunden in einen musikalischen Zusammenhang. 2000 Gründung des Hörbuchverlags parlando mit seiner Frau Waltraut. 2005 Auszeichnung des gesamten Programms mit dem Deutschen Hörbuchpreis. 2012 wurde Christian Brückner der Sonderpreis für sein Lebenswerk verliehen, 2017 erhielt er den Ehrenpreis der Deutschen Schallplattenkritik und 2018 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse..
Martin Auer studierte Trompete und Komposition/Arrangement in Mannheim und Berlin.Seit Herbst 2008 hat Martin Auer einen Lehrauftrag für Jazztrompete an der Musikhochschule in Leipzig und war Dozent bei zahlreichen Ensembles u.a. Bundesjazzorchester, Landesjugendjazzorchester Sachsen/Saarland/Berlin. Er spielte u. a. mit Cyndi Lauper, Die Fantastischen Vier, Nina Hagen, Udo Jürgens, Rea Garvey, Till Brönner, Howard Carpendale, Katja Ebstein und Götz Alsmann. Martin Auer lebt in Berlin Kreuzberg..
Das wilde Jazzorchester und der Leitung von Martin Auer besteht aus Martin Auer (Komposition und Trompete), Karola Elssner (Duduk, Bass-Saxofon, Altflöte, Bassklarinette), Sebastian Krol (Posaune, Violonchello), Kai Brückner (Gitarren, Tambura, Sarod), Monia Rizkallah (Violine), Anna Matz (Violine), Leslie Riva-Ruppert (Violonchello), Christoph Niemann (Kontrabass), Björn Matthiessen (Marimba, Percussion), Sebastian Trimolt (Gongs, Percussion) und Rüdiger Ruppert (Drums, Percussion). Für die Oper Berlin inzenierte das wilde Jazzorchester Rudyard Kiplings "Das Dschungelbuch". 

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Sprecher Christian Brückner, Das wilde Jazzorchester
Spieldauer 76 Minuten
Altersempfehlung ab 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.07.2021
Verlag Argon Digital
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel The Jungle Book
Übersetzer Peter Torberg
Sprache Deutsch
EAN 9783732449958

Dazu passende Produkte

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
1
1
0
0

Ein Klassiker musikalisch untermalt
von Astrid Wergen am 07.09.2021

Wer kennt diesen Klassiker nicht: Das Dschungelbuch. Sehr oft verfilmt, vertont, gelesen. Ich liebe diese Geschichte. Ein kleines Menschenjunge wird von seinem Dorf getrennt, und wird von einem Wolfsrudel aufgenommen. Ein Bär, eine Schlange und ein Panther werden zu seinen besten Freunden, die ihm die Regeln des Dschungels er... Wer kennt diesen Klassiker nicht: Das Dschungelbuch. Sehr oft verfilmt, vertont, gelesen. Ich liebe diese Geschichte. Ein kleines Menschenjunge wird von seinem Dorf getrennt, und wird von einem Wolfsrudel aufgenommen. Ein Bär, eine Schlange und ein Panther werden zu seinen besten Freunden, die ihm die Regeln des Dschungels erklären. Aber der Frieden täuscht. Nicht nur eine Affenbande macht Mogli das Leben schwer, nein auch der Tiger Shir Khan treibt sein Unwesen und ist Mogli dicht auf der Spur. Über die Geschichte selbst mag ich gar nicht viel sagen. Rudyard Kipling hat hier einen Klassiker geschaffen, den man – egal welchen Alters – gelesen haben muss. Es mutet fast unvorstellbar an, dass ein Kind in einem verwunschenen Dschungel sich so vielen wilden Tieren stellt, und vor allem überlebt. Aber vielleicht ist es gerade diese kindliche Unschuld, die die wilden Tiere – abgesehen von Shir Khan – daran hindert, dem Kind den Garaus zu machen. Das Hörbuch aus dem Argon Verlag wird gesprochen von Christian Brückner, und wird vertont von dem Wilden Jazzorchester. Während der Erzählung und zwischen den Kapiteln gibt es musikalische Einspieler, die ganz gut zu der Geschichte passen. Ob ruhig oder wild, es gibt zu jeder Szene die passende Musik. Zugegeben, ich hatte das Hörbuch vor ein paar Wochen abends beim zu Bett gehen angeschaltet, und habe es recht schnell wieder bei Seite gelegt. Zu viel erschien mir die Musik zum Entspannen und Einschlafen. Als ich das Hörbuch diese Woche wieder hervorgezogen habe, fand ich die Musikuntermalung grundsätzlich viel viel angenehmer. Gerade die ruhigen Passagen zwischen den Titeln bzw. die Hintergrundgeräusche fand ich super. Jedoch waren mir die Musikeinspieler zwischen den Titeln etwas zu lang, ich hab einige Male die Musik übersprungen, weil ich etwas die Stimmung der tollen Erzählung verloren habe. Denn die Stimme des Erzählers entführt einen direkt in den Dschungel. Die Musik untermalt diese Stimmung, für mich hat es aber die Stimmung bzw. die Spannung zu sehr unterbrochen, und ich musste wieder in die einzelnen Kapitel hereinfinden. Ein Hörbuch, das in ein paar Stunden gehört werden kann, und einen recht gut unterhält.

erweckt den ganzen Dschungel zum Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 12.08.2021

Ich bin ein großer Disney-Fan und besonders den Film "Das Dschungelbuch" habe ich geliebt. Als ich dieses Hörbuch entdeckte, konnte ich es nicht mehr erwarten, es zu hören. Ich kannte bisher die Originalgeschichte nicht, nur die Disney-Version. Wie erwartet hat sich die Geschichte ganz anders zugetragen. Rudyard Kipling begi... Ich bin ein großer Disney-Fan und besonders den Film "Das Dschungelbuch" habe ich geliebt. Als ich dieses Hörbuch entdeckte, konnte ich es nicht mehr erwarten, es zu hören. Ich kannte bisher die Originalgeschichte nicht, nur die Disney-Version. Wie erwartet hat sich die Geschichte ganz anders zugetragen. Rudyard Kipling beginnt die Geschichte damit, wie Mogli als Kleinkind zu den Wölfen kam und Teil des Rudels wurde. Es war spannend zu erfahren, wie gefährlich das Ganze tatsächlich war. Mogli bleibt im Dschungel und wächst an der Seite der Wölfe, Balu und Baghira auf und lernt, dass der Dschungel viele Gefahren birgt und er lernen muss, sich an einige Regeln zu halten. Auch im Original ist Schir Khan Moglis böser Gegner, der seinem Leben ein Ende setzen will und kann. Der weitere Verlauf der Geschichte überraschte mich ein wenig, da im Gegensatz zur Disney-Version die Handlung nicht verniedlicht oder verharmlost wurde. Das Hörbuch war recht kurz, anders als ich es gewohnt bin, was ich aber super fand. Der Sprecher hat die Geschichte sehr spannend und fesselnd erzählt. Die Stimme hat auch sehr gut zur Geschichte selbst gepasst. Die Musik untermauerte und begleitete die Handlung wunderbar. Es war wahrlich ein Genuss! Ich konnte mir den Dschungel und die Tiere bildlich vorstellen. Die Musik hat sehr gut zur Handlung gepasst, erweckte die Tiere und den Dschungel zum Leben und regte die Fantasie an. Einige Stücke empfand ich allerdings ein wenig zu lang. Definitiv empfehlenswert!

Sprecher genial, Musik leider nicht
von Meggie aus Mertesheim am 29.07.2021

Der kleine Menschenjunge Mogli irrt alleine durch den Dschungel, verfolgt vom Tiger Schir Khan. Dabei stößt Mogli auf ein Wolfsrudel. Die Mutter der Wölfe nimmt Mogli bei sich auf und erzieht ihn, wie ihr eigenes Kind. Doch Mogli muss vom Wolfsrudel akzeptiert werden und braucht dafür zwei Fürsprecher. Der Bär Balu und der Panth... Der kleine Menschenjunge Mogli irrt alleine durch den Dschungel, verfolgt vom Tiger Schir Khan. Dabei stößt Mogli auf ein Wolfsrudel. Die Mutter der Wölfe nimmt Mogli bei sich auf und erzieht ihn, wie ihr eigenes Kind. Doch Mogli muss vom Wolfsrudel akzeptiert werden und braucht dafür zwei Fürsprecher. Der Bär Balu und der Panther Baghira sprechen für ihn und übernehmen auch dessen Erziehung außerhalb des Wolfsrudels. Doch Schir Khan kann diese Entscheidung nicht akzeptieren und trachtet Mogli nach dem Leben. So wächst Mogli behütet unter den Wölfen auf, immer bewacht von Balu und Baghira, die ihn mit ihrem Leben beschützen. Mit der Zeit jedoch merkt Mogli, dass es nicht möglich ist, sich immer von Gefahren abzuwenden und stellt sich Schir Khan, um endlich ein ruhiges Leben führen zu können. Dabei bedenkt er nicht, dass er vielleicht doch eher unter seinesgleichen glücklich werden kann. Schon mit dem Zeichentrickfilm von Walt Disney ist „Das Dschungelbuch“ ein Klassiker geworden und wurde seitdem unzählige Male verfilmt. Es gibt etliche Buchausgaben und auch in gesprochener Version gibt es einiges auf dem Markt. Mit dem vorliegenden Hörbuch hat sich nun der Sauerländer Audio Verlag daran gemacht, eine besondere Version des Klassikers aufzulegen. Gesprochen von dem unvergleichlichen Christian Brückner, der uns vor allem als Synchronstimme von Robert deNiro bekannt ist, wird das Dschungelbuch so richtig in Szene gesetzt. Denn unterstützt wird Brückner vom wilden Jazzorchester. Und das ist wirklich wild. Schon bei den ersten Tönen merkt man, dass hier nichts so läuft, wie man es bei Hörbüchern eigentlich gewohnt ist. Denn das "wilde Jazzorchester" unterstreicht die eindrucksvoll vorgetragene Geschichte durch Christian Brückner in wilder Weise. Auch wenn ich mich an diese wirre Musik erst einmal gewöhnen musste, war ich doch gleich von der Stimme des Hörbuchsprechers gefesselt. Natürlich hat man Robert deNiro vor Augen, wenn man die Stimme hört. Er gibt den verschiedenen Tieren und auch Mogli jeweils eine einzigartige "Stimme" und bringt Spannung rein. Die Geschichte ist nicht vergleichbar mit dem Zeichentrickfilm, der schon sehr kindgerecht gestaltet ist. Denn hier ist Schir Khan in ständiger Nähe von Mogli und versucht mit allen Mitteln, ihm habhaft zu werden. Baghira, Balu und die Wölfe kümmern sich rührend um Mogli und versuchen ihn zu beschützen. Doch nicht alle Wölfe sind happy darüber, dass Mogli in ihrem Rudel lebt. Diesen Widrigkeiten muss sich Mogli entgegenstellen. Gut ist es, dass er Freunde an seiner Seite hat. Mir hat der Sprecher sehr gut gefallen, doch leider konnte mich das wilde Jazzorchester nicht so recht überzeugen, da es mir einfach zu wild war. Die Musik-Passagen zwischen den Kapiteln waren mir zu lang. Teilweise fand ich auch die Musikstücke zu "schief". Meggies Fussnote: Der Sprecher war genial, die Musik leider nicht.

  • artikelbild-0
  • Das Dschungelbuch

    Das Dschungelbuch