Bekämpfung der Spielwettbewerbsmanipulation: Evaluierung von Präventionsmaßnahmen im organisierten Sport

Abschlussbericht zum Forschungsprojekt

Schriftenreihe des Bundesinstituts für Sportwissenschaft Band 2021

Daniel Memmert, Christoph Breuer, Martin Nolte, Michel Brinkschulte, Sören Dallmeyer

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 34.00
Fr. 34.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

Fr. 54.90

Accordion öffnen

eBook (PDF)

Fr. 34.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Spielmanipulation stellt eine der grössten Bedrohungen für die Integrität des Sports dar. Als Reaktion auf vergangene Vorfälle kommen im deutschen Sport deshalb zunehmend Bemühungen auf, Präventionsmassnahmen zu entwickeln und durchzuführen. Die vorliegende Studie präsentiert eine Bestandsaufnahme von im deutschen Fussball-, Eishockey-, Tennis- und Boxsport vorhandenen Präventionsmassnahmen. Es wird gezeigt, wie diese Massnahmen im Rahmen einer Online-Befragung von den teilnehmenden Athlet*innen, Trainer*innen und anderen Funktionär*innen sowie Schiedsrichter*innen bewertet wurden. Zudem wird dargelegt, wie der Wissensstand in Bezug auf vorhandene Richtlinien und Regularien zu Spielmanipulation in den jeweiligen Sportarten ist. Die Bestandsaufnahme zeigt, dass sich sowohl der deutsche Fussball- als auch der Eishockeysport fortschrittlich mit der Prävention von Spielmanipulation auseinandersetzt. Im Tennis- und Boxsport scheint hingegen noch Nachholbedarf vorhanden zu sein. Die Ergebnisse der Befragung zeigen, dass durchgeführte Massnahmen als positiv bewertet wurden, das allgemeine Wissen um die vorhandenen Massnahmen muss allerdings in allen vier Sportarten als gering eingestuft werden. Dies deutet auf ein fehlendes Bewusstsein und Reibungsverluste in der Informationsvermittlung bezüglich des Themas Spielmanipulation im deutschen Sport hin.

Prof. Dr. Daniel Memmert ist geschäftsführender Institutsleiter und Professor am Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik der Deutschen Sporthochschule Köln. 2014 war er Gastprofessor an der Universität Wien. Seine wissenschaftlichen Arbeitsschwerpunkte liegen in der Bewegungswissenschaft (Kognition und Motorik), der Sportpsychologie (Aufmerksamkeit und Motivation) sowie der Sportinformatik (Big Data, Mustererkennung und Simulation).

Produktdetails

Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 28.07.2021
Verlag Sportverlag Strauß
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Dateigröße 2660 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783868847161

Weitere Bände von Schriftenreihe des Bundesinstituts für Sportwissenschaft

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0