Warenkorb
 

The Venetian Betrayal

Book 3

A pacy international thriller with a historical twist, from the New York Times bestselling author.

For ex-field agent Cotton Malone the stakes have never been higher: a deadly virus that could wipe out civilisation as we know it - and a cure that lies buried in the past.

A secret international coalition has created a lethal biological weapon. Whoever develops the cure will control the future of global warfare. Yet that cure could already exist, buried centuries before with Alexander the Great.

When Malone hears about it, he joins the hunt for Alexander's long-lost tomb. His quest soon becomes a harrowing fight for truth that has unimaginable repercussions...

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 545
Erscheinungsdatum 01.12.2008
Sprache Englisch
ISBN 978-0-340-93345-9
Reihe Cotton Malone Series
Verlag Hodder & Stoughton
Maße (L/B/H) 17.7/11.3/3.6 cm
Gewicht 294 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Cotton Malone geht in die dritte Runde
von einer Kundin/einem Kunden am 04.06.2009

Mit „The Venetian Betrayal” wandelt sich die Cotton Malone Serie endgültig in eine reinrassige Agentengeschichte, die allerdings vor dem Hintergrund historischer Fakten spielt. Berry entfernt sich allerdings weiter von diesen historischen Fakten und der Großteil des Romans ist tatsächlich eine klassische Agentengeschichte. Zwar ... Mit „The Venetian Betrayal” wandelt sich die Cotton Malone Serie endgültig in eine reinrassige Agentengeschichte, die allerdings vor dem Hintergrund historischer Fakten spielt. Berry entfernt sich allerdings weiter von diesen historischen Fakten und der Großteil des Romans ist tatsächlich eine klassische Agentengeschichte. Zwar bekommt Cotton Malone seinen Raum, in dem er ein altes Rätsel rund um Alexander den Großen aufklärt, aber die Geschichte um einen fiktiven zentralasiatischen Staat nimmt mindestens ebensoviel Raum ein. Außerdem wird der Romanaufbau komplexer, die Handlungsstränge werden verwobener und die Figuren undurchsichtiger. Wer die bisherigen Bände mochte, wird auch diesen Band mögen, soviel ist klar. Allerdings muß man sich bewusst sein, daß man diesen Roman kaum noch mit beispielsweise David Gibbins vergleichen kann. Das bedeutet im Ergebnis nicht, daß es sich um einen schlechten Roman handelt, auch wenn er, wie die Vorgängerbände auch, etwas langsam in Schwung kommt und zudem droht sich in Nebenplots zu verheddern. Was die Romane der Cotton Malone Serie und speziell auch „The Venetian Betrayal“ auszeichnet, ist die detaillierte und liebevolle Ausgestaltung und Beschreibung der europäischen Handlungsschauplätze. Die Figuren hingegen bleiben etwas eindimensional, wie man es in einer James Bond Geschichte erwarten würde. Die Charaktergestaltung ist nicht schlecht, aber der Fokus der Geschichte liegt eindeutig auf der Handlungsebene und weniger auf der Charakterebene. Insgesamt ist auch der dritte Cotton Malone eine interessante Unterhaltung mit einem netten historischen Gedankenspiel, das so seine Highlights hat. (Stickwort: Saint Mark) Wie bei den Vorgängerbänden vergebe ich vier Sterne mit einer leichten Tendenz nach unten.