Meine Filiale

Theorie der Nachkriegszeiten

Bemerkungen zu den deutsch-französischen Beziehungen seit 1945

edition suhrkamp Band 6992

Peter Sloterdijk

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Wenn Deutsche und Europäer für die übrige Welt einen Rat hätten, besonders für die heiss voneinander faszinierten Duellanten auf den aktuellen Konfliktbühnen: Indien und Pakistan, Israel und seine Nachbarn, die Islamisten und die Okzidentalisten und virtuell auch schon die USA und China – er könnte nur lauten: Macht es wie wir, interessiert euch nicht zu sehr füreinander!

Peter Sloterdijk wurde am 26. Juni 1947 als Sohn einer Deutschen und eines Niederländers geboren. Von 1968 bis 1974 studierte er in München und an der Universität Hamburg Philosophie, Geschichte und Germanistik. 1971 erstellte Sloterdijk seine Magisterarbeit mit dem Titel Strukturalismus als poetische Hermeneutik. In den Jahren 1972/73 folgten ein Essay über Michel Foucaults strukturale Theorie der Geschichte sowie eine Studie mit dem Titel Die Ökonomie der Sprachspiele. Zur Kritik der linguistischen Gegenstandskonstitution. Im Jahre 1976 wurde Peter Sloterdijk von Professor Klaus Briegleb zum Thema Literatur und Organisation von Lebenserfahrung. Gattungstheorie und Gattungsgeschichte der Autobiographie der Weimarer Republik 1918–1933 promoviert. Zwischen 1978 und 1980 hielt sich Sloterdijk im Ashram von Bhagwan Shree Rajneesh (später Osho) im indischen Pune auf. Seit den 1980er Jahren arbeitet Sloterdijk als freier Schriftsteller. Das 1983 im Suhrkamp Verlag publizierte Buch Kritik der zynischen Vernunft zählt zu den meistverkauften philosophischen Büchern des 20. Jahrhunderts. 1987 legte er seinen ersten Roman Der Zauberbaum vor. Sloterdijk ist emeritierter Professor für Philosophie und Ästhetik der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe und war in Nachfolge von Heinrich Klotz von 2001 bis 2015 deren Rektor.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 72
Erscheinungsdatum 22.06.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-06992-9
Verlag Suhrkamp
Maße (L/B/H) 20.1/12/0.6 cm
Gewicht 100 g
Auflage 2. Auflage

Weitere Bände von edition suhrkamp

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Europa, posthistorische - Heiner Mühlmanns Maximal-Stress-Cooperation-Theorem - Europa nach Napoleon - Italien 1918; Kriegsergebnisfälschung als grosse Politik - Frankreich 1945; Die doppelte Fälschung - Deutschland 1945; Metanoia - Frankreich 2007; Die imperiale Versuchung und die Implosion der Linken - Deutschland 2007; Der Idiot der europäischen Familie in der Normalisierungsphyse; die Affaire Walser - Glückliche Entfremdung; Polemologischer Ausblick mit René Girard