Du findest mich am Ende der Welt

Roman

Nicolas Barreau

(28)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 16.90

Accordion öffnen
  • Du findest mich am Ende der Welt

    Piper

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 16.90

    Piper

gebundene Ausgabe

ab Fr. 17.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Du findest mich am Ende der Welt

    5 CD (2015)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    5 CD (2015)

Hörbuch-Download

Fr. 19.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Jean-Luc muss sie unbedingt finden, die kapriziöse Unbekannte. Sie schreibt die verführerischsten Briefe der Welt. Und sie hat sein Herz erobert.
Jean-Luc Champollion für alle seine Freunde nur »Jean-Duc« ist das, was die Franzosen einen homme à femmes nennen. Bei den Damen hat der charmante Galerist leichtes Spiel. Und wenn es nach ihm ginge, könnte das Leben an der Seite seines treuen Dalmatinerhundes Cézanne immer so weiter gehen. Doch ein Brief, den Jean-Luc eines Morgens aus seinem Briefkasten zieht, bringt ihn in eine ganz neue Umlaufbahn. »An den Duc« steht auf dem mit blassblauer Tinte beschriebenen Couvert.
Es ist ein Liebesbrief, ohne Zweifel. Ein überaus bezaubernder Liebesbrief sogar. Aber wer hat ihn geschrieben? Und wieso bedient sich die Verfasserin einer Sprache, die dem neunzehnten Jahrhundert zu entstammen scheint, und unterzeichnet hoheitsvoll mit »Die Principessa«?
Jean-Luc ist verwirrt. Doch er beschliesst, sich auf das Spiel der Principessa einzulassen und antwortet an eine E-Mail-Adresse, die in dem Brief genannt wird. Um jeden Preis will er die Identität der geheimnisvollen Fremden aufdecken, die sich einen Spass daraus macht, ihn im Ungewissen zu lassen, und die doch einiges über ihn zu wissen scheint.
Mit einem Mal sieht der Galerist alle Frauen in seiner Umgebung mit anderen Augen. Wie ein Detektiv durchforstet Jean-Luc sein Leben, geht den Hinweisen nach, die er in den Briefen zu finden glaubt, und merkt nicht, dass er auf dem besten Weg ist, sich zu verlieben. Wirklich zu verlieben in Worte, Gedanken und Phantasien. In die Frau, deren Wesen er bald besser kennt als die Bilder in seiner Galerie, und die er noch nie gesehen hat. Oder doch?

Nicolas Barreau, geboren 1980 in Paris, hat Romanistik und Geschichte an der Sorbonne studiert. Er arbeitet in einer Buchhandlung an der Rive Gauche in Paris, ist jedoch alles andere als ein weltfremder Bücherwurm. Im Thiele Verlag erschien 2007 mit grossem Erfolg sein Debütroman Die Frau meines Lebens

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum 15.09.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85179-047-4
Verlag Thiele & Brandstätter Verlag
Maße (L/B/H) 19.1/12.6/2.6 cm
Gewicht 312 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Sophie Scherrer

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
20
4
3
0
1

Entzückend und romantisch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Rupperswil am 20.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Muss für alle, die Paris lieben! Sensibel, leicht und feinfühlig geschrieben und spannend bis zur letzten Seite.

von einer Kundin/einem Kunden am 05.01.2021
Bewertet: anderes Format

Verlieben über anonyme Briefe - nicht ganz neu aber zauberhaft umgesetzt. Barreau versteht es, Kitsch in eine intelligente Form zu packen und seine Leser*innen immer wieder in die wundervollsten Liebesgeschichten im Herzen von Paris zu entführen. Lohnt sich!

von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2020
Bewertet: anderes Format

Nicolas Barreau kann es einfach - wunderschöne Schmöker, die uns aus dem Alltag entführen und mitnehmen in eine andere Welt. Eine schöne Sprache gepaart mit einer bezaubernden Geschichte - unbedingt lesen!


  • Artikelbild-0