Diesseits des Van-Allen-Gürtels

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Erzählerpreis 2008

Wolfgang Herrndorf

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 12.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Freundschaft zweier Studenten kommt auf der Brenner-Autobahn zu einem unrühmlichen Abschluss. Ein betrügerischer Krankenpfleger endet auf der Polizeistation eines japanischen Dorfs. Auf einem Balkon unterhalten sich ein Mann und ein Junge über den Kosmos: „Nicht realistisch, sondern gegenständlich, gläsern und geheimnisvoll, komisch und unheimlich, mitreissend und abstossend …Ein kurzes langes Buch voller nie nachlassender Spannung." (Gustav Seibt)

Seinen zwischen Normalität und Perversion lavierenden Trauergestalten haftet nichts Belehrendes, nichts Schwerfälliges an. Diese Habenichtse aus Brandenburg oder Berlin werden von einer federleichten Prosa getragen, und diesen scheinbaren Widerspruch erzählerisch zu gestalten, darin besteht die nicht geringe Leistung Wolfgang Herrndorfs.

Wolfgang Herrndorf, 1965 in Hamburg geboren und 2013 in Berlin gestorben, hat ursprünglich Malerei studiert. 2002 erschien sein Debütroman «In Plüschgewittern», 2007 der Erzählband «Diesseits des Van-Allen-Gürtels». Es folgten die Romane «Tschick» (2010), «Sand» (2011), ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse, sowie posthum das Tagebuch «Arbeit und Struktur» (2013) und der unvollendete Roman «Bilder deiner grossen Liebe» (2014).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 182
Erscheinungsdatum 02.02.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-24777-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18.8/11.5/1.5 cm
Gewicht 159 g
Auflage 9. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Verrückt, bizarr, lebensnah!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.02.2020

Mit seinen sechs Kurzgeschichten, die alle von verschrobenen Charakteren getragen werden, schafft Herrndorf vor allem eins: den Leser zu unterhalten. Nicht jede Geschichte trägt eine lebenswichtige Prämisse in sich, aber das schmälert den Wert des unterhaltsamen Erzählbandes in keinster Weise. Trotz der hauptsächlich bizarren un... Mit seinen sechs Kurzgeschichten, die alle von verschrobenen Charakteren getragen werden, schafft Herrndorf vor allem eins: den Leser zu unterhalten. Nicht jede Geschichte trägt eine lebenswichtige Prämisse in sich, aber das schmälert den Wert des unterhaltsamen Erzählbandes in keinster Weise. Trotz der hauptsächlich bizarren und verrückten Handlungen, sind die Geschichten ganz subtil mit dem realen Leben verbunden und bleiben so auch lebensnah.


  • Artikelbild-0