Meine Filiale

Psychotische Reaktionen und heiße Luft

Rock'n'Roll als Literatur und Literatur als Rock'n'Roll

Critica Diabolis Band 162

Lester Bangs

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint in neuer Auflage,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Erscheint in neuer Auflage
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 29.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.90

Accordion öffnen
  • Psychotische Reaktionen und heiße Luft

    ePUB (FUEGO)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 10.90

    ePUB (FUEGO)

Beschreibung

Lester Bangs ist eine, wenn nicht die Rock-Kritiker-Legende in Amerika. 1948 geboren starb er bereits mit 33 Jahren im Jahre 1982. In Californien aufgewachsen, ging er 1971 nach Detroit und arbeitete dort fünf Jahre als Redakteur bei der Musikzeitschrift Creem Magazine. In dieser Zeit entwickelte er seinen kritischen journalistisch aufrührerischen Stil, dem vor allem der Sound und die Sprache des Rock‘n‘Roll wichtig war. 1976 verliess er Creem und ging nach New York, um sich als freier Autor durchzuschlagen. Er gründete die Rockgruppe Lester Bangs & The Delinquents, schrieb die Texte, sang und spielte Harmonika. Da war er bereits in der Welt des Rock‘n‘Roll berühmt als Dope rauchender und exzessiv trinkender wilder Mann.
In seinen Reportagen, Kritiken, Glossen und Fragmenten entdeckt er in 'Wild Thing' von den Troggs eine Art unkontrolliertes Lebensmanifest für die Zukunft. Er bewundert Richard Hell, analysiert den Mythos von Elvis, beschreibt sein schwieriges Verhältnis zu Lou Reed, begleitet die Clash auf Tour, schreibt über John Coltrane, Iggy Pop, Sham 69, John Lennon, PIL, Jethro Tull, Barry White u.a.
Mit seinen gnadenlos subjektiven Urteilen und vehementen Verurteilungen, Beleidigungen und grossen Lobeshymnen war er der Gonzo-Autor des Rock-Journalismus, der wie kein anderer die Faszination und die Anziehung der neuen Musik analysierte.
Lester Bangs ist eine echte Neuentdeckung. Seine Texte haben trotz eines zeitlichen Abstands von dreissig Jahren nichts von ihrem Schwung und Glanz eingebüsst.

Greil Marcus, geboren 1945, gilt als einer der grössten Bob Dylan-Kenner. In seinen Büchern hat er immer wieder über Rockmusik und ihr Verhältnis zur amerikanischen Kultur und Politik geschrieben. Der Autor lebt in Berkeley.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Greil Marcus
Seitenzahl 399
Altersempfehlung 16 - 80
Erscheinungsdatum 30.09.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89320-127-3
Verlag Edition TIAMAT
Maße (L/B/H) 21.1/12.6/3.1 cm
Gewicht 489 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Astrid Tillmann, Teja Schwaner, Peer Schmitt

Weitere Bände von Critica Diabolis

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0