Warenkorb

Samichlaus-Aktion: Fr. 20.- Rabatt ab einem Einkauf von Fr. 100.-* - Ihr Gutscheincode: SAM26LN4S

Highway To Hell

Weitere Formate

  • Artikelbild-0
  • Highway To Hell

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Highway To Hell
    1. Highway To Hell
    2. Girls Got Rhythm
    3. Walk All over You
    4. Touch Too Much
    5. Beating Around the Bush
    6. Shot Down in Flames
    7. Get It Hot
    8. If You Want Blood (You've Got It)
    9. Love Hungry Man
    10. Night Prowler
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Vinyl
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 08.05.2009
EAN 5099751076414
Genre Rock
Hersteller Sony Music Entertainment Germany
Verkaufsrang 193
Musik (Vinyl)
Musik (Vinyl)
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Die ultimative Rock-Scheibe
von Chris Steinberger aus Hagen am 24.05.2010
Bewertet: Medium: CD

Nie haben wohl 3 Wörter mehr Menschen zum Ausflippen gebracht als diese. Der Titelsong ist immer einer der Höhepunkte eines AC/DC-Konzertes und verleitet zum Gasgeben beim Autofahren (hat mich auch schon 20 Euro gekostet...). Leider hat Sänger Bon Scott den außergewöhnlichen Erfolg dieses Götteralbums nicht mehr mitbekommen. Nic... Nie haben wohl 3 Wörter mehr Menschen zum Ausflippen gebracht als diese. Der Titelsong ist immer einer der Höhepunkte eines AC/DC-Konzertes und verleitet zum Gasgeben beim Autofahren (hat mich auch schon 20 Euro gekostet...). Leider hat Sänger Bon Scott den außergewöhnlichen Erfolg dieses Götteralbums nicht mehr mitbekommen. Nichtsdestotrotz MUSS dieses Album bei jedem Liebhaber von Stromigitarrenmusik im Schrank stehen und zumindest 1x im Monat durch die Boxen tönen...

Ein Meilenstein
von Jürgen Harms aus Köln am 30.06.2008
Bewertet: CD

Dieses Album ist ein Meilenstein der Rockgeschichte und wird sicher auch noch in 100 Jahren frisch wie am ersten Tag klingen. Die unvergleichliche Stimme von Bon Scott und die unglaublichen Riffs bei Highway to hell sind das Markenzeichen dieses Albums. Girls got Rythm, Tou too much und shot down in flames sind weitere Meg... Dieses Album ist ein Meilenstein der Rockgeschichte und wird sicher auch noch in 100 Jahren frisch wie am ersten Tag klingen. Die unvergleichliche Stimme von Bon Scott und die unglaublichen Riffs bei Highway to hell sind das Markenzeichen dieses Albums. Girls got Rythm, Tou too much und shot down in flames sind weitere Megasongs auf diesem Album. Vom ersten bis zum letzten Ton zeigen AC/DC hier warum sie zu den größten der Hardrockszene zählen. Es war ihr Durchbruch. Dieses Album ist ein Muß für jeden Plattenschrank, auch wenn jemand nicht so sehr auf Hardrock steht. Also rein in den Player, Kopfhörer auf und dann volle Pulle. Let's rock.

Eine der besten Scheiben ...
von Heinz-Walter Brandt am 01.11.2007
Bewertet: CD

... die ich kenne. Das ist wohl die letzte Produktion mit Bon Scott. Songs wie Touch too much, Shot down in flames und Iv you want blood sind einfach spitze. Gehört zu jeder guten Party. Schade, dass es die Jungs nicht mehr mit Bon Scott gibt. Heinz-Walter Brandt November 2007