Meine Filiale

Das Leben hat keinen Rückwärtsgang

Die Evolution des Bewusstseins, spirituelles Wachstum und das Familienstellen

Wilfried Nelles

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Wird nachgedruckt, Termin unbekannt,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Wird nachgedruckt, Termin unbekannt
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Das Leben hat keinen Rückwärtsgang

    Innenwelt

    Wird nachgedruckt, Termin unbekannt

    Fr. 24.90

    Innenwelt
  • Das Leben hat keinen Rückwärtsgang

    Innenwelt

    Erscheint demnächst

    Fr. 28.90

    Innenwelt

eBook (ePUB)

Fr. 15.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Es geht uns so gut wie nie in der Geschichte der Menschheit, und doch fühlen sich viele schlecht, ganz unabhängig von ihrem materiellen Lebensstandard. Was fehlt? Die Not, die einen früher nicht auf dumme Gedanken brachte? Der Gott, der uns eine Richtung wies? Der Sinn, wozu wir leben?
Sicher ist: Der Mensch braucht etwas ausserhalb seiner selbst, worauf er sich richten kann.

Wilfried Nelles zeichnet hier in der ihm eigenen lebendigen und klaren Sprache die Grundzüge einer praktischen Lebensphilosophie, die ohne Not, Gott und einen von aussen auferlegten Sinn auskommt. Er spürt dem immanenten Sinn des Lebens nach, der für ihn im Wachsen des Bewusstseins besteht – und zwar sowohl im individuellen wie im gesellschaftlichen Leben. Dies ist eine zutiefst spirituelle Bewegung. Wenn Sie mit dieser Bewegung in Einklang kommen, entspannen Sie sich in den Fluss des Lebens, wohin auch immer dieser Fluss Sie führen mag.

Im letzten Teil des Buches entwickelt der Autor eine transformierte Form des Familienstellens, die sich in den Dienst dieses natürlichen Prozesses stellt und Sie – im Wissen um die verschiedenen Stufen des spirituellen Wachstums – in Kontakt mit dieser Lebensbewegung bringt und dort stärkt, wo Sie sich auf Ihrer eigenen Reise gerade befinden.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 01.05.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-936360-51-6
Verlag Innenwelt
Maße (L/B/H) 19.1/12.5/2.8 cm
Gewicht 339 g
Abbildungen mit Abbildungen 19 cm
Auflage Überarbeitet

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Inhalt

    Vorwort 9
    Dank 14

    Teil I
    Die Evolution des menschlichen Bewusstseins 15
    Wie sich das Bewusstsein ent-wickelt 16
    · Alte und neue Götter 16
    · Alles wächst – oder: Was ist spirituelles Wachstum? 24
    · Erste Annäherung: Die Entwicklungsstufen
    des menschlichen Bewusstseins 31
    · Das Modell: Die Bewusstseinsstufen im Überblick 38
    · Hierarchie: Leiter oder Kreis – oder:
    Wieso ist eine Stufe höher als die andere? 46

    Die Lebens- und Bewusstseinsstufen und ihre Entsprechungen zu menschlichen Lebensstufen 57

    Stufe 1: Das Einheitsbewusstsein – Die Reifung im Mutterleib 57
    Stufe 2: Das Gruppenbewusstsein – Die Kindheit 63
    Stufe 3: Das Ich-Bewusstsein – Die Jugend 92
    Stufe 4: Das Verbundenheits-Bewusstsein – Der junge Erwachsene 120
    Stufe 5: Das Sendungsbewusstsein – Der reife Erwachsene 153
    Stufe 6: Das Ganzheitsbewusstsein – Das Alter 171
    Stufe 7: Das Allbewusstsein – Der Tod 179

    Teil II
    Familienstellen als Spirituelle Therapie 181

    Bewusstsein und Therapie 182

    · Entstehung und Entwicklung der Psychotherapie – Im Dienste der Befreiung 185
    · Systemische Therapie – Die Vernichtung des Lebendigen 191
    · Die Aufstellungsarbeit – Der Lebensbewegung folgen 194

    Die Aufstellungsmethode:
    Sprung ins Unbekannte 197

    · Aufstellungen als Spiegel der Seele 197
    · Das verborgene Wissen – oder:Die Gegenwärtigkeit von Vergangenheit und Zukunft 203
    · Neue Erfahrungs- und Bewusstseinsräume 205
    · Aufstellung und Meditation 210
    · Das „Grössere“: Führung und Geführt-Werden im Nicht-Wissen 212
    · Ein neues Paradigma 214
    · Spirituelle Aufstellungsarbeit 220

    Inhalte und Erkenntnisse des Familienstellens 230

    · Drei Geschichten 231
    · Die Familienmatrix 234
    · „Die Gans ist raus“– oder: In der Wirklichkeit gibt es keine Verstrickungen 240

    Der Lösungsweg des Familienstellens 244

    · Hellingers „Dreifaltigkeit“ 244
    · „Ja“ zum Nein – oder: Hellingers blinder Fleck 249
    Beispiel 1: Sexueller Missbrauch (Vater-Tochter-Inzest) 257
    Beispiel 2: Vater schlägt Mutter, Sohn schlägt Vater 262
    Das Nein der Jugend – Drei persönliche Episoden 264
    · Eine neue „Dreifaltigkeit“: Ja – Nein – Danke 267

    Grundordnungen in menschlichen
    Beziehungen und ihr Wandel 272

    · Von der Bindung zur Verbundenheit 275
    · Vom Recht auf Zugehörigkeit zur Ganzheit 278
    · Ausgleich und Austausch 282
    · Die Rangfolge und die Lebensbewegung 288

    Sehen, was ist – oder: Vom Leben lernen 290