Warenkorb
 

Eines Tages werde ich alles erzählen

Die Überlebensgeschichte des jüdischen Boxers Hertzko Haft

Dies ist die dramatische Überlebensgeschichte des
Hertzka Haft: Der Sohn einer jüdischen Familie
wuchs in Polen auf, erlebte als 14-Jähriger den Einmarsch
der Deutschen, unter deren Besatzerregime
er ums nackte Dasein und um seine jugendlichen
Träume kämpfte. Schliesslich ins KZ Auschwitz eingeliefert,
bildete ihn ein SS-Mann zum Boxer aus,
der auf Leben und Tod Schaukämpfe vor den Wachmannschaften
absolvieren musste. Haft überlebte
unter unvorstellbaren Umständen, schmuggelte in
München Zigaretten für US-amerikanische Offiziere,
wurde später Profiboxer in den USA, wo er u.a.
gegen den legendären Rocky Marciano kämpfte.
Erst kürzlich, in hohem Alter, offenbarte sich Haft
seinem Sohn. In manchmal verstörender Offenheit
schilderte er seine fürchterlichen KZ-Erlebnisse –
Brutalität, Erniedrigung, Verrohung –, die ihn für
sein restliches Leben traumatisierten.
Portrait
Alan Scott Haft ist der Sohn Hertzka Hafts und
lebt in den USA. Geleitworte zum Buch verfassten
der Historiker Prof. John Radzilowski sowie der
amerikanische Boxpublizist Mike Silver.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 191
Erscheinungsdatum 16.03.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89533-638-6
Verlag Die Werkstatt GmbH
Maße (L/B/H) 22.1/14.7/2 cm
Gewicht 404 g
Originaltitel Harry Haft - Auschwitz Survivor, Challenger of Rocky Marciano
Abbildungen mit Abbildungen 22 cm
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Patrick Bartsch
Verkaufsrang 43164
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Schockierende Lebensgeschichte eines jüdischen Boxers!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2009

Aufgewachsen unter ärmsten Verhältnissen, als achtes Kind einer jüdischen Familie in Polen, wird Hertzko Haft kurz bevor er seine Jugendliebe Lea heiraten will, durch unglückliche Umstände von den Nazis nach Auschwitz deportiert. Dort bekommt er von einem SS-Kommandanten extra Essensrazionen zugesteckt, die ihn bei Kräften halte... Aufgewachsen unter ärmsten Verhältnissen, als achtes Kind einer jüdischen Familie in Polen, wird Hertzko Haft kurz bevor er seine Jugendliebe Lea heiraten will, durch unglückliche Umstände von den Nazis nach Auschwitz deportiert. Dort bekommt er von einem SS-Kommandanten extra Essensrazionen zugesteckt, die ihn bei Kräften halten sollen. Zur Unterhaltung des Lagerkommandos mußte er im KZ Boxwettkämpfe bestreiten, die solange gingen, bis einer tot liegen blieb. Gestärkt durch die extra Razionen war Hertzko Haft gegenüber den völlig geschwächten Mithäftlingen natürlich klar im Vorteil. Geplagt von seinem Gewissen, ging es Haft dabei jedoch ums blanke Überleben. Nach dem Krieg wanderte er in die USA aus und bestritt dort weiterhin Boxwettkämpfe, um durch Pressemitteilungen seine Familie auf sich aufmerksam zu machen.Jahre nach dem er bereits eine eigene Familie gegründet hatte, kann er Lea, die ebenfalls nach Amerika ausgewandert war, ausfindig machen. Doch zu spät...! Erst im hohen Alter gelingt es Hertzko Haft, der die schrecklichen Erlebnisse des Krieges nie verarbeiten konnte, seinem Sohn davon zu erzählen und bat ihn alles aufzuschreiben."Eines Tages werde ich alles erzählen..."