Die Perlmutterfarbe

Benedikt Hösl, Markus Krojer, Dominik Nowak, Sigi Zimmerschmied, Zoe Mannhardt

(1)
Film (DVD)
Film (DVD)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Der 13-jährige Alexander geht in die A-Klasse einer Realschule. Er ist beliebt und sein bester Freund ist Maulwurf. In Lotte ist er ein bisschen verliebt. Als der Zufall ihm Maulwurfs neueste Erfindung, die Perlmutterfarbe, in die Hände spielt, gerät sein Leben etwas aus den Fugen. In der Klasse wird fieberhaft nach dem Dieb gefahndet, aber statt mit der Wahrheit herauszurücken, greift Alexander zu einer Notlüge. Gruber, ein unliebsamer Klassenkamerad, deckt Alexander und nutzt seine Abhängigkeit für seine Zwecke. Geschickt kann er den Verdacht auf B-Karli lenken und eine Hetzkampagne lostreten. Alexander verstrickt sich immer mehr in ein Lügengespinst und entfernt sich weiter von Maulwurf und seinen Freunden, während Gruber die beiden Klassen hinterhältig gegeneinander ausspielt...

Schärfe und Kontrast machen eine gute Figur. Die Farbwiedergabe ist kräftig. Es gibt aber ein leichtes Hintergrundrauschen. Die Kompression bleibt dagegen weitgehend unauffällig.

Die Extras bestehen aus einem Audiokommentar mit den Darstellern Markus Krojer, Thomas Wittmann und dem Produzenten Robert Marcianiak, einem Making of (ca. 20 min), einer zusätzlichen Set-Tour (ca. 5 min), Deleted Scenes und Outtakes (ges. ca. 12 min), Spass am Set (ca. 2 min), Mit den Kids beim Dreh (ca. 13 min), einem VFX-Making of (ca. 7 min) sowie Darstellerinfos in Form von kurzen Texttafeln.

Die DD 5.1-Tonspur wird nicht immer so ausgelastet wie man sich das vielleicht gewünscht hätte. Zu oft bleibt die Abmischung ein wenig zu dominant an den vorderen Lautsprechern. Nur wenige Szenen fordern auch die hinteren Boxen und kreieren dann auch ein ganz gutes räumliches Klangbild. Der Ton ist sonst aber sauber, jederzeit klar und verständlich und frei von Fehlern oder sonstigen Störungen. Es gibt optionale deutsche Untertitel.

DIE PERLMUTTERFARBE (D, 2009) ist der aktuelle Film von Regisseur Marcus H. Rosenmüller (WER FRÜHER STIRBT, IST LÄNGER TOT; BESTE ZEIT; BESTE GEGEND) und basiert auf dem gleichnamigen Kinderroman von Anna Maria Jokl, einer Jüdin aus Österreich, die ins Exil ging. Ihr Weg führte sie über Prag nach London, wo sie den Roman letztendlich schrieb. Ihr Werk handelt symbolhaft vom aufsteigenden Nationalsozialismus, seinen Mechanismen und wie er langsam Fuss fasste. Dies ist zwar ein Kinderfilm, doch er ist eben nicht ohne ernsten Hintergrund. Zum Glück wurde der Film aber von Rosenmüller mit leichter Hand inszeniert, so dass man ohne grossen moralischen Zeigefinger auskommt. Es geht um allgemeingültige Werte wie Wahrheit, Freundschaft und Vertrauen vor dem Hintergrund eines regelrechten Klassenkampfes (!). Die Filmemacher beweisen so mit ihrer gelungenen Umsetzung der literarischen Vorlage erneut, dass ambitioniertes Kinderkino nicht langweilig sein muss. Hier verbinden sich Unterhaltung und Anspruch zu einem angenehm entspannten Filmvergnügen.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Studio Constantin Film AG
Genre Unterhaltung
Spieldauer 99 Minuten
Originaltitel (2008)
Sprache Deutsch
Tonformat Deutsch: DD 5.1
Bildformat 16:9 (2,35:1)
Erscheinungsdatum 23.07.2009
Produktionsjahr 2008
EAN 4011976856986

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein Film über Freundschaft, Lüge und Wahrheit
von Daniel Erni aus Basel am 04.10.2009

Vor dem Hintergrund des aufziehenden Nationalsozialismus erlebt der 13-jährige Alexander spannende Abenteuer mit seinen Klassenkameraden, darunter eine Schneeballschlacht gegen die Parallelklasse. Beim Versuch, Mitschülerin Lotte zu beein-drucken, greift er zu einer Notlüge. Aber Alexander verstrickt sich je länger je mehr in ei... Vor dem Hintergrund des aufziehenden Nationalsozialismus erlebt der 13-jährige Alexander spannende Abenteuer mit seinen Klassenkameraden, darunter eine Schneeballschlacht gegen die Parallelklasse. Beim Versuch, Mitschülerin Lotte zu beein-drucken, greift er zu einer Notlüge. Aber Alexander verstrickt sich je länger je mehr in ein dichtes Netz von Lügen. "Die Perlmutterfarbe" ist ein netter Jugendfilm, der aber doch nicht an "Das fliegende Klassenzimmer" oder "Der Krieg der Knöpfe" heranzureichen vermag. Immerhin: Ein schöner Film für die ganze Familie.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5