Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren

Verblendung

Roman

Millennium Trilogie 1

(71)
Was geschah mit Harriet Vanger? Während eines Familientreffens spurlos verschwunden, bleibt ihr Schicksal jahrzehntelang ungeklärt. Bis der Journalist Mikael Blomkvist und die Ermittlerin Lisbeth Salander recherchieren. Was sie zutage fördern, lässt alle Beteiligten wünschen, sie hätten sich nie mit diesem Fall beschäftigt. An seinem 82. Geburtstag erhält der einflussreiche Industrielle Henrik Vanger per Post anonym ein Geschenk. Das Paket enthält eine gepresste Blüte hinter Glas, genau wie in den 43 Jahren zuvor. Vangers Lieblingsnichte Harriet hatte ihm 1958 zum ersten Mal dieses Geschenk gemacht, doch dann verschwand sie spurlos. Ihr Leichnam wurde nie gefunden.
In einer letzten Anstrengung beschließt Vanger herauszufinden, was dem geliebten Mädchen tatsächlich zustieß. Er engagiert den Journalisten Mikael Blomkvist, der, getarnt als Biograf, bald auf erste Spuren stößt. Unterstützt wird er von der jungen Ermittlerin Lisbeth Salander, einem virtuosen Computergenie mit messerscharfem Verstand. Je tiefer Blomkvist und Salander in der Vangerschen Familiengeschichte graben, desto grauenvoller sind ihre Enthüllungen.
Rezension
"Brillante Unterhaltung für anspruchsvolle Krimifans." Münchner Merkur
"Stieg Larsson verquickt raffiniert die Erzählstränge, dass man der Auflösung förmlich entgegenfiebert." TV Spielfilm
"Einer der spannendsten Skandinavien-Krimis, die derzeit auf dem Markt sind." Westfalenpost
"Stieg Larssons Roman gehört zu dem Spannendsten, was man zurzeit lesen kann." (Göteborgs-Posten)
Portrait
Stieg Larsson, 1954 geboren, war Journalist und Herausgeber des Magazins EXPO. 2004 starb er an den Folgen eines Herzinfarkts. Er galt als einer der führenden Experten für Rechtsextremismus und Neonazismus. 2006 wurde er postum mit dem Skandinavischen Krimipreis als bester Krimiautor Skandinaviens geehrt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 704 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.03.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783641203344
Verlag Heyne
Originaltitel Män Som Hatar Kvinnor (Millennium 1)
Dateigröße 1081 KB
Übersetzer Wibke Kuhn
Verkaufsrang 2.018
eBook
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Millennium Trilogie

  • Band 1

    17414046
    Verblendung
    von Stieg Larsson
    (71)
    eBook
    Fr.12.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    17414087
    Verdammnis
    von Stieg Larsson
    (60)
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 3

    17414068
    Vergebung
    von Stieg Larsson
    (49)
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 4

    41655710
    Verschwörung
    von David Lagercrantz
    (17)
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 5

    62292474
    Verfolgung
    von David Lagercrantz
    (19)
    eBook
    Fr.12.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
71 Bewertungen
Übersicht
56
11
3
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 26.11.2018
Bewertet: anderes Format

Man wird selten einen besseren, spannenderen Thriller lesen, als die Millennium-Trilogie von Larsson. Eigentlich eine Pflichtlektüre für Spannungsfans.

von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2018
Bewertet: anderes Format

Der Auftakt zu einer der populärsten modernen skandinavischen Krimireihen, die neue Maßstäbe für das Genre gesetzt hat. Laut, verstörend und brutal spannend. Großes Suchtpotenzial!

Was lange währt...
von Sanny aus Augustusburg am 06.05.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Mikael ist Journalist. Für seine eigene Zeitung, die er zusammen mit zwei Freunden verlegt, deckt er wirtschaftliche Misstände auf... Doch sein größter Fall geht schief. Sein Gegner ist gewarnt und lockt Mikael in eine geschickte Falle. Die nicht nur die Zeitschrift in Verruf bringt und dem Journalisten beruflich das... Mikael ist Journalist. Für seine eigene Zeitung, die er zusammen mit zwei Freunden verlegt, deckt er wirtschaftliche Misstände auf... Doch sein größter Fall geht schief. Sein Gegner ist gewarnt und lockt Mikael in eine geschickte Falle. Die nicht nur die Zeitschrift in Verruf bringt und dem Journalisten beruflich das Genick bricht, sondern ihn zu allem Überfluss auch noch ins Gefängnis bringt. In diesem Moment des Falles, als das niederschmetternde Urteil verlesen wird, begegnet ihm der industrielle Hendrik Vanger. Keineswegs zufällig. Vanger hat Hintergedanken und bietet ihm aus diesem Eigennutz heraus einen Job an. Offiziell soll er Vangers Memorieren schreiben. Inoffiziell aber soll Mikael den Tod von Vangers Nichte Harriet aufklären.Vanger geht innerhalb der Familie von einem Mord aus. Doch alles ist anderes als der alte Vanger glaubt und vor allem, ist alles wirklich noch viel viel schlimmer.. Ich gebe zu, ich hatte am Anfang Mühe Stieg Larsson zu folgen. Der Anfang, mit den Bildern der gepressten Blumen, ist gut gemacht und wie sich schlussendlich herausstellte, ja auch der Schlüssel zu allem. Dennoch konnte ich zu Larssons Protagonisten keinen Zugang finden. Gekitzelt hat mich die Story erst, als Lisbeth Salander ins Spiel kam und sich ausgesprochen hart und kalt gegen ihren Peiniger wehrte. Für so einen Charakter der unterschwellig so verletzbar wirkte, eine enorme Leistung. Machte Lisbeth interessant und zog mich in die Story. Lisbeth und Mikael überleben die Geschichte, Harriets Verschwinden löst sich eher zufällig auf. Insofern könnte man von einen Happy End sprechen. Allerdings angesichts dessen was Mikael und Lisbeth da aufdecken... ich kann verstehen, dass Mikaels Gewissen damit kollidiert. Zum Schluss hin wirklich spannend und doch mit jeder Menge überaschenden Wendungen. Aus meiner Sicht, war es die absolut richtige Entscheidung an der Story dran zu bleiben! Gibt 4 von 5 Herzchen, weil er mir den Anfang so schwer gemacht hat.