Meine Filiale

Soziale Netzwerke nach der Verwitwung

Eine Rekonstruktion der Veränderungen informeller Beziehungen. Diss.

Forschung Soziologie Band 141

Betina Hollstein

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 89.90
Fr. 89.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Das Buch untersucht, wie sich die soziale Integration nach dem Tod des Lebenspartners verändert. Welche Regeln liegen den Veränderungen von Familien-, Freundschafts- und Nachbarschaftsbeziehungen zugrunde, wo liegen strukturelle Probleme bei der Neuorientierung und wie gehen die Individuen damit um? Welche Risikogruppen lassen sich identifizieren?

Dr. Betina Hollstein ist Professorin für Soziologie, insbesondere Sozialisation und Bildung an der Universität Hamburg.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 364
Erscheinungsdatum 31.01.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8100-3260-7
Verlag VS Verlag für Sozialwissenschaften
Maße (L/B/H) 21/14.8/2.7 cm
Gewicht 481 g
Abbildungen mit 7 Abbildungen 21 cm
Auflage 2002

Weitere Bände von Forschung Soziologie

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt:
    Zur Konzeption informeller sozialer Beziehungen - Die Anlage der Untersuchung - Verwitwung und ihre Folgen für informelle soziale Beziehungen - Exemplarische Falldarstellungen: Brigitte Falkenstein: "Alleine 'rumrennen" und die Grenzen der Familie - Monika Goldmann: "Eingerichtet als Single" und Leben auf Reisen - Klaus Winter: Ein "neues Leben" im und über den Verein - Das Typenfeld: Alleinstehende Verwitwete - Neue Partnerschaften und -konzepte. Ein neuer Typ? - Das Typenfeld im Überblick - Biographische Bezüge und zukünftige Entwicklungen: Das Erbe der Partnerschaft - Biographische und sozialstrukturelle Bezüge der Veränderungsressourcen - Zukünftige, altersbedingte Veränderungen der sozialen Integration: Risiken und Ressourcen