Il trovatore / Der Troubadour

Italienisch/Deutsch

Reclams Universal-Bibliothek Band 18607

Giuseppe Verdi

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 5.90
Fr. 5.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 5.90

Accordion öffnen
  • Il trovatore / Der Troubadour

    Reclam, Philipp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 5.90

    Reclam, Philipp

eBook (ePUB)

Fr. 3.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Il trovatore‹ gilt als Inbegriff des romantischen italienischen Gesangstheaters. Schon zu Verdis Lebzeiten war der ›Troubadour‹ eine seiner beliebtesten Opern, die nach der Uraufführung 1853 in Rom rasch auf anderen Bühnen nachgespielt wurde. Aufgrund ihrer ungestümen und kraftvollen Musik erfreut sie sich bis heute grosser Beliebtheit. Die neue Textausgabe des von Salvadore Cammarano nach dem Schauspiel ›El trovador‹ von Antonio García Gutiérrez verfassten Librettos folgt dem Druck des zur Uraufführung erschienenen Textes.

Giuseppe Fortunino Francesco Verdi, geb. 1813 in Le Roncole, Herzogtum Parma, gest. 1901 in Mailand, war ein italienischer Komponist der Romantik, der vor allem durch seine Opern berühmt wurde.
Verdi, der aus einfachen Verhältnissen stammte, fiel früh durch sein aussergewöhnliches Talent auf. Er erhielt von einem Organisten musikalischen Unterricht und 1823 wurde er mit Unterstützung eines musikverständigen Mäzens, des Kaufmanns Antonio Barezzi in Busseto, in das dortige Gymnasium aufgenommen. Bald vertrat er den Dorforganisten in der Kirche. Nachdem ihn das Konservatorium in Mailand 1832 abgelehnt hatte, wurde er - wiederum mit Barezzis Unterstützung - Privatschüler von Vincenzo Lavigna, einem Schüler von Paisiello. 1834 wurde er Organist und 1836 Musikdirektor in Busseto und heiratete Barezzis Tochter Margherita (die beiden Kinder aus dieser Ehe starben jeweils kurz nach der Geburt). In diesen Jahren studierte er intensiv nicht nur "Kontrapunkt" und die Grundlagen der Operngestaltung, sondern beschäftigte sich auch mit Politik und Literatur.
1838 ging Verdi erneut nach Mailand. Seine Oper "Oberto, Conte di San Bonifacio" wurde 1839 mit Erfolg aufgeführt. Mit seinem Werk "Nabucodonosor" (1842; später "Nabucco" genannt) wurde Giuseppe Verdi als führender italienischer Opernkomponist anerkannt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Henning Mehnert
Seitenzahl 101
Erscheinungsdatum 01.10.2009
Sprache Deutsch, Italienisch
ISBN 978-3-15-018607-7
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14.8/9.7/0.8 cm
Gewicht 54 g
Übersetzer Henning Mehnert

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0