Meine Filiale

Arabboy

Eine Jugend in Deutschland oder Das kurze Leben des Rashid A.

Güner Yasemin Balci

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Was Christiane F. in der 80er Jahren war, ist die Geschichte von Rashid A. heute.
Rashid, Sohn einer libanesisch-palästinensischen Familie, ist weder Deutscher noch Libanese oder Palästinenser, er ist ein »Arabboy«, so nennt er sich in den einschlägigen Chaträumen, die er und seine Kumpel mit selbstgemachten Gewalt-Clips versorgen. Sie gehorchen dem Gesetz der Strasse, auf der sich jeder sein Recht nehmen muss. Wer das nicht kann, wird zum »Opfer« - er ist dem Lebenskampf nicht gewachsen. Mit Hilfe von Aabid, der es vom Flüchtlingsjungen zum »Mega-Checker« im Rotlichtmilieu gebracht hat, macht Rashid kriminelle Karriere, bis er durch seine Drogensucht die Kontrolle über sein Leben verliert. Ihn rettet seine Verhaftung. Im Gefängnis wartet er auf seine Abschiebung – und Deutschland, das so verhasste Land, wird für ihn zum Inbegriff aller Sehnsüchte.

Güner Yasemin Balci wurde 1975 in Berlin-Neukölln geboren. Bis 2010 war sie Fernsehredakteurin beim ZDF, heute arbeitet sie als freie Autorin und Fernsehjournalistin. 2012 erhielt sie für ihre Reportage ›Tod einer Richterin‹ den Civis-Fernsehpreis. 2016 erschien ihr Dokumentarfilm ›Der Jungfrauenwahn‹ (Arte/ZDF). Balci ist Kolumnistin für die »Stuttgarter Nachrichten«, ihre Texte erschienen u.a. in der »Zeit« und im »Spiegel«; im Deutschlandradio und Deutschlandfunk sind ihre politischen Features gesendet worden. Ihre Bücher bauen auf den Erfahrungen ihrer langjährigen Arbeit mit Jugendlichen aus türkischen und arabischen Familien in Neuköllns sozialen Brennpunkten auf: ›Arabboy‹ (2008), ›ArabQueen‹ (2010) und ›Aliyhas Flucht (2012).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.01.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18242-8
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19.1/12.8/2 cm
Gewicht 217 g
Auflage 5. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Arabboy
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 12.04.2010

Der Autorin Güner Yasemin Balci ist mit ihrem Buch "Arabboy, eine Jugend in Deutschland oder das kurze Leben des Rashid A" gelungen, ein schockierendes Dokument gelungen, welches dem Leser aufzeigt, in welch bitterer Realität ausländische Jugendliche aufwachsen und leben. Der Alltag ist zu Hause, sowie auf der Strasse von Gewalt... Der Autorin Güner Yasemin Balci ist mit ihrem Buch "Arabboy, eine Jugend in Deutschland oder das kurze Leben des Rashid A" gelungen, ein schockierendes Dokument gelungen, welches dem Leser aufzeigt, in welch bitterer Realität ausländische Jugendliche aufwachsen und leben. Der Alltag ist zu Hause, sowie auf der Strasse von Gewalt bestimmt. Das kurze gescheiterte Leben des Rashid macht sehr betroffen und man fragt sich allen Ernstes wohin die oft mangelde Bereitschaft zur Integration, und zwar auf beiden Seiten, führen wird. Arabboy ist eine Geschichte von großer Schonungslosigkeit und Härte. Jedem ist dieses Buch zu empfehlen, der sich der Problematik bewusst ist.

Gnadenlos ehrlich!
von B. Danielkewitz aus Ludwigsburg am 24.02.2010

Selten hat mich ein Buch so zum Nachdenken angeregt wie dieser Titel von Güner Balci. Arabboy verschlägt einen von Anfang an auf die Seite derer, über die wir sonst nur schimpfen. Und genau deshalb ist es plötzlich gar nicht mehr schwer Dinge zu verstehen, die man vorher mit abartig oder asozial betitelt hat. Wirklich gut!

  • Artikelbild-0