Der Schatten des Orpheus

LP Band 127

Hans Saner

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Der Schatten des Orpheus

    Lenos

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Lenos

gebundene Ausgabe

Fr. 33.90

Accordion öffnen
  • Der Schatten des Orpheus

    Lenos

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 33.90

    Lenos

Beschreibung

Der Band enthält fünf Arbeiten, die um musik- und existenzphilosophische Fragen kreisen: um das Verhältnis von Musik, Liebe und Tod im altsumerischen Mythus von 'Ischtars Fahrt in das Land ohne Rückkehr' und im griechischen Orpheus-Mythus; um die Liebe zu aussermenschlichen Objekten (Pflanzen, Tieren, Landschaften und Symbol-Werten) und ihre Folgen für das Leben; um das Verhältnis von Melancholie und Leichtsinn; um das Verhältnis von globaler Einheit und regionaler Vielfalt in der Musikpädagogik am Ende des 20. Jahrhunderts und schliesslich um die Beziehung von Musik und Dichtung. Dabei werden die existentiellen Probleme in ihren Beziehungen zu den Künsten betrachtet und innerhalb der Künste überwiegend zur Musik. Das wiederum schliesst ein Verhältnis der Künste zu den entscheidenden Lebensfragen ein. Nirgends geht es um abgelöste ästhetische Probleme, aber auch nie um amusische Existenz. Die Kunst ist darin der Philosophie verwandt, dass sie in Zeichen Sinn zeigt. Deshalb befragt die Philosophie die Künste nach ihrer Wahrheit: dem anders gesetzten Sinn.

'Das ist eine der Stärken des Existenzphilosophen Saner: dass er ein Thema - mag es noch so düster aussehen - so lange weiterdenkt, bis es einen praktikablen Alltagssinn offenbart. Das ist weder der 'Sinn des Lebens' der Metaphysiker noch das Chaos der Ni

Hans Saner, geboren 1934 in Grosshöchstetten. Studium der Philosophie, Psychologie und Germanistik in Lausanne und Basel. Historische Arbeiten über Kant, Spinoza, Jaspers und Hannah Arendt sowie systematische Essays zu anthropologischen, kulturkritischen und politischen Themen haben ihn in einer weiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Hans Saner starb 2017 in Basel.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.08.2009
Verlag Lenos
Seitenzahl 135
Maße (L/B/H) 18.9/11.5/3 cm
Gewicht 118 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85787-727-8

Weitere Bände von LP

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0