Warenkorb
 

1968-1978. Ein bewegtes Jahrzehnt in der Schweiz / Une décennie mouvementée en Suisse

Eine unvollendete Geschichte; Une histoire inachevée

Entgegen einem weit verbreiteten Vorurteil hat es sehr wohl ein 68 in der Schweiz gegeben. Zwischen 1968 und 1978 er­lebte die Schweiz ein Jahrzehnt wichtiger sozialer, politischer, kultureller Umbrüche und war Teil der weltweiten Protest­welle.In diesem Band wird die politische und soziale Geschichte dieser Jahre erstmals systematisch und über einen lokalen Fokus hinausgehend untersucht. Eine umfassende Einleitung und ein ausführlicher Schlussartikel bieten den ereignis­geschichtlichen und theoretischen Rahmen für innovative Studien zur neuen Frauenbewegung, zur internationalen Solidarität mit Vietnam oder Portugal und zu verschiedenen Ausdrucksformen der Gegenkultur, so zum Beispiel dem ­neuen Schweizer Film oder zu Aussteigerkommunen.Contrairement à une idée largement répandue, 68 a bel et bien eu lieu en Suisse. Entre 1968 et 1978, la Suisse a vécu un siècle de ruptures sociales, politiques et culturelles fondamentales et était partie intégrante de la vague mondiale de contestation. Dans ce volume, l’histoire politique et sociale de ces années est pour la première fois racontée dans une perspective systé­matique et dépassant une approche purement locale. Une introduction étendue et un article conclusif détaillé offrent un cadre théorique et événementiel à des études innovatrices de la solidarité internationale avec le Vietnam oule Portugal, du nouveau mouvement des femmes et de diffé­rentes manifestations contre­culturelles comme par exemple du nouveau film suisse ou des communautés alternatives.
Portrait
Janick Marina Schaufelbuehl
ist zurzeit als Research Fellow an der University of Georgetown in Washington DC sowie an der Universität Bern tätig, wo sie an einem Projekt zu 68 in der Schweiz mitarbeitet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • * Brigitte Studer, Janick Marina Schaufelbuehl: Einleitung: Die 68er Bewegung in der Schweiz * Teil 1 / Partie 1 Die schweizerische 68er Bewegung im Kontext der globalen Protestwelle / Le mouvement suisse de 68 dans le contexte de la vague mondiale de protestation Brigitte Studer: Die 1968er Bewegung – Prinzipien und Praktiken * Bernard Pudal: Le moment 68 en France (éléments de problématique) * Michelle Zancarini-Fournel: Éléments de comparaison France-Italie dans les ´années 68´: temporalités et jeux d’échelle * Marcia Tolomelli: 1968 in Italien und der Bundesrepublik Deutschland * Teil 2 / Partie 2 Die internationale Solidarität als politisches Engagement / La solidarité internationale comme engagement politiqueNuno Pereira: La solidarité internationale comme engagement politique * Manuel Schär: Wie entwickeln wir die ´Dritte Welt´? Kontinuitäten und Brüche im Entwicklungsverständnis um 1968 in der Schweiz * Konrad J. Kuhn: ´Der Kampf der Entrechteten dort ist unser Kampf hier!´ Entwicklungspolitisches Engagement und internationale Solidarität in der Schweiz * Marc Griesshammer: Die Vietnamsolidarität in der Schweiz (1965–1974) * Nicole Peter: ´Die Utopie ist ein Teil der Wirklichkeit´. Implikationen des schweizerischen Drittweltdiskurses der 1960er Jahre * Nuno Pereira: Le mouvement suisse de 68 et le Portugal: de la dictature à la révolution (1962–1975) * Marcel Dreier: Afrikanische Befreiungsbewegungen und die antiimperialistische Solidaritätsbewegung in der Schweiz * Teil 3 / Partie 3 Die Geschlechterbeziehungen im Fokus der 68er Bewegungen/ Les rapports de genre au centre des mouvements de 68Renate Schär: Die Geschlechterbeziehungen im Fokus der 68er Bewegungen * Monica Kalt: ´Nestlé tötet Babys!´ Tötet Nestlé Babys? * Sarah Kiani: Entre unité et fragmentation: le mouvement néo-féministe en Suisse et l’enjeu de sa coordination nationale (1970–1980) * Renate Schär: Der Schweizerische Frauenkongress und der Antikongress von 1975: Mobilisierungshöhepunkt der Neuen Frauenbewegung * Carole Villiger: Formes d’intervention du Mouvement de Libération des Femmes de Genève dans l’espace public (1971–1980) * Teil 4 / Partie 4 68 in der Schweiz: Gegenkultur und Reaktion des Establishments / 68 en Suisse: contre-culture et réaction du pouvoir en place Janick Marina Schaufelbuehl: Einleitung/Introduction * Stefan Bittner: Die romantische Wende nach 1968. Das Beispiel der Schweizer Aussteiger-Gruppierung Bärglütli * Ariane Tanner: Spartakus – Hydra – Longo maï: eine transnationale 68er Geschichte * Maria Tortajada: ´68´ et l’histoire du ´nouveau cinéma suisse´ * Gioia dal Molin: Kunst & Politik – die Zürcher Produzentengalerie Produga * Sarah Minguet: Les autorités universitaires lausannoises face aux mouvements étudiants de 68: l’obsession du contrôle * Jean Batou: Conclusion: Quand le monde s’invite en Suisse. Les années 68 au pays de Guillaume Tell
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Janick Marina Schaufelbuehl
Seitenzahl 334
Erscheinungsdatum 20.10.2009
Sprache Deutsch, Französisch
ISBN 978-3-0340-0974-4
Verlag Chronos Verlag
Maße (L/B/H) 22.7/15.6/3 cm
Gewicht 543 g
Originaltitel Deutsch-Französisch
Abbildungen mit 6 Abbildungen
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 52.90
Fr. 52.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.