Lebensfülle

Für die Wiederentdeckung einer theologischen Kategorie

Quaestiones disputatae Band 235

Ralf Miggelbrink

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 56.90
Fr. 56.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wirtschaft, Politik und Gesellschaft lassen sich überwiegend von dem Gedanken leiten, dass es vor allem anderen darum geht, Mangel zu vermeiden bzw. zu überwinden. Ungeachtet der grossen Erfolge dieses mangelorientierten Denkens erweist es sich als methodisch blind: Mangel und Leere sind keine daseinstragenden Grössen des Menschseins. Die Theologie als Anwältin der Gotteswirklichkeit muss diesem Denken die Erfahrung grundlegende Fülle in Kirche und Gesellschaft entgegen halten. Doch leider gilt es bislang nicht nur in den von sinkenden Kirchgängerzahlen verängstigten Kirchen, sondern auch in der Theologie als Ausweis besonderer Rationalität, Wirklichkeit unter der Perspektive des Mangels zu deuten. Miggelbrinks These von der "Lebensfülle" ist der programmatische Gegenentwurf einer Theologie, in der die erfüllende Herrlichkeit göttlichen Wirkens nicht nur irgendein Thema, sondern die orientierende Mitte der Rede von Gott bildet.

Ralf Miggelbrink, Professor für Systematische Theologie an der Universität Duisburg-Essen

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 09.06.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-451-02235-7
Verlag Herder
Maße (L/B/H) 21.3/13.9/1.9 cm
Gewicht 370 g
Auflage 1. Auflage

Weitere Bände von Quaestiones disputatae

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0