Meine Filiale

Eduard Neuenschwander

Architekt und Umweltgestalter

Claudia Moll, Axel Simon

Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 82.90
Fr. 82.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint in neuer Auflage Versandkostenfrei
Erscheint in neuer Auflage
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Als Architekt, Umweltgestalter, Biologe und Denkmalpfleger hat Eduard Neuenschwander (1924–2013) stets die Grenzen des Metiers überschritten: Sein gesamtes Œuvre, zu dem die Kantonsschule Rämibühl (1960–1970), der westliche Teil des Irchelparks (1979–1986) oder das vor dem Abriss gerettete Haus am Rindermarkt 7 in Zürich zählen, ist Ausdruck seines ganzheitlichen Denkens. Mit rund zwanzig exemplarisch vorgestellten Gebäuden und Aussenanlagen breitet das Buch das umfangreiche Werk Neuenschwanders aus und vertieft einzelne Aspekte seines Schaffens. Seine fachliche Herkunft, von der frühen Naturbegeisterung bis zu den beiden Lehrmeistern Sigfried Giedion und Alvar Aalto, wird ebenso beleuchtet wie seine Fragment gebliebene Idee einer Künstlerkolonie in Gockhausen, wo der Architekt lebte. Weitere Schwerpunkte sind seine Rolle in der Naturgartenbewegung, seine grossmassstäblichen Planungen, die von ihm gegründete Stiftung Baukultur und seine Gestaltungselemente, die stets Architektur, Natur und Geschichte miteinander verbinden.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 258
Erscheinungsdatum 01.01.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85676-235-3
Reihe Dokumente zur modernen Schweizer Architektur
Verlag Gta
Maße (L/B/H) 30.4/22.2/2.5 cm
Gewicht 1223 g
Abbildungen mit 335 Farb- und schwarzweissen Abbildungen 30 cm
Auflage 2. Auflage
Fotografen Heinrich Helfenstein
Verkaufsrang 35339

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0