Warenkorb
 

Leider können wir eine Lieferung von Spielen & Filmen vor Weihnachten nicht mehr garantieren.

Mord ist mein Geschäft, Liebling

(1)
Eigentlich ist Toni Ricardelli mit seinem Beruf als Profikiller ganz zufrieden: "Gute Bezahlung, flexible Arbeitszeiten, und man hat viel mit Menschen zu tun." Doch eins fehlt ihm zu seinem Glück: die richtige Frau. Sobald die Sprache auf seinen "exotischen" Beruf kommt, ist jede romantische Liaison beendet. Als Toni den Auftrag hat, den ehemaligen Mafioso und Autor Enrico Puzzo zu erledigen, um die Veröffentlichung von dessen Memoiren zu verhindern, begegnet er der schusseligen Verlagsangestellten Julia und verliebt sich prompt. Toni ergreift die Chance, in ihrer Nähe bleiben zu können: Er gibt sich als Puzzo aus und rettet damit gleich Julias Karriere. Doch seine Hochstapelei erweist sich schon bald als lebensgefährliche Mission ...
RezensionBild
Warner macht dieser deutschen Produktion alle Ehre, denn der 1080p / VC-1-Transfer im Seitenverhältnis von 2.35:1, ist in nahezu jeder Hinsicht eine Augenweide. Besonders gut gefällt bei dem in sehr erdigen, meist bräunlichen Farben gehaltenen Film die gute Tiefenschärfe, die für eine fantastische Plastizität sorgt. Zwar gibt es hier und da mal eine etwas softere Szene, doch insgesamt kann man hier von einem ausserordentlich hohen Schärfe-Niveau sprechen. Ebenfalls gut gelungen ist der Kontrast, welcher zwar stilistisch bedingt helle Szenen etwas überstrahlt, etwa die Aufnahmen aus Italien, doch in künstlich beleuchteten (Innen-)Aufnahmen macht sich der ausgewogene Pegel durch das Herauskitzeln vieler feiner Details positiv bemerkbar.

Der Transfer weist eine feine Körnigkeit auf, die jedoch zu keinem Zeitpunkt stört. Die Kompression arbeitet wie von Blu-rays bekannt, völlig unscheinbar im Hintergrund und sorgt somit für feinsten Filmgenuss.
RezensionTon
Da es sich um eine deutsche Produktion handelt, gibt es nur eine Tonspur auf der Disk zu verzeichnen, dafür ist es aber ein high-definition Track im Dolby Digital TrueHD 5.1-Format.

Der Sound ist insgesamt überzeugend, denn sowohl die Dialogszenen als auch das Action-betonte letzte Drittel des Filmes machen eine gute Figur. Neben gut klingender Sprachwiedergabe, die durch eine ordentliche Auflösung im Hochtonbereich alle Stimmfarben sauber trennt sind die direktionalen Effekte beim finalen Shoot-Out auch nicht zu verachten. Als ausgesprochen gelungen darf auch der Einsatz von Umgebungsgeräuschen bezeichnet werden, denn egal ob in einem Restaurant oder auf der Strasse, immer wird man von einem weiträumigen Klangfeld umhüllt, dass vom Soundtrack noch zusätzlich verdichtet wird. Insgesamt eine wirklich runde Sache!
RezensionBonus
Die Blu-ray kommt mit einigen guten, einigen weniger guten Extras daher. Zu den guten zählt unter anderem der Audiokommentar mit Rick Kavanian und Regisseur / Co-Autor Sebastian Niemann sowie Autor Dirk Ahner. Weniger gelungen sind dabei etwa das ziemlich langatmige „Hinter den Kulissen“-Feature sowie, erstaunlicherweise, die „Verpatzten Szenen“, die einen völlig kalt lassen. Lustig ist hingegen die Aufnahme des „TV-Total Auftritts mit Nora Tschirner und Bud Spencer“, den man auf jeden Fall gesehen haben sollte. Weiterhin gibt es noch einige Interviews sowie ein zwei Minuten dauerndes „Best of Bud Spencer im O-Ton“, in welchem der legendäre Italo-Star etwas Italienisch vor sich hin brabbelt. Zum Abschluss findet man noch einige Informationen über die „Visuellen Effekte“ etwa der „Prävisualisierung der Motorrad-Sequenz“ sowie einige Trailer & Teaser zum Film selbst.
Portrait
Nora Tschirner, geboren 1981, zählt zu Deutschlands beliebtesten Schauspielerinnen. Sie war etwa in Soloalbum , Keinohrhasen , Zweiohrküken und What a Man zu sehen, und gewann den Bambi und den Deutschen Comedypreis. Als Synchronsprecherin lieh sie unter anderem der Hauptfigur in Merida Legende der Highlands ihre Stimme, sowie Lara Croft in der Videospielreihe Tomb Raider . Nora Tschirner ist als Sängerin und Gitarristin zudem Teil der Band Prag .
Christian Tramitz, wurde in München geboren und liess sich am Münchner Musikkonservatorium im Hauptfach Geige ausbilden. Im Anschluss studierte er Kunstgeschichte, Philosophie und Theaterwissenschaften. Er nahm Schauspielunterricht bei Ruth von Zerboni und spielte am Stadttheater Ingolstadt und an den Düsseldorfer Kammerspielen. Nach ersten Fernsehgastrollen in diversen Krimiserien begann 1997 die enge Zusammenarbeit mit Michael Bully Herbig in der preisgekrönten bullyparade (1997 2002). Seine Rolle als Ranger in "Der Schuh des Manitu" (2000) machte Christian Tramitz endgültig bekannt. Mit "Tramitz and friends" feierte er 2003 das Debüt seiner ersten eigenen Show. Es folgten verschiedene Fernsehrollen sowie Kinofilme wie "(T)Raumschiff Surprise" (2003), "7 Zwerge" (2003 und 2005), "Neues vom Wixxer" (2006), "Freche Mädchen" und "Keinohrhasen" (beide 2007). 2009 stand er als legendärer G-Man "Jerry Cotton" vor der Kamera. 2008 lieh er seine Stimme Disneys Möchtegern-Superhund "Bolt".
Zitat
Mit deutschen Komödien hat man es wirklich nicht einfach. Zwar sind diese meist gut inszeniert und wirken nicht, wie noch vor Jahren üblich, wie billige TV-Produktionen, sondern machen sich rein optisch auf dem Parkett der grosser Kinofilme ganz gut. Leider scheitert es immer wieder am oftmals eher plumpen Humor der Werke. Typische Vertreter davon sind etwa 1 1/2 RITTER (2008) oder 7 ZWERGE - MÄNNER ALLEIN IM WALD (2003) die einem fast die Schamröte ins Gesicht treiben.

MORD IST MEIN GESCHÄFT, LIEBLING (2009) ist zwar nicht der ganz grosse Wurf geworden, denn die Geschichte gibt wirklich enorm wenig her, dennoch unterhält er Dank einer Handvoll guter Schauspieler bis zu einem gewissen Grad ganz gut. Wieder bedarf es einem Rick Kavanian und Christian Tramitz, um dem müden Plot etwas Leben einzuhauchen. Leider bleiben die Charaktere insgesamt eher blass, so dass auch ein halbgarer Auftritt (!) von Italo-Legende Bud Spencer nicht wirklich begeistern kann, denn über den Status eines Cameos kommt die winzige Rolle kaum hinaus.

Nichtsdestotrotz ist die Produktion insgesamt ganz unterhaltsam und Dank der guten handwerklichen Arbeit hinter der Kamera auch nett anzuschauen. Sollte sich in der Videothek mal nichts Besseres finden, kann man es durchaus mit diesem Film versuchen - ein Meisterwerk ist es aber sicherlich nicht geworden.

Die technischen Aspekte der Blu-ray Disk gefallen dahingegen schon deutlich besser. Die Bildqualität ist eine Augenweide und auch der Sound weiss durch die gute Dynamik und dezent eingesetzte direktionale Effekte zu gefallen. Selbst das Bonusmaterial ist üppig ausgefallen.

Subjektive Filmwertung: 5 von 10 Filme für Zwischendurch
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 11.09.2009
Regisseur Sebastian Niemann
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Englisch)
EAN 5051890005632
Genre Komödie
Studio Warner Bros. Entertainment
Originaltitel MORD IST MEIN GESCHÄFT, LIEBLING
Spieldauer 109 Minuten
Bildformat 16:9 (2,35:1), HD (1080p)
Tonformat Deutsch: Dolby TrueHD 5.1
Verpackung Blu-ray Softbox Standard
Film (Blu-ray)
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktage
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

klasse gemacht !!!
von Blacky am 07.01.2011

Beschreibung: Eigentlich ist Toni Ricardelli (Rick Kavanian) mit seinem Beruf als Profikiller ganz zufrieden: Gute Bezahlung, flexible Arbeitszeiten, und man hat viel mit Menschen zu tun. Doch eines fehlt ihm zu seinem Glück: die richtige Frau! Als Toni den Auftrag hat, den ehemaligen Mafioso und Autor Enrico Puzzo (Franco Nero)... Beschreibung: Eigentlich ist Toni Ricardelli (Rick Kavanian) mit seinem Beruf als Profikiller ganz zufrieden: Gute Bezahlung, flexible Arbeitszeiten, und man hat viel mit Menschen zu tun. Doch eines fehlt ihm zu seinem Glück: die richtige Frau! Als Toni den Auftrag hat, den ehemaligen Mafioso und Autor Enrico Puzzo (Franco Nero) zu erledigen, um die Veröffentlichung von dessen Memoiren zu verhindern, begegnet er der schusseligen Verlagsangestellten Julia (Nora Tschirner) und verliebt sich prompt. Toni ergreift die Chance, in ihrer Nähe bleiben zu können: Er gibt sich als Puzzo aus und rettet damit Julias Karriere. Doch Tonis Hochstapelei erweist sich trotz der Hilfe seines alten Freundes Pepe (Bud Spencer) als lebensgefährliche Mission. Nicht nur, dass Julias Verlobter, der neurotische Verlegerssohn Bob Kimbell (Janek Rieke), den echten Puzzo kennt und droht, ihn zu enttarnen. Auch Mafiaboss Salvatore Marino (Günther Kaufmann) setzt eine ganze Horde von Killern auf ihn an. Allen voran der charmante Bayer Helmut Münchinger (Christian Tramitz), dessen "Schatzi" ihn gerne am Handy mitkleinen Alltagsproblemen bei der Arbeit stört. Und so wird Tonis Leben als Mafiaautor schnell zum gefährlichsten Job seiner Karriere ... Ein witziger Film mit viel schwarzem Humor. Rick Kavanian in der Hauptrolle ist sensationell gut und auch die anderen Darsteller sind klasse. Ein Film den man sich immer wieder anschauen und über den man auch immer wieder lachen kann. Ich kann ihn absolut weiter empfehlen