Meine Filiale

Shades of Midnight: A Midnight Breed Novel

A Midnight Breed Novel

Midnight Breed Band 7

Lara Adrian

(3)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 16.90

Accordion öffnen
  • Shades of Midnight: A Midnight Breed Novel

    Dell

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 16.90

    Dell
  • Adrian, L: Shades of Midnight

    Constable

    Erscheint in neuer Auflage

    Fr. 19.90

    Constable

eBook

ab Fr. 4.50

Accordion öffnen

Beschreibung

In a frozen wilderness steeped in darkness, the lines between good and evil, lover and enemy, are never black or white but drawn in Shades of Midnight.

Something inhuman is stalking the frigid Alaskan wilds, leaving unspeakable carnage in its wake. For bush pilot Alexandra Maguire, the killings stir memories of a horrific event she witnessed as a child and evoke in her the inexplicable sense of otherness she has long felt within herself but never fully understood . . . until a darkly seductive stranger with secrets of his own enters her world.

Sent from Boston on a mission to investigate the savage attacks and stop the slaughter, vampire warrior Kade has his own reasons for returning to the frigid, forbidding place of his birth. Haunted by a secret shame, Kade soon realizes the stunning truth of the threat he faces-a threat that will jeopardize the fragile bond he has formed with the courageous, determined young woman who arouses his deepest passions and most primal hungers. But in bringing Alex into his world of blood and darkness, Kade must confront both his own personal demons and the even greater evil that could destroy all he holds dear.

"Evocative, enticing, erotic."-J. R. Ward, author of Lover Avenged

Lara Adrian is the 
New York Times bestselling author of the Midnight Breed series, including the novels 
Kiss of Midnight, Kiss of Crimson, Midnight Awakening, Midnight Rising, Veil of Midnight, Ashes of Midnight, Shades of Midnight, Taken by Midnight, Deeper than Midnight, 
Darker After Midnight, Edge of Dawn, 
Crave the Night, and the eBook novella 
A Taste of Midnight.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.12.2009
Sprache Englisch
ISBN 978-0-440-24526-1
Verlag Dell
Maße (L/B/H) 17.5/10.5/2.9 cm
Gewicht 196 g

Weitere Bände von Midnight Breed

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Zum Schwelgen...
von ML aus Basel am 26.06.2010

Ich muss es zugeben: Ich gehöre zu Lara Adrians Fans seit der ersten Stunde. Wie bei J.R. Wards Büchern wird hier ein Suchtfaktor ausgelöst der selten erreicht wird. Anders als bei Wards Werken ist der Plot aber überlegter und logischer, weniger fantastisch. Hier ist ihr wieder ein gutes Buch gelungen. Voll von den Komponente... Ich muss es zugeben: Ich gehöre zu Lara Adrians Fans seit der ersten Stunde. Wie bei J.R. Wards Büchern wird hier ein Suchtfaktor ausgelöst der selten erreicht wird. Anders als bei Wards Werken ist der Plot aber überlegter und logischer, weniger fantastisch. Hier ist ihr wieder ein gutes Buch gelungen. Voll von den Komponenten die der wahre Fan sucht: Spannung, Liebe und Erotik kommen nicht zu kurz. Und die geneigte Leserin erwartet einmal mehr eine spannende Geschichte (Alaska, Kade und Alex finden sich)... Ein gelungener Wurf, das Warten hat sich gelohnt!

abwechslungsreich und spannend
von englishbooklover am 13.06.2010

Shades of Midnight sorgt dafür, dass sich der Spannungsbogen der Serie wieder etwas hebt. Dieses Mal erwartet den Leser eine Mischung aus Liebesgeschichte(Alex&Kade), persönlichen Tragödien(Alex´ Vergangenheit+ Kades Familie)und einer Hintergrundstory um den Ancient, die mysteriös ist(und bleibt)und einen in den Bann zieht. Sehr... Shades of Midnight sorgt dafür, dass sich der Spannungsbogen der Serie wieder etwas hebt. Dieses Mal erwartet den Leser eine Mischung aus Liebesgeschichte(Alex&Kade), persönlichen Tragödien(Alex´ Vergangenheit+ Kades Familie)und einer Hintergrundstory um den Ancient, die mysteriös ist(und bleibt)und einen in den Bann zieht. Sehr schön gelöst und geschrieben. Was mir persönlich sehr gut gefallen hat ist das Rätsel um das Schicksal des Ancient- und die einzelnen Verwicklungen untereinander(Ancient, Alex´ beste Freundin, dessen Bruder, Kades Bruder, usw.), und dass man auch über die Charaktere mehr erfährt. Daher tut es dem Buch auch gut, dass diesmal die Order weniger auftaucht und nicht dominiert, das muss nicht in jedem Band sein. Der nächste Band der Serie, Taken by Midnight, erscheint im September, und dreht sich erwartungsgemäß um Brock. Ob es nach den ersten 10 Bänden(Hunter+ Sterling sind dann auch noch jeweils dran)weiter geht, hängt laut Lara Adrian vom Verleger ab.

Solide Fortsetzung der Midnight Breed Reihe
von Birte am 04.01.2010

Sooo ... ich hab Shades of Midnight trotz der Feiertage nun endlich durch und ich kann sagen, dass mir das Buch recht gut gefällt ^^. Es hat mich zwar jetzt nicht akut vom Hocker gezogen, aber trotzdem hat's gefallen. Während ich die anderen Bücher gelesen hab, hatte ich Kade nie so recht auf dem Radar, und nun weiss ich auch... Sooo ... ich hab Shades of Midnight trotz der Feiertage nun endlich durch und ich kann sagen, dass mir das Buch recht gut gefällt ^^. Es hat mich zwar jetzt nicht akut vom Hocker gezogen, aber trotzdem hat's gefallen. Während ich die anderen Bücher gelesen hab, hatte ich Kade nie so recht auf dem Radar, und nun weiss ich auch warum: Er und Brock waren ja erst kürzlich zum Orden gestossen und deswegen sind beide noch gar nicht von Anfang an mit dabei. Und das die beiden dann mehr oder weniger nur mit am Rande rumstanden, hat auch nicht grad zu Erinnerungsschüben verholfen. Aber trotz allem ist Kade nun dabei und es wurde recht viel über ihn bekannt gegeben. Im Gegensatz zu den anderen Breed Male wurde richtig viel über Kades Vergangenheit erzählt, seine nicht ganz einfache Kindheit mit seinem Zwillingsbruder Seth und Verständigungsprobleme mit dem Vater. Relativ zu Anfang wird dann auch erzählt, dass Kade im Grunde genommen nur dem Orden beigetreten ist, um den Problemen mit seiner Familie zu entkommen, was anfangs irgendwie nicht grad dazu beiträgt, Kade für voll zu nehmen. Also das ist nicht bös gemeint, aber während Lucan, Dante, Rio + die anderen ja quasie irgendwie immer die Alphamännchen sind ;), kommt Kade da halt irgendwie anders rüber. Da ist die toughe Pilotin Alexandra ja schon fast mehr Mann als Kade :P. Aber trotz allem sind Alex & Kade ein symphatisches Pärchen, auch wenn (oder grade weil?) jeder sein Päckchen mit der Vergangenheit zu tragen hat. Alex ist nämlich vor Jahren mit ihrem Vater nach Alaska geflüchtet, nachdem ihr kleiner Bruder und ihre Mutter abgeschlachtet wurden. Während der Leser natürlich sofort ahnt, was damals passiert ist, tappte Alex lange im Dunkeln und erst durch Kade erfährt sie die Wahrheit. Jo, dementsprechend wird die Storyline um Drakos weiter geführt, wobei ich persönlich aber das Gefühl hab, dass das wohl bald geklärt wird ...?! Ich kann mich da aber auch irren, denn auf der anderen Seite werden auch wieder neue Charaktäre eingeführt, was eigentlich eher dafür spricht, dass es noch laaaange weiter geht. Naja - lassen wir uns mal überraschen, was Lara Adrian noch so in petto hat. Im Herbst jedenfalls erscheint Band 8 "Taken by Midnight" mit bislang noch unbekanntem Pairing. Ach so, eins hab ich vermisst bei dem Buch: auf 3/4 des Buches kommen fast nur Kade und Alex vor und erst zum Schluss stoßen ein paar der Ordens-Jungs hinzu. Das war ein bissl dürftig für meinen Geschmack :S

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Chapter One

    Twenty-eight-hundred feet below the red single-engine de Havilland Beaver's wings, the broad swath of the frozen Koyukuk River glistened under the morning moonlight like a ribbon of crushed diamonds. Alexandra Maguire followed the long stretch of ice-jammed, crystalline water north out of the small town of Harmony, the back of her plane loaded with supplies for the day's delivery run to a handful of settlements nestled deep in the interior.

    Beside her in the passenger seat of the cockpit was Luna, the best copilot she'd ever had, aside from her dad, who had taught Alex everything she knew about flying. The gray-and-white wolf dog had been standing in for Hank Maguire for a couple of years now, when the Alzheimer's had really started taking hold of him. Hard to believe he'd been gone for six months now, although Alex often felt she had been slowly losing him for a lot longer than that. At least the disease that ate away his mind and memories had also ended his pain, a small mercy to be sure.

    Now it was just Luna and her living in the old house in Harmony and making the supply runs to Hank's small roster of clients in the bush. Luna sat erect next to Alex, her pointed ears perked forward, sharp blue eyes keeping a steady watch on the mountainous terrain of the Brooks Range, its dark, crouching bulk filling the northwest horizon. As they crossed the Arctic Circle, the dog fidgeted in the seat and let out a small, eager-sounding whine.

    "Don't tell me you can smell Pop Toms's moose jerky from here," Alex said, reaching out to ruffle the big furry head as they continued north along the Koyukuk's Middle Fork, past the small villages of Bettles and Evansville. "Breakfast is still twenty minutes away, girlfriend. Make that thirty minutes, if that black storm cloud over the Anaktuvuk Pass decides to blow our way."

    Alex eyed the dark thunderhead that loomed a few miles up from their flight path. More snow was in the forecast; certainly nothing unusual for November in Alaska, but not exactly prime conditions for her delivery route today. She exhaled a curse as the wind coming off the mountains picked up speed and scuttled across the river valley to give the already bumpy ride a bit more gusto.

    The worst of it passed just as Alex's cell phone began to chirp in the pocket of her parka. She dug the phone out and answered the call without needing to know who was on the other end of the line.

    "Hey, Jenna."

    In the background of her best friend's house, Alex could hear a Forest Service radio chattering about sketchy weather conditions and plummeting windchill factors. "Storm's gonna be coming your way in a couple of hours, Alex. You on the ground yet?"

    "Not quite." She rode through another round of bumps as she neared the town of Wiseman and turned the plane onto the route that would take her to the first stop on her day's delivery schedule. "I'm maybe ten minutes from the Toms place now. Three more stops after that, shouldn't take more than an hour apiece even with the headwind I'm fighting right now. I think the storm is going to pass right by this time."

    It was hope more than qualified estimation, sympathy for her friend's concern more than caution for her own safety. Alex was a good flier, and too well trained by Hank Maguire to do anything completely reckless, but the simple fact was the supplies she carried in her cargo hold were already a week overdue because of bad weather. She'd be damned if she was going to let a few snowflakes or gusty breezes keep her from delivering goods to the folks in the far-flung reaches of the interior who were counting on her for food and fuel.

    "Everything's fine on this end, Jenna. You know I'm careful."

    "Yeah," she said. "But accidents happen, don't they?"

    Alex might have told Jenna not to worry, but saying it wouldn't have done any good. Her friend knew as well as anyone-perhaps better than most-t